Hallo!
Ich hätte mal gerne eure Meinung.

Bei uns gibt's morgens öfter mal Stress.
Ich stelle mir den Wecker, stehe auf, Wecke den Großen, schaue, dass er sich anzieht und die Zähne putzt, mache Tee, dem Großen ein Müsli.

Dazwischen muss ich aber auch immer wieder meinen Mann wecken. Von dem Geklöter wird der nicht von alleine wach. Allerdings muss ich das an "schlimmen" Tagen ungefähr 5x machen. Oft wacht dann der Kleine auch noch auf und quängelt nach Mama.

Heute morgen kam es wieder mal zum Streit. Mich nervt ein Tag, der so schlecht anfängt. Mein Mann meinte nur, ich hätte ihm mit meiner Meckerei den Tag verdorben, wir sollten das abends besprechen, es wäre ja eine Grundsatzdiskussion.

Dabei hatten wir aber vor ca. 2 Wochen abgemacht, dass wir morgens alle früher aufstehen, weil das die Situation entspannt (der Große hatte sich beschwert, dass es ihm zu stressig ist). Ich komme mir dabei vor als hätte ich 3 Kleinkinder!

Wie kann ein erwachsener Mann 3x wieder einschlafen nachdem er geweckt wurde?!!!

Habe ich überreagiert? Ich kann so schlecht warten bis abends, um das ganze dann da zu besprechen. Entweder bin ich den ganzen Tag stinkig oder ich habe es bis dahin vergessen. Beides blöd!