BITTE keine streitereien zu dem thema!!! danke.

also, wir sind ja konfessionslose ossiverlasser und leben nun im konfessionellen rheinland. *g*

tochter wird siche rnicht getauft bevor sie das mal (als erwachsene) selber entscheiden kann. oder eben jugendliche.
auf jeden fall hätte ich ja gerne das sie mal eine jugendweihe feiert. aber hier ja völlig unüblich.

würdet ihr diesen "einführungsritus" in die welt der erwachsenen damit komplett ausfallen lassen. also keine kommunion, keine konfirmation und eben leider dann auch keine jugendweihe?? immerhin wird sie das hier von den anderen kindern ja auch nicht kennenlernen. (wir waren damals als komplette klasse zu den jugendweihestunden und zur feier)

oder dem kind irgendwann erzählen das es das gibt und organisieren??

irgendwie fände ich es ja doof wenn mein kind nun "garnix" hat. *g* wären wir in B geblieben wäre es halt selbstverständlich gewesen.

jaaaaaaaaaaaa, sie ist noch klein aber ich denk halt grade drüber nach.