Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49
  1. #1
    Avatar von Kyna
    Kyna ist offline Schreibwaise
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    20.157

    Frage Getrennte Wohnungen trotz Ehe

    Eine Freundin von mir ist seit 10 Jahren verheiratet und wohnt dennoch nicht mit ihrem Mann zusammen, sie haben getrennte Wohnungen.
    Ich könnte mir das gar nicht vorstellen, ich möchte meinen Partner so oft wie möglich um mich haben und auch den Alltag mit ihm teilen.
    Praktiziert jemand von Euch auch dieses ungewöhnliche Lebensmodell?
    Was haltet Ihr davon?
    Versuche niemals jemanden so zu machen, wie du selbst bist. Du solltest wissen, dass einer von deiner Sorte genug ist.

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Getrennte Wohnungen trotz Ehe

    Zitat Zitat von Kyna Beitrag anzeigen
    Was haltet Ihr davon?
    Ich kann mir schon vorstellen, dass so manche Beziehung mit mehr "Abstand" und Rückzugsmöglichkeit viel besser funktioniert.

    Ich lebe so nicht aber eine Bekannte lebt in 2. Ehe seit Jahren so und es ist gut so.

  3. #3
    gorian2 ist offline Stille Mitleserin
    Registriert seit
    20.11.2004
    Beiträge
    6.681

    Standard Re: Getrennte Wohnungen trotz Ehe

    GG und ich (verheiratet seit 89) wohnen berufsbedingt von Mo.-Frei. getrennt und das schon seit über 15 Jahren. Klappt prima.
    In Gedenken an Cajaa und Schnuggi
    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast ist ein verlorener Tag.
    C.Chaplin

    Frau Gorian 01/62 mit Sohn 12/92

  4. #4
    Avatar von Dunkeltroll
    Dunkeltroll ist offline Legende
    Registriert seit
    08.07.2003
    Beiträge
    11.255

    Standard Re: Getrennte Wohnungen trotz Ehe

    Zitat Zitat von gorian2 Beitrag anzeigen
    GG und ich (verheiratet seit 89) wohnen berufsbedingt von Mo.-Frei. getrennt und das schon seit über 15 Jahren. Klappt prima.
    Ist bei uns auch so (wenn auch noch nicht sooo lange, aber auch schon seit Jahren...)

    Wenn der Herr Troll wieder hier in der Gegend eine Stelle fände, würden wir uns wahrscheinlich im ersten Jahr regelmäßig die Köpfe einschlagen.

  5. #5
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    12.773

    Standard Re: Getrennte Wohnungen trotz Ehe

    Ja, klappt gut.

  6. #6
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    25.935

    Standard Re: Getrennte Wohnungen trotz Ehe

    Zitat Zitat von Kyna Beitrag anzeigen
    Eine Freundin von mir ist seit 10 Jahren verheiratet und wohnt dennoch nicht mit ihrem Mann zusammen, sie haben getrennte Wohnungen.
    Ich könnte mir das gar nicht vorstellen, ich möchte meinen Partner so oft wie möglich um mich haben und auch den Alltag mit ihm teilen.
    Praktiziert jemand von Euch auch dieses ungewöhnliche Lebensmodell?
    Was haltet Ihr davon?
    Für mich wäre es unvorstellbar, auch eine Wochenendehe würde ich nicht praktizieren wollen.
    Königin nun lass uns sacht mit der Nacht ins Dunkle reisen, schneller als der Mond das macht, werden wir die Welt umkreisen.

  7. #7
    Avatar von Kyna
    Kyna ist offline Schreibwaise
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    20.157

    Standard Re: Getrennte Wohnungen trotz Ehe

    Zitat Zitat von elague Beitrag anzeigen
    Ich kann mir schon vorstellen, dass so manche Beziehung mit mehr "Abstand" und Rückzugsmöglichkeit viel besser funktioniert.

    Ich lebe so nicht aber eine Bekannte lebt in 2. Ehe seit Jahren so und es ist gut so.
    Gut, aber Abstand und eine Rückzugsmöglichkeit kann ich mir aber auch innerhalb der Wohnung, bzw.des Hauses schaffen, dazu muss ich nicht in getrennten Wohnungen leben.
    Ich habe zum Beispiel ein eigenes Arbeitszimmer, das ist mein ganz privater Rückzugsort, den niemand ohne meine Erlaubnis betreten darf, auch kein Familienmitglied
    Mein Mann hat ebenfalls sein eigenes Arbeitszimmer und wir pflegen auch viele Kontakte, manchmal auch getrennt voneinander..
    Versuche niemals jemanden so zu machen, wie du selbst bist. Du solltest wissen, dass einer von deiner Sorte genug ist.

  8. #8
    Avatar von Kyna
    Kyna ist offline Schreibwaise
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    20.157

    Standard Re: Getrennte Wohnungen trotz Ehe

    Zitat Zitat von gorian2 Beitrag anzeigen
    GG und ich (verheiratet seit 89) wohnen berufsbedingt von Mo.-Frei. getrennt und das schon seit über 15 Jahren. Klappt prima.
    Und Du hattest nie das Bedürfnis das zu ändern?
    Versuche niemals jemanden so zu machen, wie du selbst bist. Du solltest wissen, dass einer von deiner Sorte genug ist.

  9. #9
    Avatar von Kyna
    Kyna ist offline Schreibwaise
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    20.157

    Standard Re: Getrennte Wohnungen trotz Ehe

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Für mich wäre es unvorstellbar, auch eine Wochenendehe würde ich nicht praktizieren wollen.
    Ich nämlich auch nicht. Ich habe schon von einigen Leuten die eine Wochenendbeziehung führen gehört, dass auf Dauer eine Entfremdung einsetzt und die Beziehungen teilweise sogar daran gescheitert sind.
    Versuche niemals jemanden so zu machen, wie du selbst bist. Du solltest wissen, dass einer von deiner Sorte genug ist.

  10. #10
    Avatar von Sonny0910
    Sonny0910 ist offline ****************
    Registriert seit
    01.10.2007
    Beiträge
    10.329

    Standard Re: Getrennte Wohnungen trotz Ehe

    Zitat Zitat von Kyna Beitrag anzeigen
    Eine Freundin von mir ist seit 10 Jahren verheiratet und wohnt dennoch nicht mit ihrem Mann zusammen, sie haben getrennte Wohnungen.
    Ich könnte mir das gar nicht vorstellen, ich möchte meinen Partner so oft wie möglich um mich haben und auch den Alltag mit ihm teilen.
    Praktiziert jemand von Euch auch dieses ungewöhnliche Lebensmodell?
    Was haltet Ihr davon?
    Ich für mich könnte mir das auch nicht vorstellen, aber es soll Paare geben, bei denen das hervorragend funktioniert. Meine Großeltern, z.B. Gut, sie sind seit 35 Jahren geschieden und leben erst seitdem getrennt Aber sie haben sich die ganzen Jahre wie ein Ehepaar benommen. Gemeinsame Aktivitäten, gegenseitige Besuche, auch dauerhaft für ein paar Wochen. Wenn sie sich dann mal auf die Nerven gegangen sind, hatte jeder seine eigene Wohnung. Das hat über die Jahre wunderbar geklappt und wenn sie schon vorher so gelebt hätten, hätten sie sich wohl nie scheiden lassen :) Jetzt ist mein Opa vor kurzem zum Pflegefall geworden und meine Oma ist ganz selbstverständlich bei ihm eingezogen, um ihm zu helfen
    Alles in allem ein tolles Lebensmodell für die zwei.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •