Kind 1 hat mit seinen Beißerchen einige Probleme gehabt, auch wegen seiner Unlust zum Zähneputzen. Ich putze jeden Abend nach und er muss auch Zahnseide benutzen. Meistens geht das nur mit Gemaule und Antreiben ohne ende. Ich denke mir dann aber - es ist ja seine Verantwortung und mit 7 sollte er langsam verstehen lernen, dass er für seine Zähne verantwortlich ist. Da ich für die Beißerchen schon ca. 300 € ausgegeben habe, habe ich gestern, als ich ihn erwischt habe, wie er auf der Toilette saß und die Zahnbürste nur laufen ließ, so dass ich dachte, er putzt seine 3 Minuten, vor lauter Wut folgendes gesagt:

Das nächste Mal, wenn du ein Loch hast und ich die Füllung bezahlen muss trete ich in Vorleistung und zahle dir solange kein Taschengeld mehr, bis die Rechnung beglichen ist.

Ich muss dazu sagen, ich war wirklich stinksauer, nach aller Mühe, die ich mir mit seinen Zähnen gebe - er hat auch schon professionelle Zahnreinigungen bekommen, ich mir das Geld dafür zusammengekratzt, weil ich eben nicht will, dass meine Kinder später mal solche Schwierigkeiten haben wie ich.

Ist das zu hart in dem Alter? Was wären Eure Konsequenzen?