Am Wochenende hat ein Freund von uns runden Geburtstag gefeiert und wir hatten als Überraschung einen größeren Ausflug geplant - eine Schnitzeljagd. Wir waren ab 10:00 Uhr morgens den ganzen Tag lang unterwegs, insgesamt knapp 10 Stunden. Immer mit kleinen Autofahrt-Etappen und zwischendurch kurzen Spaziergängen. Wetter war am Samstag ja eher bescheiden, aber immerhin hat es nur morgens mal ein bisschen geregnet, danach nicht mehr.

Obwohl ich ja immer wieder Pausen hatte und abwechselnd sitzen und laufen konnte, war ich super kaputt am Abend und dachte noch, ich habe mir vielleicht zu viel zugemutet. Ich habe gegen Abend auch gemerkt, dass der Bauch immer öfter hart geworden ist und sich unangenehm "eingeklemmt" angefühlt hat. Dass solche Übungswehen mehrmals am Tag auftreten können, weiß ich ja, aber meine Ärztin sagte auch, öfter als alle 1 bis 2 Stunden sollte es nicht sein, und ich glaube, Samstag Abend hatte ich mind. alle 30 Minuten solche Vorwehen.

Der eigentliche Geburtstag war erst am Sonntag, deshalb wollten wir bis Mitternacht reinfeiern, obwohl wir alle wie ein Schluck Wasser in der Kurve hingen. Ich war so was von froh, als ich endlich im Bett liegen konnte.

Sonntag ging es dann auch wieder besser, und Nachmittags waren wir dann endlich wieder zuhause und ich bin bis zum Abend nicht mehr vom Sofa runter gekommen, Füße hochlegen, und Bauch entspannen.

Hab' mir schon fast Sorgen gemacht, wie schnell mein Körper doch mittlerweile auf Überanstrengung reagiert. Wenn selbst so ein Ausflug schon zu viel ist, dann kann ich so was wie Tapezieren und Hausarbeit wohl auch bald vergessen, oder wie? Ich hab' halt Schiss vor vorzeitigen Wehen ...

Für unseren Ausflug hatten wir massenweise Proviant dabei, auch sehr viel Süßkram, und am Abend gab es fett Spanferkel-Essen, boah, mein armer Magen.

Und die Quittung? Heute morgen 1 Kilo mehr auf der Waage!!!

Jetzt hab' ich wieder ein schlechtes Gewissen ...

Und wie war euer Wochenende? Wart ihr wenigstens vernünftiger als ich?