Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Jott ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    77

    Standard Suche Tipps für eine Schnitzeljagd !


    Hallo Eltern, :)

    mein Sohn wünscht sich zu seinem 6. Geburtstag eine Schnitzeljagd.

    Ich habe soetwas noch nie gemacht. Wer kann mir Ideen geben?

    Werden da von Station zu Station Aufgaben gelöst oder werden nur Botschaften versteckt, die die Kinder zu einem Schatz führen? Soll ich beides kombinieren?

    Teilt man die Kinder in zwei Gruppen, so dass eine davon siegt oder lieber gemeinschaftlich, damit alle die Gewinner sind?

    Für Inspirationen wäre ich sehr dankbar.

    Herzliche Grüße
    Jott.

  2. #2
    Familienzoo ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    43

    Standard Re: Suche Tipps für eine Schnitzeljagd !

    Hallo,
    zuerstmal würde ich nur eine Gruppe bilden, gibt sonst nur Frust bei den Verlierern.
    Ich habe bei der Schnitzeljagt meiner Tochter bis zur Dunkelheit gewartet.
    Dann habe ich an bestimmten Positionen Zettel versteckt und mit einem Windlicht(Grablicht) markiert. Auf den Zetteln habe ich umständlich den nächsten Punkt als eine Art Rätsel beschrieben.
    So habe ich die Kinder kreuz und quer durch den Ort zum Schatz gejagt...

  3. #3
    Jott ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    77

    Standard Re: Suche Tipps für eine Schnitzeljagd !


    Danke für den Tipp :-)
    LG, Jott

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Suche Tipps für eine Schnitzeljagd !

    Wir haben das auch mal gemacht und es ist gut angekommen.

    Die Kinder wurden in 3 Gruppen eingeteilt und jede Gruppe bekam einen erwachsenen Begleiter, der sich aber bei der Lösung der Aufgaben zurück hielt.

    Außerdem erhielt jede Gruppe eine Mappe mit Aufgaben (in unterschiedlicher Reihenfolge, damit nicht alle Kinder zur selben Zeit an der selben Stelle aufkreuzen).

    Die Aufgaben bezogen sich auf unser Viertel und ich hatte vorher mit verschiedenen Leuten gesprochen.

    Z.B. mussten die Kinder zum Pfarrer gehen. Eine Gruppe sollte herausfinden, wie viele Glocken die Kirche hat, eine andere das Baujahr der Kirche in Erfahrung bringen etc.

    Die Kinder mussten die Mitarbeiter der Freiwilligen Feuerwehr und den Blumenhändler befragen (jede Gruppe hatte ihre eigenen Fragen).

    Außerdem sollten sie herausfinden, mit welchem Bus sie an einen bestimmten Ort fahren können, sie sollten herausfinden, wann der Briefkasten das nächste Mal geleert wird etc.

    Durch Hinweise, Fotos etc. wurden sie von einer Station zur nächsten geleitet.

    Die Lösungen der Aufgaben ergaben das Ziel der Tour, den gemeinsamen Treffpunkt für das Picknick.
    So gewannen alle, lernten ihr Viertel besser kennen und hatten viel Spaß.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •