Heute (mach mal auf Jelly ) hatte ich mittags ein interessantes Gespräch mit meinen Kolleginnen.

Fast alle haben gemeint, sie würden sich nie richtig sattessen wegen der Figur und auch im Restaurant eher einen Salat mit Putenbruststreifen als ein 300gr. Steak mit Kräuterbutter bestellen.
Beim Pizzadienst würden sie sich auch nur die Kindervariante bestellen und dazu eben 1l Wasser trinken.

Richtig sattessen scheint tabu zu sein.

Ich bin zu dick, ganz klar, aber ich werde sehr ungemütlich, wenn ich hungrig zu Bett gehen oder mir Essen verkneifen muss.

Bin ich inzwischen die Einzige, die sich satt isst und auch das, worauf sie Lust hat (was ja ausgewogene Ernährung nicht ausschließt)?

Ehrlich, ich bin es satt, auf Kalorien zu achten und Hunger zu schieben.
Dann kaufe ich lieber Klamotten in 44.

Und jetzt auf mich....