Stellt euch vor, ein Verwandter von euch stirbt. Er gehörte nicht grad zu den Armen - definitiv zu den Besserverdienenden mit sechsstelligem Jahresgehalt.

Würdet ihr da Geld in die Beileidskarte legen? So wie man das halt üblicherweise macht?

Was würdet ihr denken, wenn jemand es eben nicht macht, mit dem Hinweis, die Familie brauche kein Geld und euch später darauf hinweist, dass die Witwe alles gespendet hat?

lg
Uschi