Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Fluppal ist offline old hand
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    1.186

    Standard Angst vor Folgekindern?

    Hallo!

    Weiss irgendwie gar nicht recht wie ich den Thread anfangen soll also mach ich einfach drauf los.

    Ist eure Familienplanung abgeschlossen? Wenn nein habt ihr Angst noch mal ein Frühchen zu bekommen? Oder unterscheidet man nach dem warum es zur Frühgeburt kam?

    Unsere Familienplanung ist ja nach den zwei abgeschlossen und ich bin ehrlichgesagt froh. Ich hatte eine "normale" 1te Schwangerschaft und dann eben unser Frühchen. Aber trotzdem stellten Männe und ich uns rein hypothetisch die Frage wenn wir erst ein Kind hätten ob wir dieses Risiko nochmal eingehen würden, oder ob man das Schicksal nicht zweimal rausfordern soll.
    Hoffe ihr versteht was ich meine. Eine unserer KH Bekannten bekam ihren Sohn auf Grund Muttermundsschwäche in der 26ten Woche und er ist trotz Hirnblutungen u. ANS gesund. Nun überlegt sie ob sie dieses Risiko nochmal eingehen möchte. Sie wünscht sich eine intakte Schwangerschaft und halt alles das was man aus dem Fernsehen so kennt. Aber ich muss sagen ich hätte Riesenangst das es beim nächsten Mal doch nicht so gut ausgeht.
    Kann sie aber auch sehr gut verstehen das sie eine normale Schwangerschaft usw erleben will.

    Wie geht man mit diesem Konflikt um? Oder sollte man es einfach wagen?

    Eure Meinungen oder so würden mich sehr interessieren

    Danke im Vorraus
    Melie







    Zwei Sternchen (06/06 und 08/08) im Herzen

  2. #2
    Avatar von Nicemama
    Nicemama ist offline old hand
    Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    836

    Standard Re: Angst vor Folgekindern?

    also bei uns ist er ja der erste,wir möchten auch auf jeden fall noch ein zweites kind.hab auch sehr grosse angst davor das es wieder so wird.daher möchten wir noch 2-3 jahre warten und es dann nochmal versuchen.ich glaube man muss positiv an die sache rangehen,natürlich ist die angst da aber das macht es nicht besser...
    985g,35cm gross

  3. #3
    Registriert seit
    20.06.2007
    Beiträge
    671

    Standard Re: Angst vor Folgekindern?

    Zitat Zitat von Fluppal Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Weiss irgendwie gar nicht recht wie ich den Thread anfangen soll also mach ich einfach drauf los.

    Ist eure Familienplanung abgeschlossen? Wenn nein habt ihr Angst noch mal ein Frühchen zu bekommen? Oder unterscheidet man nach dem warum es zur Frühgeburt kam?

    Unsere Familienplanung ist ja nach den zwei abgeschlossen und ich bin ehrlichgesagt froh. Ich hatte eine "normale" 1te Schwangerschaft und dann eben unser Frühchen. Aber trotzdem stellten Männe und ich uns rein hypothetisch die Frage wenn wir erst ein Kind hätten ob wir dieses Risiko nochmal eingehen würden, oder ob man das Schicksal nicht zweimal rausfordern soll.
    Hoffe ihr versteht was ich meine. Eine unserer KH Bekannten bekam ihren Sohn auf Grund Muttermundsschwäche in der 26ten Woche und er ist trotz Hirnblutungen u. ANS gesund. Nun überlegt sie ob sie dieses Risiko nochmal eingehen möchte. Sie wünscht sich eine intakte Schwangerschaft und halt alles das was man aus dem Fernsehen so kennt. Aber ich muss sagen ich hätte Riesenangst das es beim nächsten Mal doch nicht so gut ausgeht.
    Kann sie aber auch sehr gut verstehen das sie eine normale Schwangerschaft usw erleben will.

    Wie geht man mit diesem Konflikt um? Oder sollte man es einfach wagen?

    Eure Meinungen oder so würden mich sehr interessieren

    Danke im Vorraus

    Ich gehe das Risiko gerade ein. Klar habe ich Angst. Aber nachdem niemand sagen kann was die Frühgeburt ausgelöst hat, wieso sollte ich es nicht wagen?
    Meine Maus hatte auch Hirnblutungen und lag 3 Monate auf Intensiv, sie ist absolut gesund jetzt, aber wir wollen definitiv noch ein Kind.

    Das muss denke ich jeder für sich ausmachen, ich hoffe jetzt mal das alles gut geht. Meine FA meinte auch das es wahrscheinlich die normalste aller SS wird.
    Sie kennt soviele bei denen beim 2ten gar nix war.

    LG
    Krümel mit 830g, SSW 26+0






    Denken ist allen erlaubt,
    vielen bleibt es erspart.

    Curt Goetz

  4. #4
    Mutsch1984 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    263

    Standard Re: Angst vor Folgekindern?

    Unsere Große kam 2003 5 Wochen zu früh, hatte ne echt schlimme Gestose. Nach der schlimmen Geburt mit Not-KS und allem drum und dran, wünsche ich mir das beim 2. Baby alles normal verläuft. Das Risiko bei mir besteht zu 35%, hat der Arzt gemeint.

  5. #5
    Avatar von Anja09
    Anja09 ist offline addict
    Registriert seit
    14.01.2009
    Beiträge
    487

    Standard Re: Angst vor Folgekindern?

    Ja, das ist ein schwieriges Thema. Ich hab für mich eigentlich mit der Planung abgeschlossen, mein Mann kann sich aber durchaus noch ein Kind vorstellen.
    Meine erste SS ist ja bis zum vorz. Blasensprung bei 35+2 normal verlaufen.
    Bei der zweiten lag ich ab der 22 SSW in der Klinik wegen GBH Verkürzung und Mumu Schwäche, die kleine kam bei 35+1 auch mit vorz. Blasensprung.
    Schwere Entscheidung, aber ich denke ich werde mich durchsetzen, ich muss ja auch die Ängste und wenns wieder so läuft die Liegerei aushalten und hätte dann dieses mal zwei Kiddis daheim....
    Liebe Grüße Anja








    geliebt und unvergessen :(
    Unsre Sternenkinder
    2004
    2007
    2011


    Meine supertolle und wunderbare Bino ist Blondes1

  6. #6
    Happyminds ist offline Member
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    165

    Standard Re: Angst vor Folgekindern?

    Ich bin momentan auch das 2te mal schwanger.
    Mein kleiner kam in der 27ten Woche auf die Welt mit 990g.
    Ich hab eine 70%ige chance auf ne wiederholte Frühgeburt. Hat man mir zumindestens zur beginn der SS gesagt. Es läuft aber alles viel besser. Trotzdem habe ich angst , vorallem jetzt wo der "Termin"(erreichen der 17ten SS) immer näher rückt. Wir sind aber Optimistisch und sagen und das die kleine im Bauch bestimmt schon von ihrem Bruder gewarnt wurde nicht den selben "fehler" zu begehen und so früh auszuziehen Der kleine ist nu übrigens 15 Monate alt und langsam kern gesund, nur auf dem linken Ohr taub

  7. #7
    Avatar von Anja09
    Anja09 ist offline addict
    Registriert seit
    14.01.2009
    Beiträge
    487

    Standard Re: Angst vor Folgekindern?

    Eine Freundin von mir bekam ihr erstes Kind in der 28 SSW auch wegen GBH-Verkürzung und Mumu Schwäche, als sie wieder schwanger wurde bekam sie gleich am Anfang einene Cerclage und musste liegen, die Geburt musste in der 41 SSw eingeleitet werden und die kleine war echt groß und schwer, kein vergleich zu der großen
    Liebe Grüße Anja








    geliebt und unvergessen :(
    Unsre Sternenkinder
    2004
    2007
    2011


    Meine supertolle und wunderbare Bino ist Blondes1

  8. #8
    Avatar von Arween
    Arween ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    27.09.2009
    Beiträge
    3.375

    Standard Re: Angst vor Folgekindern?

    Wir wollen auch gern ein zweites und eigentlich wollten wir so 3-4 Jahre Abstand haben,aber wenn ich ehrlich bin denk ich jetzt schon drüber nach,geht nur nicht wegen dem KS:kater:

    Da keiner weiß warum Clara in der 34. SSW kam,bzw. hat es mir nie jemand sagen können,habe ich schon Angst.
    Meine Schwetser und ich waren auch Frühchen,ich kam in der 35.SSW (46cm,2550g) und meine Schwester in der 37.SSW (49cm,2850g) also ist es vielleicht vererbt?:kater:

    Uns hatte es ja nicht schlimm erwischt,zwei Wochen KH mit einer Woche im Inkubator mit O² Zufuhr,trinken konnte sie gleich und auch sonst war sie fit,aber ob es nochmal so gut ausgeht ist fraglich...

    Ich wäre einfach gern mal "richtig" schwanger und hätte auch gern mal eine richtige Geburt!!
    [CENTER[/CENTER]

  9. #9
    Avatar von sato1
    sato1 ist offline LöwenbabyMama♥
    Registriert seit
    26.04.2009
    Beiträge
    620

    Standard Re: Angst vor Folgekindern?

    Hallo Zusammen..:)

    Wir haben Anfangs den Wunsch gehabt mindestens 2Kinder zu bekommen..

    Dann kam die schwere SS-Vergiftung und die Angst um die Kleine Maus...

    Dann noch der Kinderarzt der uns sagte das es wahrscheinlich wieder passieren kann, dass ich eine SS-Vergiftung bekomme...

    Da war für uns klar, dass Finja ein Einzelkind bleiben wird...


    Mit einem halben Jahr Abstand und den Gesprächen mit meinem FA sind wir uns da nun doch nicht mehr sicher...

    Die Kleine Maus entwickelt sich so super und ich wäre so gerne bis zum Ende Schwanger und hätte eine "normale" Geburt...nicht schlafend...Ich möchte so gerne den ersten Schrei des Babys hören können...den ersten Kontakt .."diekt aus dem Bauch...auf die Brust....in mein Herz..." :liebe: (was natürlich nicht heisst, dass Finja nicht in meinem Herzen gelandet ist...es war halt nur anders....)

    Wir wünschen uns so sehr ein Geschwisterchen für die Kleine und ich hoffe das einer 2ten SS nichts im Wege steht...

    Liebe Grüße, Sarah
    Geändert von sato1 (17.03.2010 um 09:17 Uhr)






  10. #10
    schlumpf5 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    15.01.2009
    Beiträge
    57

    Standard Re: Angst vor Folgekindern?

    Hallo!

    Ich habe zwei Kinder und beides sind Frühchen (30 + 33 SSW). Die FA hat nach dem Großen gesagt, daß es keinen Grund gibt, das das zweite ein Frühchen werden muß. Habe ich wohl Pech gehabt. Warum beide zu früh kamen, kann man uns nicht sagen. Auf Grund der Frühgeburt habe ich lange gebraucht, bis ich soweit war, daß ich ein zweites Kind wollte. Ich bin auch positiv an die SS rangegangen, aber es hat nicht sollen sein. Mit dem Schicksal, daß es beide NotKS waren und ich nichts mitbekommen habe, die Kinder auf der Intensiv waren, muß ich mich abfinden. Ein drittes gibt es bei uns jedenfalls nicht. Hat aber nichts mit der Frühgeburt zu tun. Es gibt aber noch ganz andere Sachen, die einem Schwer machen. Frühgeburt ist nicht alles. Ich würde mich nicht abschrecken lassen. Die meisten Kinder schaffen es ohne Folgeschäden.

    Gruß
    schlumpf5

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •