Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Purzel025 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    20.04.2008
    Beiträge
    223

    Frage Nahrung-HILFE!!!

    Hallöchen,

    meine Kleine kam am 3.3.09 zur Welt bei 32+6 mit 1880g und 40,5cm. Habe sie nun seit einiger Zeit mit zu Hause. Zu Flachennahrung: Sie bekommt am Tag PRE HA Nahrung und mittlerweile HA1 im Wechsel, aber sie wird und wird nicht satt. Als wir Anfang April nach Hause kamen, lag die Menge pro Trinkmahlzeit bei 60ml, mal kam sie nach 4 Stunden, mal nach 3 undauch nach 2. Das pendelt bis jetzt immernoch. Mittlerweile sind wir bei 150ml pro Mahlzeit und es reicht ihr immernoch nicht.(Momentan pro tag 8 Mahlzeiten)Habe vor 2 Tagen in etwa von 13ml auf 150ml erhöht. Ich bin wirklich langsam am verzweifeln. Kaum habe ich ihr die Flasche gegeben, ca.15min. dann ist sie alle und sie will mehr, auch nachts. Ich will aber nicht dass sie dick wird. was sie jetzt ranmampft, dass geht später kaum wieder weg. Mir tut es aber ach leid, wenn sie schreit weil sie hunger hat. Sie ist inzwischen bei über 4000g und mehr als 50cm Größe. Wenn sie alle 2, 3, oder 4 Stunden kommt bekommt sie momentan eben im Wechsel PRE HA und HA1. Bei PREheißt es doch nach Bedarf, wnn immer sie will, und bei HA1? Muss ich da bestimmte Zeit zwischendrinwarten? Ich bemerke keinen Unterschied, sie bekommt nach PRe genauso schnell Hunger wie nach HA1. Ich hoffe wirklich sehr, dass mir jemand helfen kann.

    LG Nicole
    Unsere Maus :liebe:


  2. #2
    Registriert seit
    20.06.2007
    Beiträge
    671

    Standard Re: Nahrung-HILFE!!!

    Ich will aber nicht dass sie dick wird. was sie jetzt ranmampft, dass geht später kaum wieder weg.
    Wer hat Dir denn den Schei*** erzählt? Sorry. Du hast ein Frühchen. Sei froh wenn sie zunimmt!
    Mit der Pre und der 1er kannst Du eigentlich auch nicht überfüttern sondern einfach nach Bedarf füttern. Also ich würde mein Kind niemals schreien lassen wenn sie Hunger hat. Sorry, Geb ihr was sie braucht. Irgendwann nehmen sie auch nicht mehr so zu wie jetzt am Anfang. Lass sie eine Magen Darm Grippe bekommen wo sie wieder einiges Verliert, da bist Du froh um jedes Gramm was an dem Kind dran ist. Sobald sie mobil wird is ein Babyspeck sofort wieder weg.
    Krümel mit 830g, SSW 26+0






    Denken ist allen erlaubt,
    vielen bleibt es erspart.

    Curt Goetz

  3. #3
    Purzel025 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    20.04.2008
    Beiträge
    223

    Standard Re: Nahrung-HILFE!!!

    Aber reicht es denn nicht aus nur noch HA1 zu geben, wozu da PRE noch? Bei dem HA1 steht ja drauf zu geregelten Zeiten, bei PRE nach Bedarf. Wie macht man es denn richtig? Welche Mengen sind normal?

    Danke für Antworten.

    LG
    Unsere Maus :liebe:


  4. #4
    Registriert seit
    20.06.2007
    Beiträge
    671

    Standard Re: Nahrung-HILFE!!!

    Also wie gesagt, ich habe das gesammte letzte Jahr erst Pre und dann die 1er nach Bedarf gefüttert.
    Da kannst Du nicht überfüttern. Ab der 2er etc. sind große Mengen Stärke und so mit drinnen da würde ich aufpassen, wurde mir auch vom KiA abgeraten und empfohlen nur die 1er zu füttern, und gar nicht erst zu wechseln. Was trinkt sie denn insgesamt an einem Tag? Mach doch einfach mal ein "Tagebuch" und schreib Dir genau auf welche Menge sie trinkt und wann. Ob sie die Flasche austrinkt oder es einfach 40ml drinnen bleiben etc. und rechen dann mal zusammen. Ich würde mal sagen das mehr als ein guter Liter (1,2l/1,3l) zuviel wird. Und halte Dich bitte nicht an irgendwelche Packungsangaben was wann welches Kind in welchem Alter trinken muss/kann etc. Demnach wäre Anna gerade mal 2 Monate alt :D

    Und Du kannst auch die Pre durchgängig füttern bis zum Ende der Flaschenzeit.

    LG
    Krümel mit 830g, SSW 26+0






    Denken ist allen erlaubt,
    vielen bleibt es erspart.

    Curt Goetz

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Nahrung-HILFE!!!

    Unsere kam 10 Wochen zu früh und hatte eine Trinkmenge von 70ml als sie entlassen wurde. Daheim hat sich natürlich alles umgestellt, immerhin wird sie zum füttern auch nicht mehr aus dem schlaf gerissen.
    Nach knapp einer Woche war ihre Trinkmenge bei 130ml und nahm pro Woche 300g zu. Sie hat getrunkgen und getrunken und getrunken. An warmen Tagen kam sie eh noch öfter. Dann wurde sie von der Frühchenmilch nicht mehr satt und haben auf Pre gewechselt. Jetzt hat sie ihren 3-4 Stundenrythmus, Nacht schläft sie sogar 9 Stunden durch.
    Letzte Woche wog sie 4,47g bei 55cm. Die Ärztin vom SPZ war begeistert, wie gut sie aufgeholt hat. Sie fragte mich auch, ob ich sie mal schreien lassen würde, wenn sie zu schnell mit Hunger käme. Sie hat mir dann noch mal versichert, dass man sie mit Pre nicht dickfüttern kann und die Frühchen dürfen doch zunehmen!
    Wieviele Frühchenmütter machen sich sorgen, weil ihre kleinen schlecht trinken? Da sollten wir uns keinen Kopf drum machen, wenn unsere gut dabei sind.

  6. #6
    Purzel025 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    20.04.2008
    Beiträge
    223

    Standard Re: Nahrung-HILFE!!!

    Also, wir steigen momentan doch komplett von PRE auf 1er um, da sie da einfach satter wird und spürbar ruhiger und zufriedener als mit der PRE. Ab und an noch abgepumpte MuMilch, so hat es mir meine Hebamme gesagt soll ich machen. Die Tagesmenge lag bei max. 1,2l. Da sie jetzt aber mehr 1er Nahrung bekommt, verlängern sich die Abstände und ich denke das ich am Tag so auf max. 1l komme. Und meine Hebi meinte selbst über 1l ist auch völlig ok. Ein Trink-Tagebuch führe ich daher weiß ich ja was sie pro Tag trinkt. ro Mahlzeit eigentlich immer stets 150ml, abend meist 170ml vorm schlafen gehen. Es variiert letzendlich nur noch der Abstand zwischen den Mahlzeiten, mit Pre kürzer, mit 1er Länger und so variiert letzendlich auch die Tagesmenge.Wenn ich komplett auf 1er bin, geht die Tagesmenge etwas runter, wobei sie dann immer noch mehr bekommt als es überall steht (1/6 des Gewichts).


    LG
    Unsere Maus :liebe:


  7. #7
    Purzel025 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    20.04.2008
    Beiträge
    223

    Standard Re: Nahrung-HILFE!!!

    Zitat Zitat von hobbittavaron Beitrag anzeigen
    Unsere kam 10 Wochen zu früh und hatte eine Trinkmenge von 70ml als sie entlassen wurde. Daheim hat sich natürlich alles umgestellt, immerhin wird sie zum füttern auch nicht mehr aus dem schlaf gerissen.
    Nach knapp einer Woche war ihre Trinkmenge bei 130ml und nahm pro Woche 300g zu. Sie hat getrunkgen und getrunken und getrunken. An warmen Tagen kam sie eh noch öfter. Dann wurde sie von der Frühchenmilch nicht mehr satt und haben auf Pre gewechselt. Jetzt hat sie ihren 3-4 Stundenrythmus, Nacht schläft sie sogar 9 Stunden durch.
    Letzte Woche wog sie 4,47g bei 55cm. Die Ärztin vom SPZ war begeistert, wie gut sie aufgeholt hat. Sie fragte mich auch, ob ich sie mal schreien lassen würde, wenn sie zu schnell mit Hunger käme. Sie hat mir dann noch mal versichert, dass man sie mit Pre nicht dickfüttern kann und die Frühchen dürfen doch zunehmen!
    Wieviele Frühchenmütter machen sich sorgen, weil ihre kleinen schlecht trinken? Da sollten wir uns keinen Kopf drum machen, wenn unsere gut dabei sind.

    Da hast du wohl vollkommen recht, wie gesagt, jetzt bekommt sie aber die 1er und nicht mehr PRE und das ist doch genauso gut. Soviel unterscheiden die sich nicht und eben ab und an noch MuMilch. Das einzige was ich nicht weiß, wie oft die Babys Stuhl haben sollten bei der 1er. Weil der Stuhl ist ja fester und damit nicht so oft wie der dünnflüssige von PRE. Wisst ihr das?

    LG
    Unsere Maus :liebe:


  8. #8
    Gast

    Standard Re: Nahrung-HILFE!!!

    Zitat Zitat von Purzel025 Beitrag anzeigen
    ... wobei sie dann immer noch mehr bekommt als es überall steht (1/6 des Gewichts).


    LG
    Wir hatten eine Matheformel von den Krankenschwestern mitbekommen, um die Trinkmenge auszurechnen. Demnach würde sie jetzt 120ml bekommen....
    Schade nur das die Babies nicht lesen können und schon gar nichts mit Matheformeln anfangen können.

    Dein Kind weiß doch besser wie es Hunger hat, als irgendeine Gewichtstabelle.

    Würde mein Kind nie zum Essen zwingen, weil sie weniger trinkt, als irgendwo angegeben, oder hungern lassen, weil sie mehr trink, als irgendwo angegeben.

    Das sind Richtwerte die aber kein Individuum repräsentieren.

  9. #9
    Purzel025 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    20.04.2008
    Beiträge
    223

    Standard Re: Nahrung-HILFE!!!

    Ne eben, meinich ja auch. Wieviel bekommt deine Maus denn pro Mahlzeit und wieviele Mahlzeiten gesamt pro Tag? Wie schon erwähnt, mit der 1er Nahrung kommt sie am besten zurecht. Ist satt und glücklich.
    Wie gehts deiner Kleinen?

    LG
    Unsere Maus :liebe:


  10. #10
    Gast

    Standard Re: Nahrung-HILFE!!!

    Sie bekommt 4-5 Flaschenmahlzeiten mit je 150ml. Da ich aber immer nuch um meinen Milcheinschuss kämpfe, wird sie jede Stunde angelegt. Außer sie schläft gerade, dann wird abgepumpt oder zumindest versucht.
    Tagsüber ist sie jetzt fast schon komplett wach. Zwischendurch mal ein 15min Nickerchen oder wenn sie im Kinderwagen/Auto fährt.
    Um 23Uhr gibts das letzt Fläschchen, gegen Mitternacht schläft sie ein und wird erst um 9/ halb zehn wieder wach. Muss aber dazu sagen, dass sie eine Bauchschläferin ist. Wollten sie, wie geraten, auf dem Rücken schlafen lassen, aber da wird sie alle 30min wach :kater: Das tut ihr nicht gut und uns auch nicht.

    In der ersten Woche daheim hatte sie direkt Bindehautentzündung und danach nen fiesen Schnupfen. Seit dem war nichts mehr. Medikamente gibt es auch keine mehr. Kein Eisen, kein Vitamin D und kein Sab Simplex.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •