Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Avatar von Mena1986
    Mena1986 ist offline Babyparty
    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.762

    Standard Erfahrungen, mit nicht verheiratet sein und Kind bekommen?

    Also heiraten wollen mein Schatz und ich nächstes Jahr im Sommer/Herbst.

    Jetzt meinten aber viele, dass es wohl total umständlich sei, wenn man nicht verheiratet ist!
    Also mit Adoption und Papierkram und so!

    Einige meinten, wir sollen vorher Standesamtlich Heiraten, nur wegen der Unterschrift.

    Aber bringt eine Hochzeit wirklich weniger Papierkrieg als eine Adoption?
    Ich muss ja dann auch jedem meinen neuen Namen mitteilen.

    warum heißt das eigentlich Adoption?
    es ist doch sein Kind!!! Ich versteh das nicht!

    Hat jemand Erfahrung mit nicht verheiratet sein und Kind bekommen?
    Sophia 21.11.11
    Wenn aus Liebe Leben wird

  2. #2
    Avatar von Crix
    Crix ist offline Veteran
    Registriert seit
    10.01.2011
    Beiträge
    1.559

    Standard Re: Erfahrungen, mit nicht verheiratet sein und Kind bekommen?

    Hallo!
    Also, wir sind auch nicht verheiratet. Man muss, am besten schon während der Schwangerschaft, die Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtsregelung beim Jugendamt machen. Da müsst Ihr beide hin und unterschreiben. Was ich bisschen unfair finde den Männern gegenüber, ist, dass er nicht automatisch das Sorgerecht kriegt, sondern nur mit Deiner Zustimmung. Unterhaltspflichtig ist er aber in jedem Fall.
    Desweiteren müsst Ihr Euch wegen des Nachnamens einig werden. Das Kind kann Deinen oder seinen Nachnamen haben, der gilt dann aber auch automatisch für alle weiteren Kinder, die Ihr evtl. gemeinsam haben werdet.
    Ist aber alles nicht kompliziert, für eine Hochzeit müsst Ihr ja auch Unterlagen sammeln.
    Wir sind bislang gut damit gefahren.

    Liebe Grüße,
    Crix
    Liebe Grüße,

    Crix

    Mit zwei Großen ('06, '08) und zwei Kleinen ('12, '14)

  3. #3
    Avatar von mellyengel
    mellyengel ist offline voller Vorfreude
    Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    581

    Standard Re: Erfahrungen, mit nicht verheiratet sein und Kind bekommen?

    hallo.....als unsere maus geboren wurde, waren wir auch nicht verheiratet. die kleine hat bei der geburt gleich den namen des papas bekommen und wir mussten nur beim jugendamt die sorgerechtssachen unterschreiben...

    falls du aber nicht willst, das dein kind den nachnamen des vaters bekommt, kenn ich mich da nicht so aus....aber ich glaube, das mit der adoption war früher einmal....

    jedenfalls gabs bei uns überhaupt keine probleme und auch keine bürokratie.....


    Meine liebe Bino ist die wundervolle
    stoffiexxl
    die mit mir zusammen in den Dezember kugelt

  4. #4
    Avatar von Mena1986
    Mena1986 ist offline Babyparty
    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.762

    Standard Re: Erfahrungen, mit nicht verheiratet sein und Kind bekommen?

    Ach super, dankt euch.

    Ja kann durchaus sein, dass die Informationen veraltet waren, die ich bekommen hatte.

    Also, ich will schon, dass unser Kleines den Namen vom Papa bekommt, weil ich ja nächstes Jahr auch so heißen werde.

    mellyengel, bist du auch während der Schwangerschaft zum Jugendamt wie Crix, oder erst nach der Geburt?

    Ich denke so im Sommer, wenn alles gut läuft, gehen wir mal zum Jugendamt das unterschreiben.
    Dann hat man´s hinter sich.

    Vielen Dank nochmal
    Sophia 21.11.11
    Wenn aus Liebe Leben wird

  5. #5
    Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    355

    Standard Re: Erfahrungen, mit nicht verheiratet sein und Kind bekommen?

    ich bin bei beiden kindern so ab der 25. woche gewesen und haben die vaterschaft ankennen lassen.....mit den namen haben wir eh keine probleme.....weil wenn wir heiraten nimmt mein männl meinen namen an....

    ihr habt also keinen probleme so, ihr müsst nur lediglich den nachnamen bezahlen.....weil es eben der name des vaters ist....kostet glaube so um die 17€
    ∂ιє єитš¢нєι∂υиğ єιи кιи∂ zυ нαвєи, ιšт νσи ğяσßєя тяαğωєιтє.
    ∂єии мαи вєš¢нℓιєßт ƒüя αℓℓє zєιт, ∂αß ∂αš
    єιğєиє нєяz αυßєянαℓв ∂єš єιğєиєи кöяρєяš нєяυмℓäυƒт.

  6. #6
    Avatar von Mena1986
    Mena1986 ist offline Babyparty
    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.762

    Standard Re: Erfahrungen, mit nicht verheiratet sein und Kind bekommen?

    Zitat Zitat von monsterbacke0609 Beitrag anzeigen
    ich bin bei beiden kindern so ab der 25. woche gewesen und haben die vaterschaft ankennen lassen.....mit den namen haben wir eh keine probleme.....weil wenn wir heiraten nimmt mein männl meinen namen an....

    ihr habt also keinen probleme so, ihr müsst nur lediglich den nachnamen bezahlen.....weil es eben der name des vaters ist....kostet glaube so um die 17€
    Ah, das ist gut, Dank Dir!
    Sophia 21.11.11
    Wenn aus Liebe Leben wird

  7. #7
    stoffiexxl ist offline 1+1=7
    Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    1.850

    Standard Re: Erfahrungen, mit nicht verheiratet sein und Kind bekommen?

    Hallo.
    Bei der Geburt meines Sohnes waren wir auch noch nicht verheiratet.
    Der Papa hat, als der Kleine knapp ein halbes Jahr alt war, die Vaterschaftsanerkennung unterschrieben (kein Sorgerecht). Vorher haben wir nichts gemacht. Der Papa steht nicht in der Geburtsurkunde.
    Mit der Heirat hat der Papa aber automatisch das Sorgerecht! Allerdings hat der Papa unseren Namen (also meinen und den der Kinder) angenommen

    Bei der Großen bin ich mit dem Vater vor der Geburt zum JA und wir haben die Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtserklärung unterschrieben (habe mich überreden lassen ). Er stand dadurch mit in der Geburtsurkunde.

    Als nix mit Adoption - ist völliger Quatsch und Papierkram hatten wir auch nicht









  8. #8
    Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    355

    Standard Re: Erfahrungen, mit nicht verheiratet sein und Kind bekommen?

    ich möchte ja das mein männl mit in der geburtsurkunde steht, deswegen erledigen wir alles vor der geburt
    ∂ιє єитš¢нєι∂υиğ єιи кιи∂ zυ нαвєи, ιšт νσи ğяσßєя тяαğωєιтє.
    ∂єии мαи вєš¢нℓιєßт ƒüя αℓℓє zєιт, ∂αß ∂αš
    єιğєиє нєяz αυßєянαℓв ∂єš єιğєиєи кöяρєяš нєяυмℓäυƒт.

  9. #9
    stoffiexxl ist offline 1+1=7
    Registriert seit
    06.01.2010
    Beiträge
    1.850

    Standard Re: Erfahrungen, mit nicht verheiratet sein und Kind bekommen?

    Zitat Zitat von monsterbacke0609 Beitrag anzeigen
    ich möchte ja das mein männl mit in der geburtsurkunde steht, deswegen erledigen wir alles vor der geburt
    War uns nicht so wichtig, da wir ja eh vor hatten zu heiraten, es aber vorher nicht geschafft haben

    Und wann zeigt man schon mal die Geburtsurkunde vor? Uns war ehr wichtig, dass der Vater zum Kind steht und sich auch kümmert ....

    Und bei Mäuschen brauchen wir uns ja um nix mehr zu kümmern









  10. #10
    Avatar von Mena1986
    Mena1986 ist offline Babyparty
    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    1.762

    Standard Re: Erfahrungen, mit nicht verheiratet sein und Kind bekommen?

    Zitat Zitat von monsterbacke0609 Beitrag anzeigen
    ich möchte ja das mein männl mit in der geburtsurkunde steht, deswegen erledigen wir alles vor der geburt
    Ja, das wollen wir auch.

    Ich denke so in um die 25. ssw gehen wir dann auch zum J.-A.
    Sophia 21.11.11
    Wenn aus Liebe Leben wird

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •