Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    bibi77 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    7.166

    Frage Mal ne Frage wg. Korrekturrechnung...

    Hallo,

    meine Tochter kam bei 35+2 auf Grund einer Gestose zur Welt. Der KiA meinte am 02.06.(ET eigentl. 20.05.), dass sie in ihrer Entwicklung zu dem Zeitpunkt (6-7 Wochen alt) so weit war wie ein 4 Wochen altes Kind.

    Muss ich ihre Entwicklung dann immer noch unter einem Korrekturaspekt von etwas mehr als 1 Monat (Geburtstag 16.04., err. ET 20.05.) betrachten oder kann ich seine Aussage für bare Münze nehmen? Im Grunde genommen ist sie dann ja weiter...

    Er hat auch gemeint, dass er bei ihr nicht von einem Entwicklungsrückstand sprechen würde.

    Was meint Ihr?
    GLG Bianca

    Mungo-Jerrie mit Larissa und Milena an der Hand!
    Momo73 mit Joel an der Hand und Emily auf dem Arm!







  2. #2
    Gast

    Standard Re: Mal ne Frage wg. Korrekturrechnung...

    Huhu,
    das hat mich auch sehr sehr verunsichert!

    Emma kam bei 36+1 zur Welt, die Kia in der Klinik stufte sie auf 35 SSW zurück!

    Der Kia rechnete auch immer normal und eine erfahrene Eltern- und Stillberaterin erzählte mir, dass die Kinder dass mit 1/2 JAhr alles aufgeholt hätten!

    ICh rechne normal, Emma wird nun 6 Monate und hat auch keine Rückstände, außer vielleicht, dass sie kleiner und leichter als andere Kinder ist!

  3. #3
    Avatar von innamama
    innamama ist offline working mum
    Registriert seit
    06.12.2005
    Beiträge
    9.638

    Standard Re: Mal ne Frage wg. Korrekturrechnung...

    hallo, wahrscheinlich rechnet er so, weil du ja schon in der 36. woche warst und somit knapp zum früchchenstatus gezählt wirst. wenn das ausgangsgewicht gut ist, dann kann es durchaus sein, dass ganz schnell "normal" gerechnet wird. das war bei zwei freunden auch so, deren kinder beide vier wochen zu früh kamen.bei uns waren es zwölf wochen, da wurde streng bis zum 2. geburtstag korrigiert gezählt, obwohl auch schon vorher viel von der entwicklung aufgeholt war.

  4. #4
    bibi77 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    12.02.2007
    Beiträge
    7.166

    Standard Re: Mal ne Frage wg. Korrekturrechnung...

    Mmh, dass Ausgangsgewicht war jetzt nicht sonderl. gut (2050 gr. /42 cm), aber er war von Anfang an sehr zufrieden mit ihrer Gewichtszunahme. Momentan wiegt sie fast 5,5 kg bei einer Größe von fast 59 cm.
    GLG Bianca

    Mungo-Jerrie mit Larissa und Milena an der Hand!
    Momo73 mit Joel an der Hand und Emily auf dem Arm!







  5. #5
    Registriert seit
    20.06.2007
    Beiträge
    671

    Standard Re: Mal ne Frage wg. Korrekturrechnung...

    Krümel mit 830g, SSW 26+0






    Denken ist allen erlaubt,
    vielen bleibt es erspart.

    Curt Goetz

  6. #6
    powersunnny ist offline Stranger
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    3

    Standard Re: Mal ne Frage wg. Korrekturrechnung...

    Zitat Zitat von bibi77 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    meine Tochter kam bei 35+2 auf Grund einer Gestose zur Welt. Der KiA meinte am 02.06.(ET eigentl. 20.05.), dass sie in ihrer Entwicklung zu dem Zeitpunkt (6-7 Wochen alt) so weit war wie ein 4 Wochen altes Kind.

    Muss ich ihre Entwicklung dann immer noch unter einem Korrekturaspekt von etwas mehr als 1 Monat (Geburtstag 16.04., err. ET 20.05.) betrachten oder kann ich seine Aussage für bare Münze nehmen? Im Grunde genommen ist sie dann ja weiter...

    Er hat auch gemeint, dass er bei ihr nicht von einem Entwicklungsrückstand sprechen würde.

    Was meint Ihr?
    ´Hallo bibi

    bei uns wird generell die Frühgeburtlichkeit vom tatsächlichen Alter abgezogen und zwar bis zum 1. Geburtstag. Lea ist 6 Wochen zu früh, ist jetzt tatsächliche 4 Monate alt, korrigiert jedoch 2,5 Monate (bei unserer Großen waren es 8 Wochen), dieses ist im Hinblick auf die Entwicklung doch sehr wichtig, auch bei der Ernährung spielt dieses eine große Rolle (damit frau nicht fälschlicherweise zu früh zufüttert, ist mir damals vor 15 Jahren, bei unserer Ältesten passiert, gab schlimme Koliken, da sie korrigiert erst 2 Monate alt war, der Verdauungstrakt bei Frühchen in sehr sensibel). Ich glaube aber auch, daß dieses ein Vorsichtsmaßnahme ist, damit wir Eltern (und Umfeld?) nicht zuviel gleich von den Kleinen erwarten, weil wir ja sonst vom tatsächlichen Alter ausgehen würden?!
    L.G. powersunnny

  7. #7
    Avatar von vincent_2008
    vincent_2008 ist offline ich bin ich ;-)
    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    75

    Standard Re: Mal ne Frage wg. Korrekturrechnung...

    unser sohnemann ist ein "knappes frühchen" (4 wochen zu früh) und er hatte auch 2.500g bei der geburt. seine probleme waren eher anderer natur (er hätte die geburt wg. teilweiser vorzeitiger ablösung der plazenta fast nicht überlebt).

    auch wenn er fit ist berücksichtigen die ärzte diese 4 wochen bei der motorischen entwicklung. wir hatten vor kurzem eine kontroll-untersuchung im krankenhaus und dabei wurde ich nochmal darauf hingewiesen.

    aber: bei der ernährung mache ich das nicht. das ist mit dem kinderarzt abgesprochen. unser sohnemann hat sein geburtsgewicht mit seinen nun 6 (korrigiert 5) monaten bereits mehr als verdreifacht. er wiegt über 8 kg und ist mit reiner PRE-nahrung kaum mehr satt zu bekommen.
    er verträgt die beikost auch sehr gut und hat bisher keine nennenswerten verdauungsprobleme.

    viele grüße
    klara :liebe: mit baby vincent




  8. #8
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    192

    Standard Re: Mal ne Frage wg. Korrekturrechnung...

    hallo mein sohn kam in der 33. woche mit 2420gr und 47 cm zur welt...
    i
    heute, 6monate ist er 68cm und hat knapp 8500gr

    mein kinderarzt hat gesagt ich müsste das alter nicht korigieren weil er ganz "normal" entwickelt ist

    vielleicht kommt das einfach auf den entwicklungsstand des kindes an

    wir haben sogar ganz normal beigefüttert


    ich war auch verunsichert aber heute denke ich nict mehr daran das er 7 wochen zufrüh kam............


    liebe grüsse manuela

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •