Als ich heute morgen aufgewacht bin, hatte ich schon so komische Schmerzen im Bauch.
Dachte erst meine Blase ist vielleicht total voll. Bin dann auf Toilette und da war auch alles o.k., bis ich aufgestanden bin. Da ist mir extrem viel Flüssigkeit die Beine runter gelaufen. Weiß ja, dass ich mit dem Pessar und dem Utro soviel Ausfluss hab aber es war echt total viel und die Schmerzen haben s auch nicht besser gemacht.
Ab da, war ich in ner Art Schockstarre - hab im KH angerufen und bin dann auch gleich hin.
Die Ärztin und die Schwester waren so lieb aber ich hab schon die Sorgenfalten auf ihrer Stirn gesehen. Ich konnte aber irgendwie kaum was sagen, war wie gelähmt.
Sie hat auch gleich US gemacht UND dem Baby geht s gut!!!! Der GMH ist zu, hat sich nicht weiter verkürzt und das Pessar liegt gut. Fruchtwasser ist auch so wie es sein soll. Da bin ich dann auch aus meiner Schockstarre erwacht und hatte das Gefühl ich kann endlich wieder atmen! Gott, ich kann euch gar nicht sagen wie erleichtert ich bin, dass mit dem Kleinen (und nun ist es zu 100% ein Junge :liebe:) alles in Ordnung ist!!
Meine Schmerzen machen ihr aber ein bissel Sorgen. Ich soll also nun viiiiel liegen und gaaanz langsam machen. Durfte zum Glück nach Hause. Gerade hat die Klinik noch mal angerufen; mein Blut ist schon mal in Ordnung! Puh! Jetzt muss ich nur noch auf die Urinwerte warten - das dauert aber bis morgen (wg den Bakterienkulturen). Je nachdem wie s da aussieht, kann ich entweder weiterhin zu Hause bleiben oder ich bekomm stationär dann die Antibiotikainfusion.
Man, was für ne Aufregung! Ich bin völlig platt und hoffe so, dass die Schmerzen besser werden! Für den Notfall hab ich auch ein Schmerzmittel mitbekommen aber wenn man da die Risiken für s Baby liest wird einem ganz schwindelig!
Ich wünsch mir so sehr, dass alles gut geht und wir noch möglichst viele Wochen durchhalten!!

Danke für s "zuhören" und ich hoffe es war nicht zu wirr. Schokokekse für alle!