Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    isls1293 ist offline Stranger
    Registriert seit
    04.07.2016
    Beiträge
    2

    Standard Ich brauche dringend einen Rat !!!

    Hallo,

    Ich hoffe sehr, dass mir hier irgendjemand einen Rat geben kann, denn ich bin wirklich am Verzweifeln.

    Meine Tochter (fast 4) ist ein seehhr aufgewecktes und abenteuerliches Kind. Bisher waren meine größten "Sorgen", dass sie nicht hört, wenn man ihr was sagt, bzw erst nach dem 5. Mal sie das getan/gelassen hat, was man ihr sagte.
    Nun ist meine "Sorge" um einiges größer geworden. Letzte Woche hat sie es geschafft- wie, ist mir bis heute ein Rätsel - eine meiner täglichen Tabletten zu schlucken. Das hat auf der Intensivstation geendet und war die schlimmste Zeit meines Lebens, der reinste Horror. Gott sei Dank ging es ihr nach 2-3 Tagen wieder gut und ich hab zuhause alles, was sie eventuell in den Mund / Nase / Ohren oder was auch immer stecken könnte, ganz nach oben geräumt. Die Schränke sind mittlerweile leer und ich schließe die Zimmer, in denen niemand ist, ab.
    Was passiert heute? Die Kleine spielt in ihrem Zimmer, ich spüle gerade, plötzlich kommt sie schreiend zu mir gelaufen.....sie hat sich einen Zahn ausgeschlagen, indem sie (so nehme ich stark an) auf ihr Spielzeug drauf gestiegen ist, aus dem Fenster schauen wollte, abgerutscht ist und mit dem Mund an die Heizung gefallen ist ..
    Ich muss dazu sagen, die Wohnung ist sicher: alles Gefährliche weggesperrt, Steckdosen gesichert, überall abschließbare Fenstergriffe und ich behalte sie so gut es geht immer im Auge, aber der HH macht sich eben auch nicht von allein.....

    So, sorry für den langen Text, aber ich weiß nicht mehr weiter.... Was kann ich noch tun, damit nicht wieder sowas passiert? Kennt vielleicht irgendjemand meine "Situation" und kann mir bitte einen Rat geben?

    Ich bedanke mich schonmal im Vorraus.
    Lg

  2. #2
    DerErzieher ist offline Stranger
    Registriert seit
    04.07.2016
    Beiträge
    6

    Standard Re: Ich brauche dringend einen Rat !!!

    Hallo,

    Vorerst, ich werde nur rudimentär antworten können, da ich Sie nicht kenne.


    Meine Tochter (fast 4) ist ein seehhr aufgewecktes und abenteuerliches Kind. Bisher waren meine größten "Sorgen", dass sie nicht hört, wenn man ihr was sagt, bzw erst nach dem 5. Mal sie das getan/gelassen hat, was man ihr sagte.
    Klare Regeln setzen, Mut zur Konsequenz!

    "Drohen" Sie bei Fehlverhalten klare Konsequenzen an. Diese Müssen auch angemessen sein. Kinder leben im hier und jetzt, daher wäre es unsinnig, den Zooausflug in 2 Wochen zu streichen. Spätestens in drei Tagen kann sich das Kind an den Grund für diese Sanktion nicht erinnern.

    Wichtig; Angekündigte Konsequenzen müssen auf jedenfall eingehalten und Ihrerseits durchgeführt werden. Kinder merken, wenn Ihr gegenüber Inkonsequent sind.




    Nun ist meine "Sorge" um einiges größer geworden. Letzte Woche hat sie es geschafft- wie, ist mir bis heute ein Rätsel - eine meiner täglichen Tabletten zu schlucken. Das hat auf der Intensivstation geendet und war die schlimmste Zeit meines Lebens, der reinste Horror. Gott sei Dank ging es ihr nach 2-3 Tagen wieder gut und ich hab zuhause alles, was sie eventuell in den Mund / Nase / Ohren oder was auch immer stecken könnte, ganz nach oben geräumt. Die Schränke sind mittlerweile leer und ich schließe die Zimmer, in denen niemand ist, ab.
    Ich möchte Ihnen kein schlechtes Gewissen einreden, der Vorfall hat ihnen jedoch gezeigt das das Versteck nicht sicher war. Ein verschließbarer Behälter bietet sich hier an.

    Zudem erachte ich das Abschließen der Räume für übertrieben, ich kann Sie jedoch nach diesem traumatischen Erlebnis verstehen!

    Was passiert heute? Die Kleine spielt in ihrem Zimmer, ich spüle gerade, plötzlich kommt sie schreiend zu mir gelaufen.....sie hat sich einen Zahn ausgeschlagen, indem sie (so nehme ich stark an) auf ihr Spielzeug drauf gestiegen ist, aus dem Fenster schauen wollte, abgerutscht ist und mit dem Mund an die Heizung gefallen ist ..
    Ich muss dazu sagen, die Wohnung ist sicher: alles Gefährliche weggesperrt, Steckdosen gesichert, überall abschließbare Fenstergriffe und ich behalte sie so gut es geht immer im Auge, aber der HH macht sich eben auch nicht von allein.....
    Eine ungünstige Verkettung von Ereignissen, jedoch gehören Verletzungen dazu "Schlauer durch Aua / Jedes Pflaster ist ein Orden sagt der Volksmund" (Ich meine hiermit KEINESFALLS das Tablettenbeispiel) . Sie sollten, auch wenn es Ihnen schwerfallen mag, das Kind nicht dauerhaft überwachen. Kinder in diesem Alter können durchaus alleine Spielen.

    So, sorry für den langen Text, aber ich weiß nicht mehr weiter.... Was kann ich noch tun, damit nicht wieder sowas passiert? Kennt vielleicht irgendjemand meine "Situation" und kann mir bitte einen Rat geben?
    Auch wenn es Ihnen nicht gefällt und das tut es auch mir nicht - Unfälle können niemals ausgeschlossen werden, eine Überhütung empfinde ich als weitaus schädigender, als einen Unfall.

    Ein Kind lief einmal nebenmir und stolperte und zog sich eine Platzwunde zu. Nicht einmal eine Rüstung aus Kissen hätte das verhindern können.

    Kommunikation über Text ist immer ein Problem, seien Sie versichert, das ich rein sachlich über ihr Fallbeispiel schreibe und es nicht meine Intention ist, Sie zu beleidigen oder zu verletzen.

    Genießen Sie die Zeit mit ihrer Tochter!
    Weiterhin alles Gute,
    DerErzieher.

  3. #3
    isls1293 ist offline Stranger
    Registriert seit
    04.07.2016
    Beiträge
    2

    Standard Re: Ich brauche dringend einen Rat !!!

    Zitat Zitat von DerErzieher Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Vorerst, ich werde nur rudimentär antworten können, da ich Sie nicht kenne.



    Klare Regeln setzen, Mut zur Konsequenz!

    "Drohen" Sie bei Fehlverhalten klare Konsequenzen an. Diese Müssen auch angemessen sein. Kinder leben im hier und jetzt, daher wäre es unsinnig, den Zooausflug in 2 Wochen zu streichen. Spätestens in drei Tagen kann sich das Kind an den Grund für diese Sanktion nicht erinnern.

    Wichtig; Angekündigte Konsequenzen müssen auf jedenfall eingehalten und Ihrerseits durchgeführt werden. Kinder merken, wenn Ihr gegenüber Inkonsequent sind.



    Ich möchte Ihnen kein schlechtes Gewissen einreden, der Vorfall hat ihnen jedoch gezeigt das das Versteck nicht sicher war. Ein verschließbarer Behälter bietet sich hier an.

    Zudem erachte ich das Abschließen der Räume für übertrieben, ich kann Sie jedoch nach diesem traumatischen Erlebnis verstehen!



    Eine ungünstige Verkettung von Ereignissen, jedoch gehören Verletzungen dazu "Schlauer durch Aua / Jedes Pflaster ist ein Orden sagt der Volksmund" (Ich meine hiermit KEINESFALLS das Tablettenbeispiel) . Sie sollten, auch wenn es Ihnen schwerfallen mag, das Kind nicht dauerhaft überwachen. Kinder in diesem Alter können durchaus alleine Spielen.



    Auch wenn es Ihnen nicht gefällt und das tut es auch mir nicht - Unfälle können niemals ausgeschlossen werden, eine Überhütung empfinde ich als weitaus schädigender, als einen Unfall.

    Ein Kind lief einmal nebenmir und stolperte und zog sich eine Platzwunde zu. Nicht einmal eine Rüstung aus Kissen hätte das verhindern können.

    Kommunikation über Text ist immer ein Problem, seien Sie versichert, das ich rein sachlich über ihr Fallbeispiel schreibe und es nicht meine Intention ist, Sie zu beleidigen oder zu verletzen.

    Genießen Sie die Zeit mit ihrer Tochter!
    Weiterhin alles Gute,
    DerErzieher.

    Vielen lieben Dank für Ihre Antwort, das hat mir tatsächlich etwas geholfen, trotz allem nicht panisch vorsichtig zu sein und mich sogar etwas beruhigt, dass bei anderen Kindern wohl auch mal "Unfälle" passieren können. Wegen den Tabletten war ich einmal unvorsichtig (ich hätte am nächsten Morgen selbst für einige Tage ins KH gemusst, daher hab ich sie rausgelegt, sind normalerweise sehr gut verschlossen und ganz weit oben gelagert) , doch das war mir eine Lehre, auf die wirklich gefährlichen Sachen zu achten.
    Danke nochmal für Ihre Antwort👍

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •