Hallo Ihr Lieben :)

Jaa, wir haben es geschafft. Am Dienstag, den 06.03. waren mein Mann und ich recht lang wach, sind gegen 0.00 Uhr ins Bett, hab noch gelesen bis um 0.20 Uhr und da machte es: knack und plötzlich ist das Fruchtwasser ausgelaufen und gelaufen und gelaufen....

Dann bin ich auf Toilette und es lief und lief....im KKH kurz Bescheid gesagt, wir haben noch Zeit zum in Ruhe fertig machen und duschen, haben wir also noch gemacht und die Große zu Freunden gebracht. Gegen 2.00 Uhr waren wir dann in der Klinik, hatte aber noch sehr schwache und unregelmäßige Wehen, Mumu bei 2cm. Wir wurden ins Wehenzimmer geschickt und sollten uns noch was ausruehen, versuchen zu schlafen. Nach 3 weiteren Wehen wurden diese aber so heftig, dass ich schon meine Schwierigkeiten hatte. Musste nochmal aufs Klo und da hat sich dann der Darm entleert und die Wehen waren so heftig, dass ich gar nicht mehr richtig laufen konnte. Sind irgendwie nochmal ins Wehenzimmer aber da war dann die nächste Wehe so heftig, das ich kaum noch stehen konnte und auch schon sehr laut wurde.

Hebamme geschaut, Mumu bei 7cm, wir können in den Kreissaal. Und da ging es dann rasend schnell, noch weitere 20 bis 30 Minuten etwa sind vergangen, Wehen Schlag auf Schlag und unser Thore wurde um 04.10 Uhr geboren.

Er wurde mir gleich auf die Brust gelegt, noch voller Käseschmiere und nackisch und hat mich mit seinen großen Augen angesehen - und schon war ich verliebt und die Schmerzen vergessen :) Die Nachgeburt kam dann mit der nächsten Wehe, sah schon sehr interessant aus...

Dann wurde noch genäht, aber nur wenige Minuten, ich wurde im Gegensatz zur ersten Geburt nicht geschnitten und die Risse waren nur minimal. Das beste, ich konnte noch am selben Tag alleine zur Toilette ohne das irgendwas wehgetan oder gebrannt hat. Das komplette Gegenteil zur ersten Geburt. Ich hatte doch solche Angst vor der Geburt, dass sie genauso eine schlimme Erfahrung für uns werden könnte wie die erste. Aber es ist komplett anders gelaufen. Mein Mann und die Hebamme waren spitze und haben mich richtig gut motiviert und die Hebi hat mich auch aus dem Loch rausgeholt. Ich hatte mich kurz von den Schmerzen leiten lassen und nicht mehr richtig geatmet sondern verkrampft und geschrien. Aber die Hebi hat mich dann richtig zur Schnecke gemacht und das war genau das richtige denn so konnte ich mich wieder sammeln und hab dann alle Kraft zusammengenommen und das gemacht was sie gesagt hat und es hat super geklappt :) Also wirklich eine schöne Geburt und ohne Komplikaitonen und sehr, sehr schnell, vom noch geschlossenen Mumu bis zur Geburt innerhalb von 4 Stunden :)

Der Kleine ist auch gleich an die Brust gegangen. Und mir ging es so gut, dass ich mich dann gleich am Mittwoch, vorzeitig habe entlassen lassen und seit gestern sind wir zu Hause und genießen unseren kleinen Thore. Die große Schwester ist mächtig stolz auf ihren Bruder und verteilt fleißig Küsschen und Mama und Papa können nicht genug vom Kleinen Mann bekommen. Ihr merkt, mir gehts grad richtig gut. Stillen klappt auch prima, der Milcheinschuß kam über Nacht und das stillen klappt viel besser als beim ersten Mal.

Bilder reich ich Euch noch nach. Schick Euch liebe Grüße und drück allen die noch auf die Geburt warten feste die Daumen, dass es bald los geht und es auch so gut läuft :)