Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    shanae ist offline Eisabhängig
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    5.154

    Standard Mehr Geld zur Verfügung = mehr ausgeben?

    Ist es bei euch auch so das wenn ihr mehr Geld zur Verfügung habt auch mehr ausgebt?
    Mir ist das aufgefallen , denn ich muste immer knausern und wenn ich dann mal mehr zur Verfügung habe gucke ich nicht immer genau hin was ich ausgebe (leiste mir mal nebenbei was).


  2. #2
    dezemberli ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    1.960

    Standard Re: Mehr Geld zur Verfügung = mehr ausgeben?

    Klar ist das so. Als wir noch studierten, sind wir mit sehr viel weniger Geld zurecht gekommen und haben auch gut gelebt. Jetzt mit 2 Gehältern bleibt auch nicht mehr übrig als früher. Aber ich leiste mir eben viel mehr Sachen, die früher nicht drin waren. Nur sparen und das Geld horten kann ich nicht. Klar, wir machen auch Rücklagen. Aber ich gönne mir auch gerne was gutes.
    Große Prinzessin 2002 - Kleiner Prinz 2008

  3. #3
    shanae ist offline Eisabhängig
    Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    5.154

    Standard Re: Mehr Geld zur Verfügung = mehr ausgeben?

    Zitat Zitat von dezemberli Beitrag anzeigen
    Klar ist das so. Als wir noch studierten, sind wir mit sehr viel weniger Geld zurecht gekommen und haben auch gut gelebt. Jetzt mit 2 Gehältern bleibt auch nicht mehr übrig als früher. Aber ich leiste mir eben viel mehr Sachen, die früher nicht drin waren. Nur sparen und das Geld horten kann ich nicht. Klar, wir machen auch Rücklagen. Aber ich gönne mir auch gerne was gutes.
    Rücklagen schaffen geht bei uns auch nicht, aber ich hoffe bald. Unter was gönnen sehe ich z.B auch Anziehsachen, denn die waren vorher nur bedingt drin.


  4. #4
    Gast

    Standard Re: Mehr Geld zur Verfügung = mehr ausgeben?

    Zitat Zitat von dezemberli Beitrag anzeigen
    Klar ist das so. Als wir noch studierten, sind wir mit sehr viel weniger Geld zurecht gekommen und haben auch gut gelebt. Jetzt mit 2 Gehältern bleibt auch nicht mehr übrig als früher. Aber ich leiste mir eben viel mehr Sachen, die früher nicht drin waren. Nur sparen und das Geld horten kann ich nicht. Klar, wir machen auch Rücklagen. Aber ich gönne mir auch gerne was gutes.
    Das ist bei uns auch so. Früher hätte ich unser jetziges Einkommen für einen Superverdienst gehalten, inzwischen ist es normal. Allerdings ist die Lebenssituation auch eine ganz andere als in Studienzeiten. Unsere Wohnung ist doppelt so groß wie früher, mit Garten der unterhalten werden will, zwei immer größer werdende Kinder, früher war´s ein Baby. Die Energiekosten sind drastisch gestiegen... usw.

    Ansonsten stimmt es natürlich, dass man schnell mehr ausgibt, wenn auch mehr da ist. besonders was "Luxusausgaben" betrifft, wie z.B. Freizeitaktivitäten, Shoppen, auswärts essen etc.

  5. #5
    elina2 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    3.323

    Standard Re: Mehr Geld zur Verfügung = mehr ausgeben?

    Ja, klar ist das so.
    Früher als ich studiert hatte, wohl gemerkt mit Kind, blieb nie was übrig. wir kamen zurecht aber es war hart.
    Shoppen gehen war nie drin.
    Heute ist es ganz anders.
    2 Kids...2Autos, grosse Wohnung. Wenn der DS kaputt geht, oder die Waschmaschine, na dann wird eben ein neuer gekauft, und es ist trotzdem noch genug Geld da.
    Klar müssen wir auch aufpassen nicht alles zu verprassen...ich leg gleich nach Geldeingang was zur Seite.
    Aber ehrlich, ich finde es toll, nicht aufs Geld achten zu müssen...
    Allerdings machmal, da denke ich am Ende des Monats schon...wo das ganze Geld hin ist.....
    Geändert von elina2 (27.06.2011 um 10:57 Uhr)







  6. #6
    Avatar von Jennifer74
    Jennifer74 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    06.10.2009
    Beiträge
    3.856

    Standard Re: Mehr Geld zur Verfügung = mehr ausgeben?

    Ja, das geht mir auch so. Wenn das Geld einen Monat knapp ist, dann geht es doch irgendwie und wenn es dann mal nicht knapp ist, dann ist es am Ende des Monats doch weg.

  7. #7
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    74.291

    Standard Re: Mehr Geld zur Verfügung = mehr ausgeben?

    Zitat Zitat von shanae Beitrag anzeigen
    Ist es bei euch auch so das wenn ihr mehr Geld zur Verfügung habt auch mehr ausgebt?
    Mir ist das aufgefallen , denn ich muste immer knausern und wenn ich dann mal mehr zur Verfügung habe gucke ich nicht immer genau hin was ich ausgebe (leiste mir mal nebenbei was).
    Wenn du ständig knausern MUSST, dann stauen sich Wünsche auf, die man dann erfüllt, wenn man die Kohle dafür hat.

    Finde ich durchaus normal und angebracht, Geld ist ein Zahlungsmittel und kein Ruhekissen

    Blödes Beispiel: mir ging vor Jahren die Waschmaschine kaputt, damals vier Kinder und die gesamte Wäsche habe ich ein halbes Jahr mit der Hand gewaschen, bis ich eine Sonderzahlung bekam - und, logo, die Kohle war sofort weg, ich habe mir eine Waschmaschine besorgt.

    Jetzt wärs vermutlich eher ein neuer Computer, den ich holen würde, einfach, weils der alte zwar noch macht, aber sehr langsam ist (und ich vorhabe, von zu Hause aus zu arbeiten, da wäre ein schnelleres Teil halt irgendwie hilfreich).

    Oder: Wenn ich nur drei Hosen habe, weil die Kohle nicht reicht, aber im Grund zehn Hosen haben möchte, dann erfülle ich mir den Wunsch doch, wenn ich Geld habe. Was spräche dagegen?

  8. #8
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    139.415

    Standard Re: Mehr Geld zur Verfügung = mehr ausgeben?

    Zitat Zitat von shanae Beitrag anzeigen
    Ist es bei euch auch so das wenn ihr mehr Geld zur Verfügung habt auch mehr ausgebt?
    Mir ist das aufgefallen , denn ich muste immer knausern und wenn ich dann mal mehr zur Verfügung habe gucke ich nicht immer genau hin was ich ausgebe (leiste mir mal nebenbei was).
    Natürlich ist das so - ich sehe darin auch kein Problem, solange sich man darüber bewusst ist, dass man sich wieder nach unten orientieren können sollte, so es nötig ist.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  9. #9
    Fadeaway ist offline Member
    Registriert seit
    18.09.2009
    Beiträge
    126

    Standard Re: Mehr Geld zur Verfügung = mehr ausgeben?

    Ich glaub, das ist relativ natürlich.
    Mit steigenden Möglichkeiten steigen die Ansprüche. Ist ja auch nichts verwerfliches dran.

    Wenn es allerdings so ist, dass im Endeffekt NIE Geld da ist obwohl ausreichend Einkommen da ist, dann läuft was falsch.

    Ich hab für mich irgendwann beschlossen, dass ein gewisser Geldbetrag ausreicht bzw. ausreichen muss für meinen Lebensunterhalt.
    Was drüber reinkommt wird gespart.

    Das kam allerdings auch erst nach der Erkenntnis "wo zum Teufel ist das ganze Geld geblieben" und festgestellt hab, dass es vieles garnicht unbedingt braucht.

    Fadeaway

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •