Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47
  1. #1
    _MonaLisa_ ist offline addict
    Registriert seit
    23.09.2009
    Beiträge
    690

    Standard Harmoniesucht ... Kann man das "ver"lernen??

    Der Andere-Kinder-schließen-eigenes-Kind-im-eigenen-Garten-aus-Thread bringt mich auf diese (wirklich ernst gemeinte) Frage :)

    Kann man das lernen?? Ich wäre jetzt nicht so harmoniesüchtig, dass ich andere - meinen Sohn ausschließende Kinder -auf seinem Trampolin springen lassen würde, aber mir wäre doch wichtig, dass die Eltern der Kinder das "verstehen" ... Blöd ... Ich finds bewundernswert, wenn man da so straight ist :(

    Die Frage ist wirklich erst gemeint ... Könnt Ihr das schon immer oder habt Ihr das erst gelernt und wenn ja wie??

    Nicht, dass das falsch ankommt, ich würde meine Harmoniesucht jetzt nicht über das Wohl meines Kindes stellen. Die Kinder würden auch hier aus dem Garten "geworfen", dennoch würde ich den Dialog mit den anderen Eltern suchen und es wäre mir nicht egal, ob diese meine Gründe verstehen :( Abgesehen davon würde ich jeder anderen Mutter zustimmen, wenn sie mein Kind und Freund aus dem eigenen Garten wirft, wenn diese ihr Kind ausschließen ...

    Ach Mensch, diese Harmoniesucht ist so stark implementiert, das macht mich rasend ... Immer schön "everybody's darling" sein wollen

    lg _MonaLisa_

  2. #2
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    63.002

    Standard Re: Harmoniesucht ... Kann man das "ver"lernen??

    Also ich bin so aufgewachsen dass man nicht allen gefallen muss, dass es nicht in erster Linie zählt was die anderen denken und machen.

    Und ich bin schon immer beruflich selbständig, da muss man sich eine gewisse Distanz und Härte angewöhnen.

    Lernen kann man das schon, wenn man will. Sich eben in solchen Situationen auch mal fragen: Was will ICH? Und einfach mal in kleineren Dingen ausprobieren was passiert, wenn man die Harmonie durchbricht.

  3. #3
    Avatar von surfgroupie
    surfgroupie ist offline 2. durchgedrehtes Huhn
    Registriert seit
    20.09.2007
    Beiträge
    10.613

    Standard Re: Harmoniesucht ... Kann man das "ver"lernen??

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Also ich bin so aufgewachsen dass man nicht allen gefallen muss, dass es nicht in erster Linie zählt was die anderen denken und machen.

    Und ich bin schon immer beruflich selbständig, da muss man sich eine gewisse Distanz und Härte angewöhnen.

    Lernen kann man das schon, wenn man will. Sich eben in solchen Situationen auch mal fragen: Was will ICH? Und einfach mal in kleineren Dingen ausprobieren was passiert, wenn man die Harmonie durchbricht.
    Dem kann ich nur zustimmen.
    Ich bin komplett anders aufgewachsen. Nur nicht auffallen, keinem zur Last fallen und immer schauen, dass die Nachbarn nicht über einen reden.

    Mir ist es sehr schwer gefallen, aus diesem Schema auszubrechen, aber es geht. :)
    Nix

  4. #4
    _MonaLisa_ ist offline addict
    Registriert seit
    23.09.2009
    Beiträge
    690

    Standard Re: Harmoniesucht ... Kann man das "ver"lernen??

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Also ich bin so aufgewachsen dass man nicht allen gefallen muss, dass es nicht in erster Linie zählt was die anderen denken und machen.

    Und ich bin schon immer beruflich selbständig, da muss man sich eine gewisse Distanz und Härte angewöhnen.

    Lernen kann man das schon, wenn man will. Sich eben in solchen Situationen auch mal fragen: Was will ICH? Und einfach mal in kleineren Dingen ausprobieren was passiert, wenn man die Harmonie durchbricht.
    Ja, das ist wohl der Unterschied: In meiner Familie war Angepasstsein die Methode der Wahl, ja keine Konflikte austragen :( Im Vergleich zu meiner Mutter und meiner Großmutter bin ich da schon eine Revoluzzerin ;O)

    Komischerweise klappt das viel besser bei Menschen, die mir nahe stehen und oft ist mir gerade die Meinung von Außenstehenden (unwichtigen Nachbarn, Erzieherinnen oder so) wichtiger oder ich habe eher "Angst" davor, dort falsch anzukommen ...

    Ich probiere es im Kleinen auch schon und bin dann immer verdutzt, wie irritiert die Leute davon sind und wie wenig weh das tut. Ja, es ist ein harter Lernprozess, den ich aber so wichtig finde, weil ich nicht möchte, dass mein Sohn auch so ein "Duckmäuser" wird.

    lg _MonaLisa_

  5. #5
    _MonaLisa_ ist offline addict
    Registriert seit
    23.09.2009
    Beiträge
    690

    Standard Re: Harmoniesucht ... Kann man das "ver"lernen??

    Zitat Zitat von surfgroupie Beitrag anzeigen
    Dem kann ich nur zustimmen.
    Ich bin komplett anders aufgewachsen. Nur nicht auffallen, keinem zur Last fallen und immer schauen, dass die Nachbarn nicht über einen reden.

    Mir ist es sehr schwer gefallen, aus diesem Schema auszubrechen, aber es geht. :)
    So geht es mir auch (mit dem Aufwachsen). Aber Du machst mir Hoffnung :) Früher war es irgendwie für mich okay, ich kannte es ja nicht anders ... Mir ist einfach wichtig, dass mein Sohn sich nicht genau so entwickelt. Mir stehen immer die Haare zu Berge, wenn meine Mutter ihren Enkel fragt "Und hast Du den so und so auch nett gegrüßt" oder "Ach, der so und so hat gesagt, Du bist ja so ein höflicher Junge" ... Schrecklich :( Aber immerhin schaffe ich es, da einen Riegel vorzuschieben. Schlimm, wenn man nur für solche angepassten Attribute gelobt wird und nie für Eigen- und Selbständigkeit.

    lg _MonaLisa_

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Harmoniesucht ... Kann man das "ver"lernen??

    Zitat Zitat von _MonaLisa_ Beitrag anzeigen
    Komischerweise klappt das viel besser bei Menschen, die mir nahe stehen und oft ist mir gerade die Meinung von Außenstehenden (unwichtigen Nachbarn, Erzieherinnen oder so) wichtiger oder ich habe eher "Angst" davor, dort falsch anzukommen ...
    _
    Ätzend.

    Kenn ich.
    Glaubt man mir immer nicht, aber ich kenn das :kater:

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Harmoniesucht ... Kann man das "ver"lernen??

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Und ich bin schon immer beruflich selbständig, da muss man sich eine gewisse Distanz und Härte angewöhnen.

    .
    Bewundernswert, wenn man das schafft.

  8. #8
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    63.002

    Standard Re: Harmoniesucht ... Kann man das "ver"lernen??

    Ich kann gut verstehen dass das nicht leicht fällt, wenn man so aufwächst.
    Der erste und wichtigste Schritt ist ja, sich das bewusst zu machen.

    Man muss deswegen ja auch nicht gleich unhöflich werden oder überall Krawall suchen, aber einfach mal in sich reinhören, wo die eigene Grenze erreicht ist.

    Wichtig finde ich das dann kurz und klar zu sagen und nicht ewig zu erklären oder zu rechtfertigen. Es muss einen auch nicht jeder im Detail verstehen

  9. #9
    Avatar von surfgroupie
    surfgroupie ist offline 2. durchgedrehtes Huhn
    Registriert seit
    20.09.2007
    Beiträge
    10.613

    Standard Re: Harmoniesucht ... Kann man das "ver"lernen??

    Zitat Zitat von _MonaLisa_ Beitrag anzeigen
    So geht es mir auch (mit dem Aufwachsen). Aber Du machst mir Hoffnung :) Früher war es irgendwie für mich okay, ich kannte es ja nicht anders ... Mir ist einfach wichtig, dass mein Sohn sich nicht genau so entwickelt. Mir stehen immer die Haare zu Berge, wenn meine Mutter ihren Enkel fragt "Und hast Du den so und so auch nett gegrüßt" oder "Ach, der so und so hat gesagt, Du bist ja so ein höflicher Junge" ... Schrecklich :( Aber immerhin schaffe ich es, da einen Riegel vorzuschieben. Schlimm, wenn man nur für solche angepassten Attribute gelobt wird und nie für Eigen- und Selbständigkeit.

    lg _MonaLisa_
    Naja, höflich sein und seine eigene Meinung vertreten, schliesst sich ja nicht aus. :)

    Man kann lächeln, wenn man 'nein' sagt, man muss ja nicht gleich ein grimmiges Gesicht aufsetzen. :)
    Nix

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Harmoniesucht ... Kann man das "ver"lernen??

    Zitat Zitat von _MonaLisa_ Beitrag anzeigen
    Der Andere-Kinder-schließen-eigenes-Kind-im-eigenen-Garten-aus-Thread bringt mich auf diese (wirklich ernst gemeinte) Frage :)

    Kann man das lernen?? Ich wäre jetzt nicht so harmoniesüchtig, dass ich andere - meinen Sohn ausschließende Kinder -auf seinem Trampolin springen lassen würde, aber mir wäre doch wichtig, dass die Eltern der Kinder das "verstehen" ... Blöd ... Ich finds bewundernswert, wenn man da so straight ist :(

    Die Frage ist wirklich erst gemeint ... Könnt Ihr das schon immer oder habt Ihr das erst gelernt und wenn ja wie??

    Nicht, dass das falsch ankommt, ich würde meine Harmoniesucht jetzt nicht über das Wohl meines Kindes stellen. Die Kinder würden auch hier aus dem Garten "geworfen", dennoch würde ich den Dialog mit den anderen Eltern suchen und es wäre mir nicht egal, ob diese meine Gründe verstehen :( Abgesehen davon würde ich jeder anderen Mutter zustimmen, wenn sie mein Kind und Freund aus dem eigenen Garten wirft, wenn diese ihr Kind ausschließen ...

    Ach Mensch, diese Harmoniesucht ist so stark implementiert, das macht mich rasend ... Immer schön "everybody's darling" sein wollen

    lg _MonaLisa_
    Ja, kann man lernen!

    Zum einen wird man mit den Jahren ohnehin immer egoistischer *find*, und man kommt sich selber immer näher, man nimmt seine eigenen Bedürfnisse immer mehr ernst.

    Im Zuge dessen lernt man dann auch, besser seine Grenzen zu wahren, und auf die Meinung anderer mehr zu pfeifen.

    Ist aber ein lebenslanger Prozess fürchte ich .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •