Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Gast

    Standard ich muss jetzt einfach mal was fragen

    heute sah ich einen Bericht über ein extrem frühgeborenes Kind im Klinikum München Harlaching. Diese ganzen Sonden, beatmung, Infusionsnadeln, der Lärm, das Gepiepse. Ich habe mich dann ernstlich gefragt, ob all diese Eindrücke ein frühgeborenes Kind traumatisieren. Merkt man da später irgendwie was, dass die Kinder ängstlich oder schreckhaft/nervös sind? Das beschäftigt mich jetzt echt. Ruhe haben die Kinder ja da kaum, oder?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: ich muss jetzt einfach mal was fragen

    Unser Kleiner war nur zwei Wochen auf der Kinderintensivstation bzw. Frühchenstation in der Kinderklinik. Er ist weder schreckhaft, noch ängstlich oder nervös...

  3. #3
    Gast

    Standard Re: ich muss jetzt einfach mal was fragen

    Zitat Zitat von 1978Sandy1978 Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht


    ich dachte auch eher an diese Extremfrühchen, die teilweise drei Monate dort liegen. Zwei Wochen machen sicher nicht so viel aus.

  4. #4
    Registriert seit
    20.06.2007
    Beiträge
    671

    Standard Re: ich muss jetzt einfach mal was fragen

    Also Anna lag ja 3 Monate auf der Intensiv. Aber ich merke nix. Auch wenn ich dort zur Nachsorge bin und sie die Geräusche hört ist nix.
    Anna ist auch nicht schreckhaft oder nervös etc.

    LG
    Krümel mit 830g, SSW 26+0






    Denken ist allen erlaubt,
    vielen bleibt es erspart.

    Curt Goetz

  5. #5
    Avatar von acardo
    acardo ist offline addict
    Registriert seit
    19.09.2006
    Beiträge
    515

    Standard Re: ich muss jetzt einfach mal was fragen

    Interessante Frage!

    Also ich habe schon alles gehört, von man merkt dem Kind nichts an bis das Kind ist sehr empfindlich...

    Mein Sohn lag 5 Wochen in der Klinik und bei ihm hat es regelmäßig bis zur Entlassung gepiept. Er ist aber GsD ein sehr ausgeglichenes in sich ruhendes Kind - zumindest bis sein Geschwisterchen vor 2 1/2 Monaten auf die Welt kam :-). Also scheint es ihm nicht "geschadet" zu haben. Als Säugling hat ihn nichts an (plötzlichen) Geräuschen aus der Ruhe bringen lassen. Sein Bruder hingegen - der kein Frühchen ist - ist so was von empfindlich, was Geräusche anbelangt, dass ich inzwischen glaube, das der Große durch den Klinikaufenthalt gelernt hat, nicht mehr auf solche Dinge zu reagieren. Der Kleine lernt es noch :-). Es ist besser geworden, aber am Anfang war es echt schlimm. Bei jedem kleinen Geräusch ist er aufgeschreckt und hat oft nicht mehr weiter geschlafen.

    Kann sicherlich so oder so laufen. Hängt wahrscheinlich auch vom Kind ab, wie sensibel es ist.

    LG

  6. #6
    Avatar von ankerli
    ankerli ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    3.613

    Standard Re: ich muss jetzt einfach mal was fragen

    Ich denke Babies haben von Natur aus anfangs nen Schutzmechanismus, der sie zuviel von außen abschalten läst.Da Frühchen ja in der Hirnreifung ebenfalls zurück sind,haben sie dementsprechend länger diesen naturgegebenen schutzmechanismus.Sicher gibt es Babies bei denen dieser Schutz fehlt oder eher gering ausfällt,demnach auch frühchen denen dieser schutz fehlt und die dann diesen ganzen drücken ausgesetzt sind und sicher darunter leiden!!

  7. #7
    schlumpf5 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    15.01.2009
    Beiträge
    57

    Standard Re: ich muss jetzt einfach mal was fragen

    Hallo!

    Ich habe zwei Frühchen und sie waren jeweils 10 Wochen auf der Intensivstation. Mein Großer war sehr sehr geräuschempfindlich und schreckhaft. Er ist jetzt 4 und manchmal merkt man es noch, daß es ihm zu laut ist. Mein Kleiner (korrigiert 3 Monate) braucht eher eine Geräuschkulisse um zufrieden zu sein und einschlafen zu können. Ich denke, daß die Kinder einfach von Natur aus unterschiedlich sind.

    Gruß
    schlumpf5

  8. #8
    dolphin100 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    31.03.2007
    Beiträge
    2.110

    Standard Re: ich muss jetzt einfach mal was fragen

    Meine Hebamme sprach auch immer davon, dass meine Tochter das alles erst mal verarbeiten muß. Sie lag 2 Monate auf der Neo. Ein anderer Arzt meinte, dass das Gehirn noch nicht verknüpft ist und mein Baby da gar nichts von behält.
    Bisher hat sie zumindest noch keine Auffälligkeiten und auch keine Angst bei Ärzten oder im Krankenhaus. Aber letztendlich kann man das wohl nie wissen.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: ich muss jetzt einfach mal was fragen

    danke für die vielen Antworten! Und alles Gute weiterhin für euere "Frühstarter".

  10. #10
    kaeferlinchen ist offline enthusiast
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    371

    Standard Re: ich muss jetzt einfach mal was fragen

    Mein Sohn ist jetzt fast 7 Jahre, kam 8 Wochen zu früh zur Welt.

    Bei ihm im Zimmer hat es ständig gepiepst.

    Er ist jedoch ein super ausgeglichenes Kind, dass sich durch rein gar nichts aus der Ruhe bringen lässt. Er braucht jedoch ab und zu eine gewisse Geräuschkulisse um sich herum. Absolute Stille mag er nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •