Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    linchen1001 ist offline Member
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    165

    Standard Bekomme wohl ein Frühchen, bin ängstlich

    Hallo Ihr Lieben
    Das ich mal hier schreiben würde hätt ich nie gedacht
    Durch einen Zufallsbefund kam heraus das unser Kleine viel zu klein ist
    er wiegt keine 1400g und ich bin in der 34.SSW
    War jetzt einige tage in der Klinik und bekam die Lungereife gespritzt
    Er scheint organische gesund zu sein und laut Dopller scheint auch die Versorgung okay
    Warum er dennoch in den letzten Wochen nicht mehr gewachsen ist weiss keiner
    Nun ist nicht nur die Angst das er früher kommt, sondern die Frage warum ist er so klein ?
    Ist er krank, hat er einen eventuellen Chromosomendefekt ? Wird er es überhaupt schaffen ?

    Wir waren in den letzten tagen in viele Gespräche mit OÄ verwickelt die uns auf alles vorberreitet haben. Wir haben die Frühchenintensiv gesehen und den ersten Schock verarbeitet.
    Dem Kleinen wird noch 12 Tage Zeit gegeben sich zu erholen ansonsten wird er geholt.
    Wir haben grosse Angst und wissen nicht mit der Situation umzugehen
    CTG wird dennoch alle 2 Tage geschrieben zur Überwachung.

    Was kann ich tun um nicht so hilflos und ängstlich dazustehen ?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Bekomme wohl ein Frühchen, bin ängstlich

    Hallo,

    lass dich erst mal drücken - solch eine Diagnose macht einen totale Angst.

    Ich kann mir gut vorstellen, wie du dich jetzt fühlst. Mia kam in der 33 SSW, ich lag aber seit der 29 SSW schon mit Blasensprung bewegungslos im KH.

    Zuerst sah alles gut aus - bis mir die Ärzte nach 2 Wochen mitteilten, dass die kleine Maus nicht mehr gewachsen sein. Wie bei dir war der Doppler ok - sie konnte nur nicht mehr wachsen, da ich kein Fruchtwasser mehr hatte. Und ohne Fruchtwasser können sie schlecht/kaum noch wachsen. Es war der totale Schock, ich habe mir die schlimmsten Bilder ausgemalt. Die Ärzte wollten auch eine Woche warten und dann nochmal schauen und sich dann entscheiden. Sie war zwar nur minimal gewachsen - aber immerhin etwas. Dann hieß es wieder warten.

    Diese Zeit des Ungewissen war für mich das schlimmste. Wächst sie noch - welche Folgen hat die Situation für sie usw. Ich habe irgendwann nur noch den Wunsch gehabt, dass das Kind geholt wird. In meinen Augen war es besser, dass sie im Brutkasten das bekommt, was ich ihr nicht mehr geben konnte. Natürlih wusste ich, dass jeder Tag im Bauch zählt - aber die Angst und Hilflosigkeit überwiegt in diesem Fall.

    Egal, was nun passiert - wenn dein Baby organisch gesund ist kannst du dich schonmal freuen. Ab der 34 Woche können die Kleinen schon selbstständig atmen - und zunehmen können sie dann immer noch. Heute ist die Medizin soweit fortgeschritten, dass die besten Chancen bestehen. Lass dich nicht fertig machen - du wirst stark aus der ganzen Sache rausgehen. Angst und Hilflosigkeit sind vollkommen normal, vertraue auf deinen kleinen Bauchbewohner - die können besser kämpfen als wir glauben.

    Ach ja, Mia sollte 1800 - 1900gr wiegen. Als sie dann kam wog sie stolze 2130gramm. Das Gewicht wird nur geschätzt.

    lg
    Melanie

    Gestern wog Mia schon 4950gr.

  3. #3
    linchen1001 ist offline Member
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    165

    Standard Re: Bekomme wohl ein Frühchen, bin ängstlich

    vielen lieben Dank für Deine Nachricht
    MIr geht es auch so das es mir am liebsten wäre sie würden ihn einfach holen
    Diese Ungewissheit von Tag zu tag ist so schlimm
    .Immer darauf zu achten ob er sich noch bewegt
    Habe auch weniger Angst davor das er eben zu früh kommt sondern mehr davor das er krank sein könnte
    Eine Fruchtwasserunteruschung bat man uns an aber ich habe sie abgelehnt
    Ich möchte nicht wissen ob er wenn er zur Welt kommt überlebensfähig ist oder doch so krank das er sterben muss
    Aber es zerreist einen
    Schön das es Deiner Kleinen so gut geht das macht HOffnung
    Die versorgung ist wie gesagt okay und auch genügend Fruchtwasser ist vorhanden
    Im Gehirn wurde aber gesehen das eine Arterie nicht optimal versorgt was doch darauf hindeuten könnte das eventuell der Mutterkuchen zu klein ist
    Warten ist schreclich
    liebe grüsse

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Bekomme wohl ein Frühchen, bin ängstlich

    Ich drücke dir gaaaaanz fest die Daumen, dass alles i.O. ist und du bald deinen kleinen Sonnenschein gesunnd und munter in den Armen hälst. Ja, das warten und die Ungewissheit sind das Schlimmste - aber du wirst dafür belohnt werden, da bin ich mir ganz sicher.

    lg
    Melanie

  5. #5
    linchen1001 ist offline Member
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    165

    Standard Re: Bekomme wohl ein Frühchen, bin ängstlich

    ich danke dir von ganzem herzen

  6. #6
    Avatar von innamama
    innamama ist offline working mum
    Registriert seit
    06.12.2005
    Beiträge
    9.638

    Standard Re: Bekomme wohl ein Frühchen, bin ängstlich

    hallo, ich wollte dir auch ein wenig mut in dieser schwierigen situation zusprechen! insgesamt stehen die Chancen doch sehr gut für euer kind - die lungenreife wurde gespritzt, ab der 34. woche können sie eigentlich auch allein atmen. das mit dem gewicht ist natürlich von außen schwer zu beurteilen. unser sohn wurde per not-op in der 28. woche bei 789g geholt. er war winzig, aber ein riesenkämpfer. heute ist er 23 monate alt und natürlich immer noch viel viel kleiner als alle anderen. aber bis zum 7. lebensjahr verwächst sich das
    ich wünsche euch alles gute - auch für die durchaus schwere zeit auf der neointensiv.

  7. #7
    linchen1001 ist offline Member
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    165

    Standard Re: Bekomme wohl ein Frühchen, bin ängstlich

    vielen lieben dank
    in den letzten Tagen haben wir so viel liebe und fürsorge kennengelernt wie nie zuvor
    das ist toll

  8. #8
    Avatar von mikape
    mikape ist offline Veteran
    Registriert seit
    29.12.2002
    Beiträge
    1.201

    Standard Re: Bekomme wohl ein Frühchen, bin ängstlich

    Hallo,

    fühl dich auch von mir gedrückt! Ich kann hier natürlich viel schreiben, dass du dir keine Sorgen machen sollst aber aus eigener Erfahrung weiss ich, das man darauf in solchen Momenten nicht hört.

    Du bist in guten Händen und wirst gut überwacht (wo wohnst du denn, falls du noch weiter Unterstützung brauchst...) Frag die Ärzte ganz viel und wenn ihr es vor Sorgen nicht mehr aushaltet frag die Ärzte ob sie jetzt einleiten. Die 34. SSW ist schon sehr gut!

    Alles alles Liebe von mir und schreib uns hier im Forum bitte weiter!!!
    Petra

  9. #9
    linchen1001 ist offline Member
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    165

    Standard Re: Bekomme wohl ein Frühchen, bin ängstlich

    danke auch Dir
    Ja du hast recht das mit dem keine Sorgen machen ist nicht so einfach
    Wohnen tun wir in Berlin und haben da gott sei dank durch die Charite einen sehr guten Anlaufpunkt
    Wir fühlen uns rundum gut betreut was schon jede Menger wert ist
    Unsere Fragen wurden detailliert beantwortet und wir könnten da Tag und Nacht anrufen

    Ich würde mir wünschen das sie den Kleinen einfach in 12 Tagen holen
    Dann ist das warten zu Ende und wir haben gewissheit
    Mal sehen und gerne berichte ich dann auch weiter
    herzliche grüsse

  10. #10
    Avatar von chell
    chell ist offline einfallslos
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    3.115

    Standard Re: Bekomme wohl ein Frühchen, bin ängstlich

    huhu linchen,
    in dieser gruseligen situation wünsch ich dir gute nerven und hoffe mit dir! und vergiss nicht: das gewicht wird immer nur geschätzt!
    grüßle
    chell

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •