Hallo zusammen,

Ich brauche eure hilfe, denn ich glaube ich bin Sexsüchtig und wollte hier mir mal ein paar Meinungen einholen.
Nun zu mir ich bin 20 Jahre Alt,Verheiratet (1 1'/2 Jahre) und eine Frau. Dann erz. ich euch mal wie ich darauf komme Sexsüchtig zu sein es fing ungefähr mit 14 Jahren an ich befriedigte mich ständig so 1- 4 mal am Tag, was heute noch genauso geht . Wenn männer in meiner nähe waren und mich geküsst oder berührt haben wurde ich direkt Geil und wollte Sex, aber auch alleine die Gedanken an Sex sind ständig da egal ob mit Frau oder Mann. Pornos schau ich so gut wie täglich und befriedige mich dabei.Meine erste lange Beziehung war am Anfang toll, der Sex war regelmäßig, und klar ich hätte schon gerne 2-3 mal am Tag Sex, aber ich war befriedigt und mir gings sehr gut. Mit der Zeit lies es nach und wir hatten nicht mehr oft Sex, da fing ich an drunter zu leiden ich wollte ja auch nicht fremdgehen und mich selbstbefriedigen. Denn um ehrlich zu sein es ist erlösend aber doch nicht das gleiche wie Sex mit seinem Partner( er hatte immer weniger lust , wäre kaputt, müde oder ihm fehlt die Lust) ich dachte es liegt an mir und war nochmehr verzweifelt , ich musste leiden und leiden ... bis ich dann die beziehung beendete wegen dem Sex, ich konnte es net mehr aushalten. Dann habe ich mein Leben gelebt mit 17 Jahren, und hatte sehr viel Sex mit 'Frauen und Männern, egal ob zu Zweit oder zu Dritt oder zu Viert usw. ich war unersättlich was dies betriffte. Dann verliebte ich mich erneut (in meinem Mann). Am Anfang war alles toll (so wie davor die Beziehung auch) der Sex war echt Geil, dachte dann nur : Wow endlich meine befriediegung. Wir hatten oft Sex und haben auch das Swingen gemeinsam ausgelebt , aber auch dort wo alles schön war und ich meinen Mann wirklich liebte konnte ich einen anderen Mann der mich küsste und falsch berührte nicht wiederstehn, und schwups ging ich fremd, das war hart für mich aber am schlimmsten für meinen Mann. Mein Mann wusste am Anfang nichts von meinen vermutungen er machte zwar mal spaß darüber aber sonst war nie was weil ich es mir nicht anmerken lassen wollte. Na gut haben dann alles vergessen und es von neu Versucht und es ging bis auf der sache mit dem Sex was bis heute anhält. Mein Mann will nur noch selten oder gar nicht mehr, er hat keine Lust sagt er , er würde mich Lieben und er wüsste nicht woher es kommt. Attraktiv und Geil wäre ich ja daran liegt es zu 100 '% nicht sagt er aber manchmal war er zu müde oder ihm fehlt die Spontanität oder die Lust, und an der Spontanität habe ich versucht zu arbeiten nur das Proplem ist, ich will immer und ich versuche es auch immer mit allen mitteln dessous und strippen usw doch nichts hilft wenn er nicht will, dann bin ich echt endtäuscht und traurig und weine und befreidige mich selbst wärend ich weine und denke dabei an anderen Männern oder Frauen die es mir besorgen, und neben bei hasse ich mich dafür was ich tue und denke. Mein Mann weiß nun auch von meinen Vermutungen und meinen Gedanken, doch wir finden keinen weg teilen will er nicht mehr(swingen),Sex nur weil ich es will ist auch nicht das wahre und das ich angst habe nochmal fremd zu gehen ist echt so hart für uns beide eine berührung an meinem körper und ich kann nicht wiederstehen und will es einfach, ich will ihn ja auch nicht verlieren doch leider weiß ich auch nicht was ich tun soll oder machen soll oder was es ist.Ich stehe zur zeit zwischen 2 Stühlen und komm da nicht raus. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen oder mir sagen ob es das ist was wir schon lange vermuten und was ich machen kann, aber auch wieso mein mann echt nur noch selten Sex will , vielleicht 1-5 mal im Monat Sex zu haben ist für mich dann nämlich um so härter und vorallem für unseren Kinderwunsch.Ich bedanke mich schonmal im vorraus und hoffe hier hört jemand zu und versucht zu helfen.

Angelheart