Unser Lütter (wird demnächst 4) hatte Montag eine Polypen-Op.
Mal abgesehen davon, dass das "Scheiß-egal-Zäpfchen" bei ihm nicht gewirkt hat(statt müde zu werden, drehter er voll auf- selbst der Arzt war etwas irritiert, weil B noch voll da war und am liebsten jetzt spielen gegangen wäre...) lief alles super, er war danach zwar müde und hat Montag viel geschlafen, war ansonsten aber gut drauf. Gestern und heute hat er sich übergeben, leichtes Fieber und ist total schlapp,wackelig auf den Beinen und selbst Hunger hat er gar keinen(was bei unserer Fressmaschine schon etwas seltsam ist).
Ich weiß- das werden die Nebenwirkungen von der Narkose sein und lt. HNO-Arzt zu dem wir gestern wg. der Nachsorge mußten ist das auch normal, aber irgendwie waren alle Kids, die ich kenne die so ne Op hatten, schon am nächsten Tag wieder voll da und mußten eher gebremst werden.
Ging es euren Kindern auch so? Oder muß ich mir jetzt doch Sorgen machen? Derzeit pennt er wieder mal, der Schmerzsaft wirkt.

Ich hoffe nur für ihn, dass er a) bald wieder fit ist- und b) der Eingriff auch wirklich gegen sein ständiges Sabbern hilft( noch ist es genauso heftig wie vorher auch das Schnarchen hat sich nicht gebessert)

Lg
dörte