Mein Mann hat mich Jahrelang mit Sexentzug gestraft ,lief noch absichtlich nach dem Duschen nackt vor mir her. Er sagte mir er hätte das gemacht weil er unzufrieden war, mit meiner Wechselhaftigkeit und eigentlich hätte er sich ja auch selbst bestraft . Ich bin aber nicht Wechselhaftig ich habe mich mal des öfteren über meine Arbeit geäüßert (Bin Altenpflegerin) das es schon anstrengent ist,aber mehr nicht. Mein Mann hat während der ganzen Schwangerschaft keinen Sex mit mir gehabt und 1 einhalb Jahre danach auch nicht. Ich war ihm zu kräftig nach der Geburt womit auch ein Grund war das er keine Lust auf mich hatte.Es stellte sich nach Zwei Jahren heraus das ich Schilddrüsenunterfunktion hatte. Ich bekam anschl. noch eine Depression dazu, da mein Mann mich nicht berührt hat oder gar Sex mit mir hatte. Ich habe immer die Gespräche zu ihm gesucht und ihn gefragt was los sei, warum er nicht Lust hat mit mir zu schlafen.Seine Antworten waren immer er hat soviel Arbeit.Er blieb oft lange Nachts am PC sitzen,und ich fand immer Tempos mit Sperma von Ihm.Jetzt wo ich gegangen bin weint er und sagt er liebt mich bricht heulend vor mir auf die Knie. Ist das Liebe?