Gestern mit Freundin im Café.

Ich trinke Kaffee wie immer - Freundin bestellt wieder Erwarten "Heiße Schokolade mit Schlagobers".

Bekommen hat sie erstmal ohne Schlagobers (Sahne) - mit der Bemerkung der Servierkraft (Kellnerin sage ich jetzt aus Prinzip nicht, das ist immerhin ein Lehrberuf) : "Der Schlagobers ist mir sauer geworden, den wollte ich nicht mehr draufgeben".

Okay?

Die heiße Schokolade schmeckte, als wärs Kakao mit Wasser aufgegossen - ich durfte nachkosten. Freundin fragt also nach und bekommt zur Antwort, dass heiße Schokolade IMMER nur mit Wasser zubereitet würde, genauso steht das auch auf der Packung.

Die Erklärung, dass heiße Schokolade nicht immer mit Pulver aus der Packung zubereitet wird, sondern durchaus auch mal mit echter Schokolade, haben wir uns beide verkniffen.

Mal abgesehen davon - ich war der Meinung, dass die Servierkraft normalerweise hätte FRAGEN müssen, ob die Heiße Schokolade auch OHNE Schlagobers erwünscht wäre, wenn er ihr ausgegangen ist - und dass man dem Gast nicht einfach eine halbe Bestellung (der Rest ist uns leider ausgegangen) hinstellt.

Sehe ich das zu eng?