ihr lieben,

hier bin ich gleich nochmal. mein schatz und ich sind super glücklich, daß unser krümelchen wächst und sich wohl fühlt. mir geht's auch gut, der streß auf der arbeit wurde heute beigelegt. habe mit meinem chef geredet und bin auf verständnis gestoßen. trotzdem wurmt mich etwas - meine familie.

mit seiner mum verstehe ich mich gut und ich weiß genau, wenn sie sich vom "schreck" erholt hat (sie meinte noch vor ein paar wochen zu uns "macht mich ja nicht so früh zur oma") - sie wird sich freuen - das weiß ich. auch wird sie uns unterstützen so gut sie kann. :)

aber mit einer familie - das wird schwer - sehr schwer. für meine leute ist mein schatz der arsch, der blödmann, der depp. sie können ihn absolut nicht ausstehen und das setzt mir echt zu. es ist einiges in der vergangenheit, bevor wir zusammen gekommen sind, schief gelaufen, aber so eine reaktion. das geht jetzt schon lange so, aber jetzt weiß ich nicht mehr weiter.
meine familie weiß noch nix vom familienzuwachs oder unseren hochzeitsplänen :liebe: - wie ich ihnen das "beibringen" soll weiß ich wirklich nicht. heute war ich nahe dran, aber hab mich dann doch nicht so getraut. ich weiß ja, daß es wieder debatten gibt und darauf habe ich einfach keine lust. wie gut, daß wir etwas weiter entfernt wohnen, da sieht man sich nicht so arg oft - aber trotzdem.

ich weiß nicht weiter, hoffe ihr wißt vielleicht einen rat? ist alles etwas kompliziert.... leider!!

liebe grüße

melli