Ich gab hier mal grad meinen Senf-Tipp ab ;-)

Tess hat mich in ihrem Thread darauf gebracht.

Bei meiner Tochter wurde bei der U3 eine Hüftdysplasie festgestellt, der Kinderarzt im Krankenhaus hatte sie zwar untersucht, aber nichts gesagt. Das war allerdings vor 4 Jahren. Ich weiß nicht, wie die es jetzt machen, aber in England ist wohl auch immer ein Osteopath nach der geburt da und schaut sich das Kind an, bei uns nicht.

Da es bei Mädchen viel häufiger vorkommt, würde ich bei einem Mädchen von vornherein immer extra-breit wickeln, d.h. noch eine Mullwindel dreimal falten und über die Windel legen, bevor der Body drüberkommt. Wenigstens bis zur U3, wo auf Hüftdysplasie untersucht wird.

Ich werd's jetzt bei dem kleinen Jungen auch prophylaktisch machen, auch wenn's bei Jungs eher selten ist. Aber besser, als ein paar Monate eine Schiene tragen müssen, nur weil's erst so spät gesehen wurde...

Vielleicht ist der Tipp ja für die eine oder andere von Euch nützlich.

LG