da ist mir vor Jahren was passiert.
Ich war noch mit meinem Ex verheiratet und wir hatten gerade ein neues Auto gekauft. Nach einem Abend bei Freunden sind wir heimgefahren, auf der Landstrasse (70km erlaubt) ist vor uns einer nach links abgebogen, wir also abgebremst, da höre ich hinter uns die Bremsen quietschen, sag noch, das wird nicht mehr reichen, und schon fährt der uns volle Kanne hinten rein, und schiebt uns in den Graben.
Fazit: neues Auto schrottreif, wir beide unverletzt.
Gendarmen und Abschleppdienst gekommen, wir mit Leihauto heimgefahren.
Der junge Mann, der uns hinten reingefahren ist, war mit 120km/h unterwegs braucht man sich also nicht zu wundern, dass der nicht mehr abbremsen konnte.
Jetzt kommt das Beste: am nächsten Tag steht der Mensch bei uns auf der Matte, nebst Frau und Baby. Und bittet uns doch tatsächlich, das Datum unseres Unfallberichts auf nächste Woche zu verschieben, damit er in der Zwischenzeit sein Auto Vollkasko versichern kann
Wir haben das damals NICHT gemacht, erstens weil die Gendarmen und der Abschleppdienst ja das Datum kannten (ich bin doch nicht blöd) und zum zweiten, weil ich auch denke, der Bursche hat einen Denkzettel verdient, dass der da so schnell fährt, und muss nciht auch noch belohnt werden.
Trotzdem muss ich sagen: es ist nciht das erste Mal, dass ich in Frankreich solche Geschichten zu hören bekomme. Solche Betrügereien sind hier an der Tagesordnung. Wenn man eine neue Brille will, dann gibt man einen Sportunfall an und gut ist. Zum Beispiel. Wollte ich euch nur noch mal sagen.