Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Lina02 ist offline Stranger
    Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    23

    Standard Fragen zum Abpumpen

    Ich habe ein paar Fragen zum Abpumpen.
    Mein Sohn (geb. am 02.12.06, 33.SSW) ist noch in der Kinderklinik, deshalb muss ich Milch abpumpen.
    Milch habe ich mehr als genug für den kleinen.
    bisher pumpe ich alle 4 Stunden, auch nachts. Das ist aber von der Milchmenge viel zu viel.
    Könnte ich die "Nachtmahlzeit" einfach weg lassen? Oder besteht dann Milchstaugefahr? Kann ich dann später, wenn der Kleine richtig trinkt, diese Mahlzeit einfach wieder einführen, oder besteht die gefahr, dass dann nicht mehr genug milch kommt?
    Und nochwas: Wie reinigt man den Pumpenaufsatz? Im Wasserbad abkochen? Jedes mal? Geht das auch irgendwie in der Mikrowelle?

    Vielen Dank schon mal...

  2. #2
    Avatar von Jungfrau75
    Jungfrau75 ist offline member
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    125

    Standard Re: Fragen zum Abpumpen

    Ich hab auch abgepumpt und die Milch, die ich zuviel hatte, eingefroren und war auch später sehr glücklich darüber, denn als wir vom Pumpen zum Stillen wechselten, trank der Kleine pro Mahlzeit weniger als ich gepumpt hatte und so senkte sich meine Milchproduktion erheblich. Danach wollte der Kleine aber sehr schnell mehr, so schnell konnte ich meine Produktion aber nicht steigern und so fütterte ich kurzzeitig mit Muttermilch zu. Wenn du also einen Gefrierschrank hast: frier die Milch ein, wer weiß, vielleicht brauchst du sie noch als Nothilfe für die Zeit der Umstellung? Oder auch, wenn du mal weg musst und der Kleine von jemandem versorgt wird.

    Ich hab den Pumpenaufsatz immer heiß ausgespült und als der Kleine von der Intensivstation auf die Überwachungsstation kam, nur noch jeden Tag ausgekocht, sonst jedes Mal.

    Liebe Grüße, Monika

  3. #3
    CookieVin ist offline Keksfresse
    Registriert seit
    12.04.2006
    Beiträge
    378

    Standard Re: Fragen zum Abpumpen

    ICh würde das nächtliche abpumpen nicht weglassen, lieber zuviel Milch in der Gefriehrtruhe als zuwenig in der Brust

    Ich habe den Aufsatz nahc jedem Gebrauch sterilisiert, aber ich hab auch einen vaporisator, das ist nicht so umständlich wie das abkochen
    Keks mit Captain Chaos 05/06 und Mini-Keks (07/09)

    und meiner Mayfair-Lady als Bino




  4. #4
    Avatar von Brizamae236
    Brizamae236 ist offline Fury(ious)
    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    1.362

    Standard Re: Fragen zum Abpumpen

    Also ich würde dir empfehlen, nachts die Abstände zu "verlängern" also nicht alle 4 sondern vielleicht eher alle 6 Stunden, da nachts die Milchbildung besser angeregt wird.

    Warum dass so ist, kann ich dir leider nicht sagen, aber je mehr du nachts pumpst, umso mehr steigert sich die Milchmenge

    Wir haben 6 Monate gepumpstillt, bis ich nachher noch 4 mal am Tag gepumpt hab, so dass es für 5 Mahlzeiten gereicht hat.

    Die Milchproduktion wiird auch nicht weniger, wenn du nachts in längeren Abständen pumpst, sondern pegelt sich ein. Wenn die Wachstumsschübe kommen, würde ich nachts dann nochmal ne Extraschicht einlegen, aber ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du bis dahin deinen kleinen Stillen kannst, dass es nimmer nötig sein wird.

    lieben Gruß
    Chaosqueen mit L. 05/05, H. 06/07 und L 01/16

  5. #5
    littleone ist offline Besserwisser
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    156

    Standard Re: Fragen zum Abpumpen

    Hallo Lina!

    Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs.
    Verlängere den Abstand Nachts! Keine Angst die Brust regelt nach Bedarf und Anfrage! Wenn dein Zwerg dann gestillt werden kann pendelt Sie sich erneut auf Ihn ein. Vertraue auf Dein Gefühl und Deinen Körper.
    Einfrieren ist sicherlich nützlich, aber bedenke dass sich die Milch auch verändert (auch von den Nährstoffen ect.) deshalb auch nicht zu lange im Gefrierfach aufheben! Beschrifte sie mit Datum damit Du bescheid weißt

    Lg und alles Gute littleone

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Fragen zum Abpumpen

    Hey, dein Sohn hat am gleichen Tag Geburtstag wie ich.
    Meiner ist am 6.1.07 auch in der 33.SSW geboren und ich pumpe alle 4 Stunden ab. Nachts stelle ich mir keinen Wecker, sondern warte ab, bis ich von der vollen Brust aufwache. Das ist mal nach 4 Stunden und mal nach 6 Stunden.
    Mit dem Reinigen mache ich es so, dass ich nach jedem Abpumpen das Set mit einem Tropfen Geschirrspüler und heißem Wasser reinige und alle 2 Tage das Set in einem Sterilisator für die Mikrowelle desinfiniere.
    Als Julius noch auf Intensiv lag, habe ich das Set jedes Mal sterilisiert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •