Gestern wurde mein Onkel begraben.

Und jetzt muss ich ein bißchen aus seiner Biographie erzählen.

Er hat sich nach 25 Jahren Ehe von seiner Frau getrennt, seine beiden Töchter waren zu dem Zeitpunkt schon erwachsen, ein Sohn war noch zuhause und um diese Zeit so ca 14.

Die Beziehung zum Sohn war in den Folgejahren eher schwierig. Das Ehepaar dagegen verstand sich eigentlich immer noch recht gut, man traf sich halt auf gelegentlichen Familienfeiern (Hochzeit der Töchter, Taufen, was halt so ansteht). Später kaufte sich mein Cousin ein älteres Haus und mein Onkel half ihn viel und lange bei der Renovierung. Beziehung war nicht richtig eng, aber man half sich halt.

Vor ca3 Jahren heiratete mein Cousin, mein Onkel und seine Lebensgefährtin waren bei der Hochzeit.

(Die Trennung ist übrigens inzwischen über 25 Jahre her)

Gestern war die Beerdigung, die Töchter waren da, viele Nichten und Neffen, die Exfrau war da.

Mein Cousin nicht! Oder eher noch schlimmer, er hat seine Mutter gefahren und ist im Auto geblieben!


Mir geht das nicht aus dem Kopf, ok, die Beziehung war nicht die Beste, aber es gab nie einen Bruch oder eine gravierende Auseinandersetzung. Wie kann man da der Beerdigung fernbleiben??