ich weiss nicht mehr weiter: wir streiten in letzter Zeit nur noch und es wird meiner Meinung nach immer schlimmer. Mein Mann lässt kein gutes Haar an mir. Wir können nicht einfach über etwas gerade geschehenes oder eine unterschiedliche Meinung streiten, ohne das er direkt beleidigend wird. Wie dumm und häßlich ich bin, sind dabei noch die "nettesten" Argumente. Dann werden irgendwelche alten Begebenheiten herbeigezogen und dann kommt meine Vater ins Spiel (der kann mich ja nicht leiden). Er lässt keines meiner Argumente gelten, sondern setzt nur ständig eins drauf. DAs geht soweit, dass er verlangt, dass ich mit den Kindern ausziehen soll. Am nächsten Tag dann nicht etwa eine Entschuldigung oder ein Aufeinander zugehen. Ich muss ihn anrufen und fragen, ob wir uns wieder vertragen wollen. Er spricht dann einfach nicht mit mir, weder hallo noch tschüss. Ich kann das nicht mehr aushalten. Es ist nie möglich, dass er seine Fehler einsieht. In seinen Augen verhalte nur ich mich falsch, an seinem Benehmen zweifelt er nie.
Er würde auch nie sagen, dass er uns braucht oder nicht verlieren will. Sowas kommt in seinem Wortschatz nicht vor.
Gestern habe ich ihn dann wieder an der Arbeit angerufen, um ihn zu bitten, dass wir uns wieder vertragen. Von oben herab wurde ich abgefertigt: jaja, wie jedes Mal.
Beim Hereinkommen konnte er mir noch nichtmal Hallo sagen. Und dann, statt einfach mal mit mir zusammenzusitzen oder normal zu reden, ist er schwimmen gefahren. Ich kann so nicht mehr weitermachen. Er behandelt mich wie Dreck. Ich kann ihn seiner Gegenwart auch nicht mehr normal sein, weil ich die Beschimpfungen nicht vergessen kann.
<immer mehr wird mir klar, dass ic h keine Chance habe. Ich bin verzeweifelt