Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Kleine1979 ist offline Member
    Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    140

    Böse Fragen zu bds Leistenbruch u. Nabelbruch

    Hallo bei unserem Paul wurde ein bds Leistenbruch und nabelbruch festgestellt. Wir waren letzte Woche in der Klinik dort wurde er erst von einer Ass. Ärztin dann von einem Chirurgen untersucht. Das ende vom Lied war "das muss sich der Chefarzt ansehen der kommt in 2 w. aus dem Urlaub" holen sie sich dann einen Termin.
    "Ach ja und wenn Paul schreit und sich nicht beruhigen lässt kommen Sie bitte sofort."

    Ganz toll, mache mir wirklich sorgen das er in der Zeit einen Darmverschluss kriegen könnte.
    Wer hat erfahrungen damit?
    Bin über jede antwort dankbar...

    PS: Sein Gewicht ist jetzt 2570g und er ist jetzt 3M alt.


  2. #2
    Avatar von Hannahmama
    Hannahmama ist offline Familienbild
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    469

    Standard Re: Fragen zu bds Leistenbruch u. Nabelbruch

    Puh, so heftig hatten wir es nicht...

    Wegen der OP würde ich mir keine Sorgen machen... Aber ich finds schon nen bißchen blöde, so ohne zu wissen wies weitergeht warten zu müssen. Habt ihr in der Nähe kein anderes KH, dass ihr mal aufsuchen könnt?

    Nabelbruch hatte Hannah keinen. Und nur einen einseitigen Leistenbruch. Den konnte man auch noch "wegdrücken". In ihrer Geburtsklinik sagte man mir, da könne man noch ganz ruhig mindestens drei Monate mit warten, und manche würden auch erst kurz vor der Schule oder nie operiert. Und der Spruch mit dem nicht beruhigen dann kommen.

    Diese Aussagen haben uns nicht zufrieden gestellt und wir sind in ein anderes KH gefahren. Wir bekamen einen Termin für den nächsten Tag und OP ein Tag später, weil der dortige Arzt das Wegdrücken nicht wirklich guthieß und er meinte, dass es in der Häufigkeit des Auftretens schon indiziert wäre so schnell wie möglich zu operieren. Und bei ihrem damaligen Gewicht wäre das auch nicht mehr das Problem.

    Sie war bei der OP acht Wochen alt und wog etwa 2500g. Die OP hat sie wirklich super weggesteckt. Sie nüchtern halten, war nicht so schwer wie gedacht. Allerdings bin ich tausend Tode gestorben als ich sie am Eingang zum OP-Bereich allein lassen musste.

    Drücke Euch die Daumen, es wird alles gut werden. Gib Bescheid wies ausgegangen ist...

    Liebe Grüße

    Steffie

    PS zusammen mit uns auf dem Zimmer wurde ein acht-Tage-Alter Zwilling auch etwa 2500g beidseitig operiert und auch er hats prima weggesteckt.
    :D Dark-Chocolate-Destruction-Sister von Sugarmice :D

    grds steht grundsätzlich ja unter Strafe

    may those who love me, love me, and those, who don´t, may god turn their hearts, and if he can´t may he turn their ankles, so I can see them by their limping (angelehnt an einen irischen Segensspruch (?))

  3. #3
    Lexe ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    63

    Standard Re: Fragen zu bds Leistenbruch u. Nabelbruch

    Hallo,

    mein Sohn hatte einen Nabelbruch. Ich habe den beim Schreien immer schön reingedrückt (lt. Schwiegermutter). Das fühlte sich nicht so toll an, weil man das Gefühl hat eine Darmschlinge zurück zu drücken. Der Chirug sagte mir aber, daß man nicht drücken soll und sich das Problem fast immer von selbst löst, wenn nicht steht eine Operation erst mit 3-4 Jahren an. Nabelbrüche können keinen Schaden anrichten. Vor ein paar Wochen habe ich festgestellt, daß der Nabel beim Weinen, Drücken und Schreien nicht mehr hochkommt...hat sich wohl erledigt. Der Grund kann gewesen sein, daß er ca. 2 Wochen vor dem Termin kam.

    Das ist ja wohl ein WItz, daß die Euch im KH 2 Wochen vertrösten. Unglaublich !!
    Gibt es keinen anderen Arzt, der sich direkt kümmern kann ?
    Alles Gute für das Würmchen und Euch !!
    Liebe Grüße von
    Lexe mit Joshua (*20.04.2007) & Lilly (*04.04.2009)

  4. #4
    zwockel21 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    63

    Standard Re: Fragen zu bds Leistenbruch u. Nabelbruch

    Hallo,
    auch unser Sohn hatte Leistenbrüche.

    Erst rechts, der wurde dann notfallmäßig operiert (wir sind abends in die Klinik, weil er in der leistengegend eine Beule hatte, die nicht mehr wegging - drücken hätten wir uns nicht getraut, aber wir konnten ihn auch kaum noch beruhigen und er hat sehr viel geschrien) und er wurde dann abends noch untersucht und morgens operiert.
    Vier Wochen später sagte mir der KA "beiläufig", dass auch links operiert werden müsse. Im Krankenhaus hat mich dann der Chefarzt auch noch gefragt, warum links nicht gleich mitgemacht worden sei (so hätten wir eine Vollnarkose sparen können ...). Ich war echt begeistert ! Links wurde dann ganz normal mit Termin/Voruntersuchungen etc. gemacht - war aber ja aber auch kein Notfall !

    Ole war damals 3 bzw. 4 Monate auf der Welt und hat alles super überstanden.

    Allerdings finde ich die "Urlaubsvertrösterei" bei Euch auch ein bischen merkwürdig...
    Hast Du denn das Gefühl, dass Paul große Schmerzen hat ?
    Wenn möglich, würde ich mir an Deiner Stelle evtl. auch eine zweite Meinung einholen. Gibt es noch ein anderes KH und was sagt denn Dein Kinderarzt dazu ?

    Gruß zwockel

  5. #5
    Registriert seit
    21.01.2007
    Beiträge
    424

    Standard Re: Fragen zu bds Leistenbruch u. Nabelbruch

    Hi,
    unser "Frühchen" hatte mit 4 Wochen einen akuten Leistenbruch. Der Nabelbruch war uns ja schon bekannt, aber da macht man ja erst mal nichts. Er wurde dann in einer Not-OP sofort am Leistenbruch und Nabelbruch operiert. Dabei wurde festgestellt, dass er auch einen Wasserbruch (Flüssigkeit im Hoden) hatten, der auch gleich mitoperiert wurde.
    Leistenbruch ist eigentlich nicht schlimm. Viele Erwachsene laufen damit auch noch lange rum. Wenn sich aber die Schlingen festsetzen, dann tut es wohl höllisch weh und muss auch schnell gehen - dass sieht man, wenn an der Leiste eine Beule ist, die nicht weggeht und wenn derjenige eben starke Schmerzen hat.
    Allerdings finde ich es wirklich seltsam, dass die Klinik es bei Euch scheinbar auf so einen Notfall ansetzt. Gibt es nicht noch eine andere Kinderklinik in Eurer Nähe, wo ihr mal hingehen könnt?
    Liebe Grüße

  6. #6
    Alexandra81 ist offline Stranger
    Registriert seit
    31.07.2007
    Beiträge
    5

    Standard Re: Fragen zu bds Leistenbruch u. Nabelbruch

    Hi,

    einen Leistenbruch hatte Helene nicht, aber einen Nabelbruch so groß wie eine Aprikose (ca 5 cm Durchmesser). Man konnte die Darmschlingen richtig tasten. Die Ärzte wollten eigentlich bis zu einem Gewicht von ca 5 kg mit der OP warten, aber durch die extreme Größe des Bruches wurde bei Helene die OP im Dezember durchgeführt (ca 2800g).
    Sie hat das total locker gemeistert. Wir waren 3 Tage im KH (Voruntersuchung, OP-Tag und Nachsorge). Es ist auch alles super verheilt und selbst die Narbe sieht man kaum noch.

    Vor der OP sollte ich immer prüfen ob sich der Darm zurück schieben lässt, falls nicht hätten wir sofort ins KH kommen sollen, das man es aber auf einen Notfall anlegt finde ich unverschämt, holt doch noch ne zweite Meinung ein.

    Alexandra mit Helene (29+0 SSW; 740g)

  7. #7
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    183

    Ausrufezeichen Re: Fragen zu bds Leistenbruch u. Nabelbruch

    Mit dem Leistenbruch ist das so eine Sache, es gibt Menschen, die laufen mit einem Leistenbruch z.T noch Mon. lang herum bis der LB überhaupt giagnostiziert wird, und bei Anderen wird es Lebensgefährlich.
    Bei meinem Sohn war das so: Er kam vor 6 Jahren 12 Wo. zu früh zur Welt.
    Im KH bekam er dann den ersten LB, wurde dann in einer anderen Klinik operiert, kam für kurze zeit zurück in unser KKH, kam ein paar Tage später endlich nach Hause.
    Dann hatten wir unseren Sonnenschein endlich da, ich dachte jetzt wird endlich alles gut, aber nach ein paar Tagen fing er über Nacht an zu schreien, hat sich übergeben, es war nichts mehr in ihn rein zu kriegen, im KH diagnostizierte der AIP den lebensbedrohlichen Bruch, der Oberarzt und der Chefarzt waren nicht in der Lage dazu.
    Du mußt zur Not hartnäckig sein.
    Alles Gute!!!:

  8. #8
    Kleine1979 ist offline Member
    Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    140

    Standard Re: Fragen zu bds Leistenbruch u. Nabelbruch

    Hallo alle zusammen, sind seit samstag aus dem Kh raus. Er wurde an beiden Seiten operiert und es ist alles gutgegangen. Wenn ich mehr Zeit hab schreib ich ausführlicher.
    LG Meike


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •