Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    2.369

    Standard kein frühchenbedingtes Problem, aber ausheulen muss

    Mein kleiner Fraggle unterzuckert regelmässig. Februar 2009 das erste Mal und auch tief (35 mg/dl) und seit dem alle 3-4 Monate morgens. Egal, was er abends gegessen hat. Es gab Abende, da hat er nur einmal vom Toast abgebissen und morgens war nichts und es gab Abende, da hat er gefuttert, wie ein Scheunendrescher und morgens war er unterzuckert und auch alles dazwischen (also normal gegessen-unterzuckert, normal gegessen- nicht unterzuckert)
    Im Februar 2009 war er auch deshalb im KH (klar, er war nicht mehr ansprechbar) und wurde auf den Kopf gestellt. 1 Woche Blutzuckertagesprofile, venöse Blutabnahmen, Ultraschall .... nichts kam raus. Kein Diabetes, kein (vermuteter) MCAD Defekt- nichts. Also wurden wir entlassen mit der Auflage bei Bedarf BZ zu messen und wenn er sehr tief rutscht wieder zu kommen. Heute morgen rief Fraggle weinend nach mir, er wäre so müde, er könne nicht aufstehen, er könne nicht laufen. Ich sofort BZ gemessen- 45mg/dl. Ich ihm was zu trinken und was zu essen gegeben und der BZ ging auch wieder rauf auf 112. Trotzdem sind wir zur KiÄ gefahren, denn so geht das ja nicht weiter. Die ist aber mit ihrem Latein am Ende und hat den Fall auch schon Kollegen vorgestellt, die aber auch keine Idee mehr haben. Aaaaalso soll Fraggle jetzt in einer Klinik mit (angeblich ) guten Endokrinologen vorgestellt werden und da auch nochmal auf den Kopf gestellt werden. Erstmal nur ambulant zum ersten Gucken und dann stationär. Fremde Stadt, fremde Klinik (in der anderen Klinik habe ich gearbeitet udn kenne demnach auch Ärzte und Schwestern und räumliche Begebenheiten) und ZWEI Kinder. Ein "gesundes" Kind, dem ich erklären muss, warum er ins Krankenhaus muss, obwohl es ihm doch gut geht und ein Baby, das ich versorgt wissen muss.
    Die KiÄ macht uns aber nicht wirklich Hoffnung, dass wir endlich eine Diagnose bekommen, denn alles, was so bekannt ist, wurde getestet und eigentlich setzen wir unsere ganze Hoffnung darauf, dass in der anderen Klinik ein Arzt durch Zufall was von dem Krankheitsbild gehört/gelesen hat und eine Diagnose stellen kann.
    Bin mit den Nerven gerade was durch.
    Ich habe für mich schon festgelegt, dass nicht wieder von vorne angefangen wird, das mute ich meinem Kind nicht zu. Die bekommen von mir die Arztbriefe und ich werde vorher zu Hause noch zwei BZ Tagesprofile machen, damit wir nicht dafür mind. einen Tag im KH verbringen müssen und dann sollen die mir konkret sagen, welche Tests die machen wollen. Letztes Mal hiess es nämlich: kommen sie mal, wir schauen dann mal, was wir machen wollen. Das mache ich nicht!
    Liebe Grüße
    PrinzessinFledermaus


    Ihr redet über mich, weil ich anders bin
    Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid...






  2. #2
    dolphin100 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    31.03.2007
    Beiträge
    2.110

    Standard Re: kein frühchenbedingtes Problem, aber ausheulen muss

    Ach je, das ist ja nicht schön. Laß dich mal . Einerseits ist es natürlich schön, dass diverse Krankheiten ausgeschlssen sind, andererseits ist das natürlich eine unbefriedigende Situation. Ich hoffe, dass ihr einen Spezialisten findet, der das erklären kann und deinem Fraggle hilft.
    Alles Gute

  3. #3
    Avatar von Acorna
    Acorna ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    08.12.2008
    Beiträge
    2.709

    Standard Re: kein frühchenbedingtes Problem, aber ausheulen muss

    @prinzessinfledermaus:

    Frag doch noch bei Behinderte Kinder, behindertes Kind :: REHAkids Das Forum für besondere Kinder :: Das Forum für behinderte Kinder. nach. Vielleicht gibt es dort Eltern, deren Kinder ähnliche Probleme haben und Dir eine gute Klinik empfeheln können.

    Gute Besserung und Gute Nerven!




    url=http://lilypie.com][/url]

    Ich rechne nie!
    Auf die Art kann`s Schicksal
    mir auch nie einen Strich
    durch die Rechnung machen.
    (Johann Nepomuk Nestroy)

  4. #4
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    2.369

    Standard Re: kein frühchenbedingtes Problem, aber ausheulen muss

    Zitat Zitat von Acorna Beitrag anzeigen
    @prinzessinfledermaus:

    Frag doch noch bei Behinderte Kinder, behindertes Kind :: REHAkids Das Forum für besondere Kinder :: Das Forum für behinderte Kinder. nach. Vielleicht gibt es dort Eltern, deren Kinder ähnliche Probleme haben und Dir eine gute Klinik empfeheln können.

    Gute Besserung und Gute Nerven!
    Danke! hab mich da gestern schon angemeldet und warte auf die Freischaltung durch den Admin.
    Liebe Grüße
    PrinzessinFledermaus


    Ihr redet über mich, weil ich anders bin
    Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid...






  5. #5
    Doppelpack0509 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    68

    Standard Re: kein frühchenbedingtes Problem, aber ausheulen muss

    Oh je, daß hört sich nicht so gut an...
    Und dann diese KH-Aufenthalte... ganz böse...

    Ich drücke fest die Daumen, daß die Spezialisten schnell feststellen können, was Fraggle fehlt und es hoffentlich nur eine Lappalie ist, die sich "verwächst"!

    Gut ist doch schon einmal, daß viele Krankheiten ausgeschlossen werden konnten.

    Dennoch ist es besonders schlimm, wenn das eigene Kind krank ist und man weiß nicht, was ihm fehlt...

    Also,ich drück die Daumen !!! Alles Gute !!!

  6. #6
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    2.369

    Standard Re: kein frühchenbedingtes Problem, aber ausheulen muss

    Zitat Zitat von Doppelpack0509 Beitrag anzeigen
    Oh je, daß hört sich nicht so gut an...
    Und dann diese KH-Aufenthalte... ganz böse...

    Ich drücke fest die Daumen, daß die Spezialisten schnell feststellen können, was Fraggle fehlt und es hoffentlich nur eine Lappalie ist, die sich "verwächst"!

    Gut ist doch schon einmal, daß viele Krankheiten ausgeschlossen werden konnten.

    Dennoch ist es besonders schlimm, wenn das eigene Kind krank ist und man weiß nicht, was ihm fehlt...

    Also,ich drück die Daumen !!! Alles Gute !!!
    Eine Lapalie wird es nicht sein, denn er unterzuckert ja regelmässig bis zur Teilnahmslosigkeit. irgendwas stimmt an seinem Stoffwechsel nicht und niemand weiß warum. Das Einzige, was mir gesagt werden kann ist, dass er mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann auf Grund der Hypo krampfen wird. Mein Kind isst und isst und isst und nimmt nicht zu, er unterzuckert.... ich habe so Angst!
    Liebe Grüße
    PrinzessinFledermaus


    Ihr redet über mich, weil ich anders bin
    Ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid...






  7. #7
    Doppelpack0509 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    68

    Standard Re: kein frühchenbedingtes Problem, aber ausheulen muss

    Oh je, das ist wirklich schlimm.
    Es tut mir sehr leid.

    Meine kleine ist aufgrund ihres Magen-Darm-Infektes stark dehydriert. Sie ließ auch auf einmal Arme und Beinchen fallen. Das war ein Schock !!!
    Man ist so hilflos !!! Wenn ich daran denke, daß Du ständig diesen Ängsten ausgesetzt bist...

    Ich hoffe für euch, daß die Ursache bald gefunden wird und dem kleinen Mann geholfen werden kann !!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •