Seite 1 von 27 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 261
  1. #1
    Gast

    Standard Beruhigt mich mal!

    Ich habe euch ja schon davon erzählt, dass mein Ältester riesige Verkaufserfolge in dem Laden erzielt hat in dem er Teilzeit arbeitet.

    Gestern war auf Anweisung des Firmenchefs der Regionalleiter da und hat mit ihm gesprochen. Sie möchten ihn unbedingt ausbilden und zwar nicht für die Filialen sondern direkt für die Firmenzentrale im Schwerpunkt "Handel".

    Es wäre eine Führungskräfteausbildung die 4 Jahre dauert und die normalerweise nur BWL ér machen können.

    Natürlich in der Hauptzentrale (weit weg von Mutters Brust:blush:)

    Er soll sich das jetzt überlegen.

    Paralell dazu hat er sich ja in der Uni eingeschrieben (Lehramtsstudium).

    Aber er schwebt jetzt schon ein bißchen auf

    Ich kann es ja verstehen, aber ich traue einfach einem Studium irgendwie mehr. Habe Angst wenn das nicht klappen sollte das er dann keinen richtigen Job findet.

    Dreinreden tun wir nicht aber Gedanken macht man sich halt.

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Beruhigt mich mal!

    Zitat Zitat von -Lilli- Beitrag anzeigen
    Ich habe euch ja schon davon erzählt, dass mein Ältester riesige Verkaufserfolge in dem Laden erzielt hat in dem er Teilzeit arbeitet.

    Gestern war auf Anweisung des Firmenchefs der Regionalleiter da und hat mit ihm gesprochen. Sie möchten ihn unbedingt ausbilden und zwar nicht für die Filialen sondern direkt für die Firmenzentrale im Schwerpunkt "Handel".

    Es wäre eine Führungskräfteausbildung die 4 Jahre dauert und die normalerweise nur BWL ér machen können.

    Natürlich in der Hauptzentrale (weit weg von Mutters Brust:blush:)

    Er soll sich das jetzt überlegen.

    Paralell dazu hat er sich ja in der Uni eingeschrieben (Lehramtsstudium).

    Aber er schwebt jetzt schon ein bißchen auf

    Ich kann es ja verstehen, aber ich traue einfach einem Studium irgendwie mehr. Habe Angst wenn das nicht klappen sollte das er dann keinen richtigen Job findet.

    Dreinreden tun wir nicht aber Gedanken macht man sich halt.
    die Angst kann dir kein Mensch nehmen. Er muss eben das machen, was ihm besser liegt. Das, was er jetzt macht, kann er abschätzen. Kann er das mit dem Lehrerberuf auch? Ist er ein Karrieremensch oder eher der Beamtentyp? Gilt alles anbzuwägen.

  3. #3
    Stadtmusikantin ist offline Die Ruhe selbst
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    61.107

    Standard Re: Beruhigt mich mal!

    Er hat JETZT das gefunden, was er kann und was ihm Spaß macht. Ich halte erheblich mehr von dem Angebot der Firma als von einem Lehramtsstudium, bei dem keiner weiß, ob es ihm liegt.
    Manche sagen ich wäre eingebildet, dabei gibt es mich wirklich.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Beruhigt mich mal!

    Zitat Zitat von -Lilli- Beitrag anzeigen
    Ich habe euch ja schon davon erzählt, dass mein Ältester riesige Verkaufserfolge in dem Laden erzielt hat in dem er Teilzeit arbeitet.

    Gestern war auf Anweisung des Firmenchefs der Regionalleiter da und hat mit ihm gesprochen. Sie möchten ihn unbedingt ausbilden und zwar nicht für die Filialen sondern direkt für die Firmenzentrale im Schwerpunkt "Handel".

    Es wäre eine Führungskräfteausbildung die 4 Jahre dauert und die normalerweise nur BWL ér machen können.

    Natürlich in der Hauptzentrale (weit weg von Mutters Brust:blush:)

    Er soll sich das jetzt überlegen.

    Paralell dazu hat er sich ja in der Uni eingeschrieben (Lehramtsstudium).

    Aber er schwebt jetzt schon ein bißchen auf

    Ich kann es ja verstehen, aber ich traue einfach einem Studium irgendwie mehr. Habe Angst wenn das nicht klappen sollte das er dann keinen richtigen Job findet.

    Dreinreden tun wir nicht aber Gedanken macht man sich halt.
    Nicht jeder ist für ein Studium geboren und bist du dir ganz sicher, ob das für deinen Großen das richtige ist oder knallt er nach der ersten verpatzten Klausur die Plünnen hin?

    In dem Laden hat er sich bereits bewährt, sie scheinen große Stück auf ihn zu halten, sonst würden sie ihm das nicht anbieten. Der "soziale" Druck bei der Führungskräfteausbildung sit für ihn auch nochmal was anderes als ein Studium zwischen lauter "Schluffis"

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Beruhigt mich mal!

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Er hat JETZT das gefunden, was er kann und was ihm Spaß macht. Ich halte erheblich mehr von dem Angebot der Firma als von einem Lehramtsstudium, bei dem keiner weiß, ob es ihm liegt.

    Meinst du? Aber Lehrer werden doch generell eigentlich immer gesucht?

    Sein größter Wunsch war es ja von jeher in das Sportmanagement einzusteigen.

    Entweder bei einem großen Verein oder einer großen Sportfirma (Nike usw.).

    Gut - das hat ja nicht geklappt. Jetzt kriegt er so eine Ausbildung auf ähnlichem Niveau im Laufsportsektor geradzu auf dem Goldtablett präsentiert.

    Aber wird es wirklich ähnlich sein? Kann er in dieser Firma auch ohne Studium aufsteigen?

    Fragen über Fragen

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Beruhigt mich mal!

    Zitat Zitat von -Lilli- Beitrag anzeigen
    Ich habe euch ja schon davon erzählt, dass mein Ältester riesige Verkaufserfolge in dem Laden erzielt hat in dem er Teilzeit arbeitet.

    Gestern war auf Anweisung des Firmenchefs der Regionalleiter da und hat mit ihm gesprochen. Sie möchten ihn unbedingt ausbilden und zwar nicht für die Filialen sondern direkt für die Firmenzentrale im Schwerpunkt "Handel".

    Es wäre eine Führungskräfteausbildung die 4 Jahre dauert und die normalerweise nur BWL ér machen können.

    Natürlich in der Hauptzentrale (weit weg von Mutters Brust:blush:)

    Er soll sich das jetzt überlegen.

    Paralell dazu hat er sich ja in der Uni eingeschrieben (Lehramtsstudium).

    Aber er schwebt jetzt schon ein bißchen auf

    Ich kann es ja verstehen, aber ich traue einfach einem Studium irgendwie mehr. Habe Angst wenn das nicht klappen sollte das er dann keinen richtigen Job findet.

    Dreinreden tun wir nicht aber Gedanken macht man sich halt.
    Keine Ahnung, was ihm mehr liegt.

    Denke, dass es aber auch zwischen Lehramt studieren und Schüler unterrichten nochmal ein (großer) Unterschied besteht.
    Etwas zu wissen heißt nicht automatisch, das Wissen auch verständlich weiterzugeben.
    Kommt auch noch der Umgang mit unterschiedlichen Kindern hinzu.
    Manch einer hatte sich den Lehrerjob anders vorgestellt.

    Was der Filialleiter überbrachte, hört sich schon verlockend an und ist wohl eine einmalige Chance - denke ich.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Beruhigt mich mal!

    Zitat Zitat von WhippingWillow Beitrag anzeigen
    Nicht jeder ist für ein Studium geboren und bist du dir ganz sicher, ob das für deinen Großen das richtige ist oder knallt er nach der ersten verpatzten Klausur die Plünnen hin?

    In dem Laden hat er sich bereits bewährt, sie scheinen große Stück auf ihn zu halten, sonst würden sie ihm das nicht anbieten. Der "soziale" Druck bei der Führungskräfteausbildung sit für ihn auch nochmal was anderes als ein Studium zwischen lauter "Schluffis"

    Ich befürchte ja auch das man ihm beim Studium in den Hintern treten muss. Allerdings ist die Fächerwahl sein Ding (Sport und PoWi evtl. noch Mathe)

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Beruhigt mich mal!

    Studieren könnte er auch noch, wenn das hier nicht funktionieren würde (was ich stark bezeweifle, so wie du es beschreibst).

    Du kannst sehr stolz auf deinen Sohn sein.





    Ach ja, er findet sicher eine Ersatz-Brust wenn er weiter weg von zu Hause ist. Mach dir da keine Sorgen.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Beruhigt mich mal!

    Zitat Zitat von -Lilli- Beitrag anzeigen
    Meinst du? Aber Lehrer werden doch generell eigentlich immer gesucht?

    Sein größter Wunsch war es ja von jeher in das Sportmanagement einzusteigen.

    Entweder bei einem großen Verein oder einer großen Sportfirma (Nike usw.).

    Gut - das hat ja nicht geklappt. Jetzt kriegt er so eine Ausbildung auf ähnlichem Niveau im Laufsportsektor geradzu auf dem Goldtablett präsentiert.

    Aber wird es wirklich ähnlich sein? Kann er in dieser Firma auch ohne Studium aufsteigen?

    Fragen über Fragen
    Lehrer muss man aber sein wollen. Da reicht es nicht zu sagen, dass die immer gesucht werden.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Beruhigt mich mal!

    Zitat Zitat von Falbala13 Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, was ihm mehr liegt.

    Denke, dass es aber auch zwischen Lehramt studieren und Schüler unterrichten nochmal ein (großer) Unterschied besteht.
    Etwas zu wissen heißt nicht automatisch, das Wissen auch verständlich weiterzugeben.
    Kommt auch noch der Umgang mit unterschiedlichen Kindern hinzu.
    Manch einer hatte sich den Lehrerjob anders vorgestellt.

    Was der Filialleiter überbrachte, hört sich schon verlockend an und ist wohl eine einmalige Chance - denke ich.

    Er ist im Prinzip der geborene Lehrer, denn er kann supergut erklären. Seine Nachhilfeschüler (Mathe) sind von ihm begeistert. Wahrscheinlich ist die Fähigkeit so gut erklären zu können auch ein Punkt der ihm beim Verkauf weiterhilft. Denn er "erklärt" ja den Leuten den Vorteil spezieller Schuhe für sie so gut das sie die Schuhe auch kaufen und wiederkommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •