Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    hasimausi ist offline addict
    Registriert seit
    09.02.2007
    Beiträge
    575

    Reden Dammmassage und Himmbeerblättertee

    Hallo Ihr Lieben,

    was macht ihr eigentlich so Geburtsvorbereitend? Trinkt jemand Himmbeerblättertee und macht Dammmassage? Wenn welches Öl nimmt man denn dafür und wie macht man das genau? Was gibts denn noch so um die Geburt leichter zu machen oder vielleicht den Geburtstermin vorzuziehen?

    Freu mich über viele Antworten und gute Tipps:-)

    LG

    Hasimausi

  2. #2
    Yurijel ist offline krümelmonster
    Registriert seit
    11.06.2007
    Beiträge
    1.248

    Standard Re: Dammmassage und Himmbeerblättertee

    huhu hasi

    wie im anderen thread schon geschrieben trink ich seit ein paar tagen nun brav meinen verordneten tee
    eine mischung aus himbeerblättern, brennessel, melisse, frauenmantel und zinnkraut.
    wurde mir aber wie gesagt empfohlen und auf meine bedürfnisse zusammengestellt, frag doch mal deine hebamme :)
    ohne vorherige absprache mit fa und/oder hebi würd ich nicht empfehlen, irgendwas zu nehmen.

    dammassage hab ich jetzt auch ein paar tage probiert und irgendwie stell ich mich total dämlich dabei an :D krieg das irgendwie nicht so hin wie das auf dem zettel der hebamme steht :o mal nächste woche nochmal fragen... *schäm*

    und öl nehm ich dafür normales babyöl, allerdings nur ganz wenig, irgendwie is mir das nicht so geheuer, die vorstellung mir da irgendein parfümiertes/ätherisches öl "da unten" reinzuschmieren (lässt sich offenbar nicht ganz vermeiden, dass da was reinkommt, man hats ja überall an den fingern und naja...) :D

    hoffe das war jetzt nicht zu anschaulich
    Geändert von Yurijel (04.01.2008 um 20:18 Uhr)
    Unser großer Rockerzwerg


    Unser kleiner Rockerzwerg


    Unsere Baby Motte


    Wir sind ein Team


    *Sternchen im Herzen 10/14 (7.SSW)

  3. #3
    Avatar von Tikwa
    Tikwa ist offline addict
    Registriert seit
    23.12.2007
    Beiträge
    261

    Standard Re: Dammmassage und Himmbeerblättertee

    Hallo,

    war heute gerade in der Apotheke und habe mir das Dammassageöl von Weleda und Himbeerblättertee bestellt.

    Habe beides schon bei meiner ersten Schwangerschaft angewendet.

    Den Geburtstermin ziehst Du damit aber garantiert nicht vor.

    Besonders schnell ging meine Geburt jetzt auch nicht, (erste effektive Wehen in der Früh und kurz vor Mitternacht war Sohnemann dann da) aber der Damm ist heil geblieben und ich bin der Meinung, das er das ohne die Massage nicht geblieben wäre.

    Und auf die Produkte von Weleda schwör ich sowieso, etwas teuer aber bisher war ich immer super zufrieden.

    LG Anne

  4. #4
    Avatar von freda_meyer
    freda_meyer ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.06.2007
    Beiträge
    1.059

    Standard Re: Dammmassage und Himmbeerblättertee

    Ja, ich mache seit diesem Jahr Dammmassage.
    Ich habe das Ingeborg-Stadelmann-Dammmassageöl aus der Bahnhofsapotheke (siehe hier).

    Und ich trinke ab und zu den 9-Monats-Tee von Herbaria, da sind auch Himbeerblätter drin
    Freda + Sohni (01/05) + Töchterchen (06.02.08)




    Frieda

  5. #5
    Maddie ist offline enthusiast
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    399

    Standard Re: Dammmassage und Himmbeerblättertee

    Noch mache ich nichts, werde aber ab nächste Woche mit Dammmassage beginnen, ich hole mir dafür das Stadelmann-Öl (gibt es in München übrigens in der Klösterl-Apotheke am Goetheplatz/Waltherstr.).
    Außerdem habe ich mir ein Epi-No geholt, das ist so ein Ballon zum Aufblasen in der Scheide, wodurch der Damm langsam auf die nötige Größe gedehnt wird, wurde mir von meiner FÄ und von ein paar Bekannten empfohlen. Damit fängt man aber erst in der 36. SSW an; das Gerät kann man nach der Geburt auch für Rückbildung (Biofeedback) benutzen. Kostet allerdings 100-120 Euro, die Kassen zahlen es wohl nicht - mein Damm war es mir aber Wert :D.
    Naja, und die übliche Akupunktur werde ich wohl auch machen lassen, soll einiges bringen...
    Im Zuge der neuen AGB auf Eltern.de erkläre ich hiermit, dass sämtliche Bilder und/oder Texte, die über meinen Account und/oder in meinem Namen verfasst und innerhalb der Eltern.de-Webseiten veröffentlich wurden, keinesfalls ohne mein ausdrückliches Einverständnis vervielfältigt, in anderen Medien veröffentlich oder an Dritte weitergeben werden dürfen!

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Dammmassage und Himmbeerblättertee

    Nö, ich mach gar nix. Dammmassage find ich komisch ^^

    Himbeerblättertee trink ich (noch) nicht. Ist ja noch ein bisschen früh und mein Zwerg scheint es eh etwas eiliger als ich zu haben :)

  7. #7
    Avatar von J-L2004
    J-L2004 ist offline Veteran
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    1.250

    Standard Re: Dammmassage und Himmbeerblättertee

    Ich mach noch nix.

    Hab in meiner ersten SS die Akkupunktur gemacht und mit dem Stadelmann Öl fleißig massiert. Trotzdem bin ich gerissen.

    Denke ich werde diesmal nichts machen.
















    Meine Bino ist:

    Manaju

  8. #8
    Naficejuje ist offline Users
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    1.455

    Reden Re: Dammmassage und Himmbeerblättertee

    Also zum massieren soll man Öl verwenden das Vitamin E enthält.
    Ich werde einfach mein Schwangerschaftsstreifenöl von Weleda auch zur Dammassage verwenden, bzw. tue ich das bereits.

    Mit dem Himbeerblättertee beginne ich ab nächster Woche und zur Akupunktur werde ich mich wohl auch anmelden ab nächster Woche.

    Ich nehm doch alles mit was so geboten wird.

    Wenns schee macht :D.

    Naja es schadet zumindest alles nicht, also wenn es auch nur etwas hilft die Geburtszeit zu verkürzen oder den Dammriss zu verhindern, bin ich dabei :D.

  9. #9
    himmelstreppe ist offline addict
    Registriert seit
    07.06.2007
    Beiträge
    581

    Standard Re: Dammmassage und Himmbeerblättertee

    Hallöchen,

    trinke seit dieser Woche Himbeerlätter-Tee (aus der Apotheke). Denke, das kann ja nicht schaden - im Zweifel hab ich mir dadurch wenigstens zwei große Tassen Tee mehr am Tag eingeholfen.

    Damm-Massage mache ich auch seit dieser Woche - das Öl hat meine Hebi besorgt, ist aus der Apotheke - vermutlich auch dieses Stadelmann-Zeuch :confused:
    Naja gang einfach isses irgendwie nich, den doch recht kleinen Bereich richtig zu treffen, dass man nix falsches mit dem Öl trifft. Nehm auch nur ein/zwei Tröpfchen.

    Unsere Hebi hat im GVK schöne Demo gezeigt - könnt ihr ja mal probieren:
    1) Handflächen aufeinander, Daumen so weit wie möglich abspreizen (beide sollten etwa gleich weit wech abgespreizt sein)
    2) mit 1/2 Tropfen Öl (egal welches) bei EINER Hand die Handrückenfläche/Kante zwischen Daumen und Zeigefinger U-förmig (1min) massieren.
    3) Handflächen wieder aufeinander, Daumen abspreizen, guckst du, wie weit die Daumen jetzt weggehen bei massierter/nicht massierter Hand.

    Obs dann wirklich vor einem Riss hilft, weiß man nicht, aber ich tu auch lieber bissi mehr, wenn es nicht zu aufwändig ist...
    Unser Sohn ist geboren, unser glück komplett :-)

    Unser Tochter ist da! :liebe:



    Ich erkläre hiermit, dass alle Bilder/Texte, die über meinen Account/in meinem Namen verfasst und innerhalb der Eltern.de-Webseiten veröffentlich wurden, nicht ohne mein ausdrückliches Einverständnis vervielfältigt, in anderen Medien veröffentlich oder an Dritte weitergeben werden dürfen!

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Dammmassage und Himmbeerblättertee

    ich kann auch das jojobaöl von spinnrad empfehlen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •