Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Neu hier!

  1. #1
    Avatar von Hannahmama
    Hannahmama ist offline Familienbild
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    469

    Standard Neu hier!

    Hallo

    wir heißen Stephanie (ich, 26) und Hannah (*03.02.2006, 34+0 SSW, 1700g, 40cm).

    Hannah kam wie erwähnt in der 34. SSW per Kaiserschnitt auf die Welt, nach dem ich zwei Wochen wegen hohem Blutdruck im KH gelegen hatte und der Doppler schließlich so schlecht war, das wir uns zur Geburt entschieden haben.

    Wir hatten sehr viel Glück, Hannah konnte von Anfang an selbstständig atmen. Nur mit dem Trinken hatte sie ihre Probleme. Dazu kam dann eine Infektion.

    Ich war trotz der eigentlich ziemlich guten Umstände ziemlich mies drauf, wie sich hier glaube jeder denken kann. Die Ärzte auf der Frühchenstation hielten auch wenig davon mit den Eltern zusammen zu arbeiten, so empfand ich es zumindest. Nach etwa zehn Tagen wurden wir auf die Säuglingsstation überwiesen. Meine Versuche zu stillen versuchte man zu unterbinden. Als Hannah nach einer wie ich meine sehr guten Gewichtszunahme (ein Tag auf den anderen etwa 120g) am nächsten Tag wieder 50g davon abnahm, wollte man uns nicht mehr wie geplant nach Hause lassen. Entgegen der Empfehlungen der Ärzte bin ich dann doch mit ihr nach Hause gegangen. Ich halte es immer noch für die richtige Entscheidung, möchte aber klar stellen das ich das jetzt nicht hier dazu ermutigen will. Es ist sicherlich Einzelfall abhängig.

    Kaum waren wir zu Hause trank Hannah, sowohl aus der Flasche (allerdings nur diese "Kirschdingssauger") als auch aus der Brust. Das bestätigte mich natürlich, ich wurde wieder ruhiger und alles "normalisierte" sich. Es folgte noch ein Klinikaufenthalt in der 6. Lebenswoche wegen eines einseitigen Leistenbruchs aber seitdem ist alles super.

    Für mich war das Ganze trotzdem seelisch eine Marter und auch heute noch liege ich (Gott sei dank wirds seltener) manchmal wach und grübel. Auch weil wir ein zweites Kind wollen und ich shcon Angst habe, was dann wird. Schließlich lag das Ganze wahrscheinlich an meiner Vorerkrankung.

    Mit zehn Monaten krabbelte Hannah und seit Dienstag läuft sie auch. Brabbeln tut sie wie ein Wasserfall und manchmal versteht man auch das ein oder andere Wort. Ich bin furchtbar stolz auf meinen kleinen Kämpfer.

    Eine Frage noch am Rande. Wie reagiert ihr auf diese lästigen "Ist doch klar das sie/er das noch nicht kann, ist doch auch ein Frühchen?" Manchmal glaube ich dernächste bekommt einen rein, da ich aber kein gewaltätiger Mensch bin, wäre ich für nen schlagkräftigen Spruch sehr dankbar.

    Als letztes möchte ich allen, die das Lesen bis hier hin durchgehalten haben, alles Gute mit ihren Mäusen wünschen.

    Unsere Kinder sind was besonderes, wir gehen mit ihnen ganz eigene Wege, wir sollten uns da nicht zuviel reinreden lassen und mehr auf unser Gefühl hören.

    Einen schönen Sonntag

    Steffie

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Neu hier!

    Julius kam in der 33. SSW mit 1690g und 47 cm. Ich hatte eine schwere Präklampsie mit beginnendem HELLP Syndrom und Juli kam per Notsectio, weil er, bei jeder Kontraktion, die ich hatte mit den Herztönen runter ging.
    Ihm ging es leider nicht so gut, wie deiner Tochter.

    Sprüche wie bei dir kenne ich nicht. Bei mir reagieren die Leute genau andersrum. "Wie, der ist schon fast 5 Monate alt und kann dies und das noch nicht" Oder "Ist der kleinwüchsig?" oder "Na, bekommst du nicht genug zu essen, dass du noch so klein bist?"

  3. #3
    Avatar von Hannahmama
    Hannahmama ist offline Familienbild
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    469

    Standard Re: Neu hier!

    Hallo

    jetzt geht es ihm aber gut ja? das hoffe ich zumindest.

    Solche Sprüche waren bei uns nach den ersten sechs Monaten passé, da man Hannah von da an nicht mehr so wirklich das Frühchen ansah. Von da an zählte nur noch die "Leistung" oder "Nicht-Leistung" die sie brachte (natürlich bei Beobachtern nicht bei uns). Und wenn einer doch mal davon ausging das sie nur vier Monate alt war, ließ ich ihn. Sich und sein Kind ständig zu erklären nervt.
    Geändert von Hannahmama (03.06.2007 um 21:05 Uhr)

  4. #4
    Missy_123 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    28.08.2006
    Beiträge
    2.729

    Standard Re: Neu hier!

    Hallo,

    Ja, die Angst kenne ich...wir wollen auch im nächsten Jahr ein 2.Kind. Ich lag 6 Wochen am Wehenhemmer und Mia kam dann in der 34.SSW. Wiegt inzwischen schon doppelt soviel wie bei ihrer Geburt und hat damit den "Frühchenbonus" verloren. Ich höre sowohl "Sie kann noch nicht...?!" als auch "Naja,sie muss ja noch nicht..." Ich ignoriere beides.
    Was soll ich sonst tun? Am Anfang habe ich immer blöde geantwortet (blöde Frage, blöde Antwort) vor allem ,wenn es ums Stillen ging. Mia hat nämlich nie von der Brust getrunken. Und nachdem sie endlich keine Magensonde mehr hatte, war es mir so was von egal, Hauptsache sie trank (ok, hatte zwischendurch eine echte Depri, weil das mit dem Stillen null klappte. Aber die Fragerei machte alles schlimmer...also blöde ANtwort!).
    Ich bin es inzwischen auch leid alles zu erklären. Mia ist so. Punkt. Und ich möchte sie auch gar nicht anders haben! Für mich ist sie perfekt. Auch wenn sie noch nicht, wie alle anderen in der Stillgruppe,ihren Kopf hochheben kann!
    Mit w *03/2007 und m *12/2009
    Und stolze Patentante seit *01/2011 mit m

  5. #5
    kleines-glueck ist offline old hand
    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    369

    Standard Re: Neu hier!

    jonathan kam auch 6 wochen zu früh und hatte einen offenen bauch und aussenliegenden darm. er ist noch immer "spät dran" bei seiner entwicklung, kann sich nciht drehen,s tützt sich ungern auf dem bauchliegend ab und alle fragen, ob es nciht langsam an der zeit wäre... mir ist das egal, er braucht eben länger, macht nichts, soll er sich zeit lassen. blöde fragen ignorier ich oder beantworte sie eben je nach gemütszustand. aber ein bisschen sorge des 2. kindes wegen habe ich auch. klar, es hat ncihts mit den genen zu tun, wenn so was vorkommt, aber dennoch, man denkt ja immer, man bekommt ein gesundes kind und wenns dann nicht so kommt ist man glaube sehr viel vorsichtiger.
    ich hoffe aber, dass ihr dennoch den mut findet und ein 2. kind in die welt setzen wollt!
    ganz liebe grüße und herzlich willkommen,
    hannah

  6. #6
    Avatar von Hannahmama
    Hannahmama ist offline Familienbild
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    469

    Standard Re: Neu hier!

    Ihr habt ja ne süße Maus... Und so schöne Haare hat sie... Hannahs wollen und wollen nicht wachsen und wenn sie wachsen kringeln sie sich sofort. Alle denken sie wäre ein Junge...

    Danke für die netten Worte... Jetzt wo sie "endlich" läuft, gibt es sich auch auf wundersame Weise. Nun sagen alle plötzlich, "guck mal kann man sich gar nicht vorstellen,das sie mal so ein Winzling (ohne Ohren) war", hab ich heute noch gehört.. ;-) Aber das ist lieb gemeint und ich will mich nicht schon wieder beschweren ;-).
    :D Dark-Chocolate-Destruction-Sister von Sugarmice :D

    grds steht grundsätzlich ja unter Strafe

    may those who love me, love me, and those, who don´t, may god turn their hearts, and if he can´t may he turn their ankles, so I can see them by their limping (angelehnt an einen irischen Segensspruch (?))

  7. #7
    Avatar von schnuckibu
    schnuckibu ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    12.06.2007
    Beiträge
    14

    Standard Re: Neu hier!

    Hallo Stephanie und Hannah!
    Julian kam 9 Wochen zu früh per Notsectio zu Welt. Er hatte einen bösartigen Nierentumor und wurde 11 Tage nach der Geburt operiert. Ca. 2 Wochen lag er auf der Intensiv - dann wurde er ganz plötzlich auf die Frühchenstation verlegt, weil sie auf der Intensiv einen Platz brauchten und Julian der "stabilste" war. Als ich ihn besuchen wollte und er nicht mehr da war, dachte ich erst das Schlimmste . Dann kam eine Schwester und sagte mir, dass er verlegt wurde.
    Also von Zusammenarbeit zwischen Ärzten/Schwestern und Eltern habe ich auch nicht viel gemerkt. Zum Beispiel sagte mir eine Schwester auf der Intensiv, als ich sie um einen Hocker für meine sehr geschwollenen Füße gebeten habe, "Die Füße können Sie wieder hochlegen wenn Sie zu Hause sind". Außerdem hatten die Ärzte wohl vergessen uns zu sagen, dass Julian nach der Geburt eine Hirnblutung hatte "Ihr Sohn hat ja so viel, da haben wir´s wohl vergessen - ist ja auch nix Schlimmes". Aber es gab auch nette Ärzte und Schwestern, die einfühlsamer waren.
    Das Stillen hat bei uns auch erst zu Hause geklappt, auch wenn ich nicht genug Milch hatte. Auf Station zwischen den anderen Eltern hatte ich einfach keine Ruhe und ins Stillzimmer durften wir nicht weil Julian sich einen Krankenhauskeim eingefangen hatte.
    Krabbeln und Sitzen kann Julian noch nicht aber er kullert und robbt sich durch die Wohnung.
    So viele lästige Fragen/Bemerkungen hatten wir noch nicht. Meistens sage ich, dass Julian ein Frühchen war und was er hatte.
    Ansonsten ist es mir nicht so wichtig ob er jetzt schon krabbelt oder erst in 4 Wochen - hauptsache er ist gesund und es geht ihm gut!
    Ich wünsche euch alles Gute

    Liebe Grüße Anja



  8. #8
    Avatar von Hannahmama
    Hannahmama ist offline Familienbild
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    469

    Standard Re: Neu hier!

    Die Situation wenns Kind plötzlich weg ist, hatte ich auch, sogar während der Zeit in der ich selber noch stationär war. Auch wurden Hannah einfach Medikamente gegeben... Oder ne andere Milch und und und... Hannah ist mein erstes Kind und ich kam mir gegen die Schwestern und besonders ein/zwei Ärzte wie eine Rabenmutter und ein Dummerchen vor. Bin mittlerweile sehr währlerisch, in Hannahs Geburtskh waren wir nicht mehr, die stationären Aufenthalte danach waren jeweils woanders und wir haben auch schon den dritten KiA. Aber jetzt sind wir zufrieden. Bin der Meinung die Chemie muss stimmen... muss sicher wissen das der Arzt mich nicht verarscht.... mir nichts verschweigt und so...

    Ich hoffe, das es beim Zweiten alles glatt geht, aber wenn nicht, bin ich mir sicher heute anders zureagieren.

    Schön das es Julian gut geht... Ich wünsche Euch alles gute für die Zukunft.
    :D Dark-Chocolate-Destruction-Sister von Sugarmice :D

    grds steht grundsätzlich ja unter Strafe

    may those who love me, love me, and those, who don´t, may god turn their hearts, and if he can´t may he turn their ankles, so I can see them by their limping (angelehnt an einen irischen Segensspruch (?))

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •