Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Avatar von putzipoo
    putzipoo ist offline Veteran
    Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    1.260

    Lächeln Hypothetisch - Sophia Antipolis/Frankreich

    Wohnt da jemand von euch, oder sonst im 06er Bereich, Alpes-Maritimes?

    Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen den Gehaeltern in den Regionen Ile-de-France und Alpes-Maritimes, ca. 30%... Ich habe mir auf einigen Immoseiten (123immo, à vendre et à louer) die Immopreise angesehen. Die sind zwar nicht so gepfeffert wie in Paris und Banlieue, aber einen Unterschied von 30% konnte ich da eigentlich nicht feststellen.

    Ist hier jemand, der mir aus eigener Erfahrung etwas ueber die Lebenshaltungkosten in der Region sagen kann? Ich meine mich zu erinnern, dass hier mal jemand aus Grasse war...
    "Mieux vaut se perdre que de ne jamais partir"

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Hypothetisch - Sophia Antipolis/Frankreich

    Hallo, wir haben jahrelang dort gelebt, mein Mann hat in Sophia gearbeitet Sind vor einigen Jahren wieder nach Deutschland gezogen. Kannst mich gerne ausfragen!

    Die Immobilienpreise sind jenseits von Gut und Böse, ja. Der Vermieter/Makler erwartet auch einen Gehaltsnachweis, aus dem hervorgeht, dass Ihr netto mindestens 3x so viel verdient wie die Miete, das solltet Ihr bei der Suche im Hinterkopf behalten.
    Erschreckend ist auch der Zustand/die Ausstattung der Immobilien im Vergleich zu Deutschland. Elektrische Heizungen sind ebenso Standard wie der cumulus, der Wasserboiler. Energieeffizienz? Wozu denn! Doppelverglasung ist Glückssache, 3fache schon Luxus.
    Zu der Miete und den Charges kommt auch noch die jährliche taxe d'habitation + Rundfunkgebühren hinzu.

    Lebensmittel sind auch leicht teurer als in DE, Benzin dagegen ist günstiger. Die Steuern und Sozialabgaben sind deutlich niedriger, als in Deutschland.

    Insgesamt ist die Region extrem hochpreisig, einmal durch die ganzen Reichen, dann durch die Engländer, und nicht zuletzt durch Sophia und die vielen intl. Unternehmen, die zT die horrenden Mieten für ihre expats übernehmen.

  3. #3
    schneckele13 ist gerade online Ptit escargot
    Registriert seit
    06.02.2005
    Beiträge
    8.087

    Standard Re: Hypothetisch - Sophia Antipolis/Frankreich

    Zitat Zitat von Tani4ka75 Beitrag anzeigen
    Energieeffizienz? Wozu denn!
    Das aendert sich aber. Wenn auch langsam. ;-)
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  4. #4
    Avatar von putzipoo
    putzipoo ist offline Veteran
    Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    1.260

    Standard Re: Hypothetisch - Sophia Antipolis/Frankreich

    Zitat Zitat von Tani4ka75 Beitrag anzeigen
    Hallo, wir haben jahrelang dort gelebt, mein Mann hat in Sophia gearbeitet Sind vor einigen Jahren wieder nach Deutschland gezogen. Kannst mich gerne ausfragen!

    Die Immobilienpreise sind jenseits von Gut und Böse, ja. Der Vermieter/Makler erwartet auch einen Gehaltsnachweis, aus dem hervorgeht, dass Ihr netto mindestens 3x so viel verdient wie die Miete, das solltet Ihr bei der Suche im Hinterkopf behalten.
    Erschreckend ist auch der Zustand/die Ausstattung der Immobilien im Vergleich zu Deutschland. Elektrische Heizungen sind ebenso Standard wie der cumulus, der Wasserboiler. Energieeffizienz? Wozu denn! Doppelverglasung ist Glückssache, 3fache schon Luxus.
    Zu der Miete und den Charges kommt auch noch die jährliche taxe d'habitation + Rundfunkgebühren hinzu.

    Lebensmittel sind auch leicht teurer als in DE, Benzin dagegen ist günstiger. Die Steuern und Sozialabgaben sind deutlich niedriger, als in Deutschland.

    Insgesamt ist die Region extrem hochpreisig, einmal durch die ganzen Reichen, dann durch die Engländer, und nicht zuletzt durch Sophia und die vielen intl. Unternehmen, die zT die horrenden Mieten für ihre expats übernehmen.
    Hallo,

    Vielen Dank fuer Deine Antwort!

    Ich weiss eigentlich sehr gut Bescheid ueber administrative Dinge, Steuern, Sozialabgaben, div. Gebuehren und Preise in Frankreich, da ich 5 Jahre in Paris gelebt habe. Da sind die Immo-Preise noch horrender als im Sueden des Landes. Dass der Standard, was die Ausstattung betrifft nicht der gleiche ist wie in Deutschland, habe ich auch so in Erinnerung, allerdings nicht in so negativer wie Du.

    Vielmehr interessiert mich, in wie weit die grossen Gehaltsdifferenzen zwischen Île-de-France und Alpes Maritimes zu rechtfertigen sind? Inwiefern ist es vertretbar, dass einem fuer einen Job (gleicher Voraussetzungen!) fuer den man in Paris ueber 100 K verdienen wuerde in Sophia nur 75 K angeboten werden? Der Headhunter, mit dem wir in Kontakt waren (ja waren, das Thema hat sich zunaechst einmal erledigt), begruendete das mit den viel niedrigeren Lebenshaltungskosten, vor allem den Immo-Preisen, verglichen mit Paris. Wie gesagt, ich habe die Preise verglichen, natuerlich ist Paris um Einiges teurer, aber doch nicht in einem Masse, das diese grosse Diskrepanz rechtfertigen wuerde?
    "Mieux vaut se perdre que de ne jamais partir"

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Hypothetisch - Sophia Antipolis/Frankreich

    Hallo Nicole,

    mein Mann hatte zeitweise auch in Paris gearbeitet, ich kann daher recht gut vergleichen.

    Ja, die Mieten sind in Paris/IdF viel höher, keine Frage. Außerdem hast Du dort höhere Energiekosten, denn im 06 wird es nicht ganz so kalt. Schnee ist immer eine Sensation, auch wenn es nur kleine Flöckchen sind, die schneller schmelzen wie sie fallen

    Kann es vllt eher sein, dass im Süden weniger gezahlt wird, weil man als Headhunter eher jemanden zum dorthin ziehen bewegen kann, als nach Paris? Von wegen schönes Wetter, Meer, Alpen, Golfplätze noch und nöcher => höhere Lebensqualität? Ist nur eine Mutmassung. Mein Mann ist während der großen IT-Euphorie Ende der 90er runter gegangen und damals versuchten die Headhunter, die sich ja um alle, die auch nur entfernt mit IT zu tun hatten, prügelten, mit den (vermeintlichen) Vorzügen der CdA geködert.

    Zusammenfassend würde ich zu den Lebenshaltungskosten sagen: Niedriger ja, aber nicht um 25%.

  6. #6
    Avatar von putzipoo
    putzipoo ist offline Veteran
    Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    1.260

    Standard Re: Hypothetisch - Sophia Antipolis/Frankreich

    Zitat Zitat von Tani4ka75 Beitrag anzeigen
    Hallo Nicole,

    mein Mann hatte zeitweise auch in Paris gearbeitet, ich kann daher recht gut vergleichen.
    Super! Genauso jemanden brauchte ich, der beide Regionen kennt!

    Zitat Zitat von Tani4ka75 Beitrag anzeigen
    Ja, die Mieten sind in Paris/IdF viel höher, keine Frage. Außerdem hast Du dort höhere Energiekosten, denn im 06 wird es nicht ganz so kalt. Schnee ist immer eine Sensation, auch wenn es nur kleine Flöckchen sind, die schneller schmelzen wie sie fallen
    Gut, die Heizkosten sind im Sueden geringer, das stimmt natuerlich. Aber wieviel macht das letztendlich aus, vielleicht 1 000 EUR im Jahr...
    Zitat Zitat von Tani4ka75 Beitrag anzeigen

    Kann es vllt eher sein, dass im Süden weniger gezahlt wird, weil man als Headhunter eher jemanden zum dorthin ziehen bewegen kann, als nach Paris? Von wegen schönes Wetter, Meer, Alpen, Golfplätze noch und nöcher => höhere Lebensqualität? Ist nur eine Mutmassung.
    Genau das nehme ich naemlich auch an. Angebot und Nachfrage... Wahrscheinlich sind viele Bewerber bereit, sich auf ein niedrigeres Gehalt einzulassen, nur damit sie in dieser Region leben koennen. Wir koennten uns das allerdings nicht erlauben, weil wir hier in Québec weiterhin Verbindlichkeiten haetten und ich auch noch in Deutschland welche habe. Ich gebe ja zu, auch auf mich uebt die Côte d'Azur eine grosse Anziehungskraft aus Wenn irgendwann mal ein wirklich interessantes Angebot ins Haus flattern sollte, waere ich bereit, hier sofort alle Zelte abzubrechen!

    Zitat Zitat von Tani4ka75 Beitrag anzeigen

    Zusammenfassend würde ich zu den Lebenshaltungskosten sagen: Niedriger ja, aber nicht um 25%.
    Danke fuer Deine Einschaetzung! Du bestaetigst nur, was ich bei meinen Recherchen heraus gefunden habe!
    "Mieux vaut se perdre que de ne jamais partir"

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Hypothetisch - Sophia Antipolis/Frankreich

    Hm, wird es Dich beruhigen, wenn ich Dir sage, dass das Leben im 06 gar nicht so toll ist, wie sich alle vorstellen? Ich kann aber bei Deinem jetzigen Wohnort gut nachvollziehen, dass Dich das Klima reizt

    LG Tani4ka, die selbst auch mehrmals in Québec war (West Island, MTL)

  8. #8
    Avatar von putzipoo
    putzipoo ist offline Veteran
    Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    1.260

    Standard Re: Hypothetisch - Sophia Antipolis/Frankreich

    Zitat Zitat von Tani4ka75 Beitrag anzeigen
    Hm, wird es Dich beruhigen, wenn ich Dir sage, dass das Leben im 06 gar nicht so toll ist, wie sich alle vorstellen? Ich kann aber bei Deinem jetzigen Wohnort gut nachvollziehen, dass Dich das Klima reizt

    LG Tani4ka, die selbst auch mehrmals in Québec war (West Island, MTL)
    Ich wuerde einfach gerne irgendwann wieder nach Frankreich zurueck, und gerade die Provence hat es mir schon immer angetan. Die Landschaft, das Essen, die Leute... und ja, das Klima natuerlich auch :D

    Ich finde, wir sind hier so weit ab vom Schuss. Frueher (in Europa) waren wir viel mehr unterwegs als hier. Sophia liegt so guenstig, Provence, Lubéron, Côte d'Azur, Italien... alles gleich um die Ecke... seufz.

    Natuerlich ist nicht alles Gold, was glaenzt...

    Was hat Dir bzw. Deinem Mann denn seinerzeit nicht gefallen?
    "Mieux vaut se perdre que de ne jamais partir"

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Hypothetisch - Sophia Antipolis/Frankreich

    Was uns, aber mir mehr als ihm, nicht so gefallen hat, waren die Nachteile eines Wohnortes, der für viele andere Urlaubsort ist.
    Je m'explique: Es ist ab Mai (Grand Prix!) bis Ende August einfach nur voll. Aber richtig voll. Du stehst selbst auf dem Weg zum Supermarkt im Stau. Wenn Du an den Strand willst, musst Du spätestens um 9 da sein, ansonsten findest Du schon gar keinen Parkplatz mehr.
    Dann halt die Preise - Du hast selbst gesehen, dass die Gehälter nicht wirklich an das Preisniveau angepasst sind. Neben den Immobilienpreisen sind da besonders die Parkgebühren brutal.
    Es gibt viel Abzocke - insbesondere Ausländern gegenüber. Überhaupt ist das Verhältnis Ausländern gegenüber nicht das beste, leider. Wir wohnten eine Zeit lang in einer abgeschlossenen Residenz mit 3 Wohnblöcken und ein paar EFHs, Zufahrt gab es nur durch ein Tor mit Sicherheitscode. Wir parkten unser Auto immer innerhalb der Residenz. Tja, und eines Morgens war unser Auto, und nur unser Auto, auf beiden Seiten von Scheinwerfer bis Rücklichter zerkratzt - wir fuhren zu dem Zeitpunkt mit deutschem Kennzeichen. Es war kein Bonzenauto, das den Neid anderer auf sich zieht, es war ein doofer Peugeot. Ich hatte dann Zettel ausgehangen mit Zeugenaufrufen, die dann jemand abgerissen und uns zerknüllt vors Auto geworfen hat, und der gardien war es nicht, der war super lieb und der hatte mir ja auch den Tip gegeben, es so zu machen :winkle:
    Die Einheimischen beklagen sich selbst über die hohen Immobilienpreise, sie sagen, die Engländer hätten die Preise verdorben. Aber letztendlich haben die Preise die gierigen Verkäufer verdorben Es gibt inzwischen eine anglophone Parallelgesellschaft mit Vereinen, Schulen, eigenen Geschäften, Ärzten usw., was natürlich nicht zur Entspannung der Situation beiträgt.
    Hinzu kommt die Macho-Mentalität und beim Autofahren sind sie schlimmer als die Italiener , ich habe noch nie so viele neue Autos mit Beulen, Kratzern, und abgefallenen Seitenspiegeln gesehen - das ist Usus. Und wenn man einem anderen Auto einen kleinen Schaden zufügt, juckt es auch niemanden, man fährt einfach weg.

  10. #10
    Ma-Manija ist offline Henne im Korb
    Registriert seit
    17.08.2010
    Beiträge
    4.017

    Standard Re: Hypothetisch - Sophia Antipolis/Frankreich

    Zitat Zitat von putzipoo Beitrag anzeigen
    Ich wuerde einfach gerne irgendwann wieder nach Frankreich zurueck, und gerade die Provence hat es mir schon immer angetan. Die Landschaft, das Essen, die Leute... und ja, das Klima natuerlich auch :D

    Ich finde, wir sind hier so weit ab vom Schuss. Frueher (in Europa) waren wir viel mehr unterwegs als hier. Sophia liegt so guenstig, Provence, Lubéron, Côte d'Azur, Italien... alles gleich um die Ecke... seufz.

    Natuerlich ist nicht alles Gold, was glaenzt...

    Was hat Dir bzw. Deinem Mann denn seinerzeit nicht gefallen?
    Provence und Lubéron würden mir gefallen, Sophia und die Côte d'Azur überhaupt nicht, es ist einfach eine Mentalitätsfrage.

    LG über den großen Teich aus Dép. 38
    LG
    Ma-Manija
    mit Ma (03/04), Ni (12/05) und Ja (04/08)

    http://ma-manija.blogspot.com/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •