Seite 20 von 27 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 269
Like Tree47gefällt dies

Thema: September Plaudern

  1. #191
    Mermaid1801 ist offline Member
    Registriert seit
    14.03.2017
    Beiträge
    131

    Standard Re: September Plaudern

    Wow Respekt. Jetzt noch nen kleinen Welpen. Hoffe du hast genügend Unterstützung.
    Wir haben unseren Welpen Mitte mai bekommen und er ist jetzt im Zahnwechsel. Ich bin froh das mein Mann sich derzeit so viel um ihn kümmert weil der kleine absolut zu energiegeladen für mich in meinem momentanen Zustand ist. Mein Papa meinte schon ob wir wissen was wir uns da zusätzlich grad antun und mittlerweile glaube ich er hat recht. Hoffe der kleine kommt Nicht zu kurz hinsichtlich Erziehung. Aber missen wollte ich ihn jetzt auch nicht mehr

  2. #192
    KathrinR ist offline enthusiast
    Registriert seit
    22.05.2017
    Beiträge
    309

    Standard Re: September Plaudern

    Zitat Zitat von lilly_dd Beitrag anzeigen
    Mein Mann hat leider auch eine Hunde- und Katzenhaarallergie. Mein Großer hat eine Katzenhaarallergie, Hund haben wir nicht testen lassen.

    Er darf trotzdem Nachbars Katze streicheln, weiß aber, dass er dannach gleich Hände waschen muss.

    Wir haben daher auch nur Fische. Aber darfür gleich 3 Aquarien.

    Mein Traum sind ja Wüstenrennmäuse oder was ähnliches. Irgendwann werde ich mir die Tierchen auch anschaffen.
    Die hatten wir mal zeitweilig als ich ein Kind war.
    Ansonsten gab es in meinem Leben schon Mäuse, Meerschweinchen, Streifenhörnchen, wie gesagt Ratten und außerdem Wasserflöhe, Schnecken und Schmetterlingsraupen.

    Denn das durfte ich als Kind immer: zeitweilig alle möglichen Tiere einsammeln und eine Weile zur Beobachtung behalten. Meine Eltern haben dann aufgepasst, dass sie gut behandelt werden, auch wenn es nur um kleine Schnecken ging, die aber auch täglich ihren frischen Salat brauchen.
    Dasselbe wird mein Sohn auch dürfen.

    Als Erzieherin habe ich Schmetterlingsraupen in die Kita gebracht und mit den Kindern dort versorgt, bis sie zu Schmetterlingen wurden.

  3. #193
    Avatar von lilly_dd
    lilly_dd ist gerade online Glückliche Mami
    Registriert seit
    22.01.2008
    Beiträge
    2.476

    Standard Re: September Plaudern

    Als Kind hatte ich 1 Hund, 1 Katze, 1 Hamster und 1 Wellensittich.

    Mäuse durfte ich leider nicht haben. Meine Mama hatte Angst vor Mäusen, versteh gar nicht warum. Die sind doch total niedlich.

  4. #194
    KathrinR ist offline enthusiast
    Registriert seit
    22.05.2017
    Beiträge
    309

    Standard Re: September Plaudern

    Zitat Zitat von lilly_dd Beitrag anzeigen
    Als Kind hatte ich 1 Hund, 1 Katze, 1 Hamster und 1 Wellensittich.

    Mäuse durfte ich leider nicht haben. Meine Mama hatte Angst vor Mäusen, versteh gar nicht warum. Die sind doch total niedlich.
    Sind sie!
    Die Mäuse gehörten meinem Bruder.
    Ratten haben aber ebenfalls zu unrecht einen schlechten Ruf. Es sind sehr intelligente Charaktertiere, die äußerst menschenbezogen werden können. Es hat schon seinen Grund weshalb ich über wirklich sehr viele Jahre diese Tierart gehalten habe und nur deswegen damit aufhörte, weil ich dann meinen Freund kennenlernte, der leider allergisch ist. Mit dem Tod des letzten Tieres war dann leider Schluss.

  5. #195
    Malopafime ist offline Legende
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    10.137

    Standard Re: September Plaudern

    Ich habe bei Nr.3 Literweise Himbeerblättertee getrunken, obwohl er mir eigentlich nicht besonders schmeckt, trotzdem hatte ich 14 Tage Einleitung, ihr glaube, diesmal trinke ich ihn nicht.
    Zitat Zitat von sansa80 Beitrag anzeigen
    Sagt mal, werdet ihr auch mit Himbeerblättertee und Akupunktur anfangen?
    Wenn ja, ab wann?
    Ich hab am Donnerstag Termin im Krankenhaus zum Ultraschall, mal sehen ob ich da eine Hebamme erwische, dann lass ich mir einen Termin geben.
    Und noch eine Frage: Wenn es los geht, lasst ihr einen Einlauf machen?
    Morningsun2010 gefällt dies

  6. #196
    Malopafime ist offline Legende
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    10.137

    Standard Re: September Plaudern

    Zitat Zitat von Morningsun2010 Beitrag anzeigen

    Ich finde es beim heutigen Krankenhausalltag schon ziemlich wichtig nicht unbedarft an die Sache ran zu gehen. -Sonst endet man Arzt-/Hebammen-, Schicht- und Organisationsbedingt als Kaiserschnitt, Glocke, Dammschnitt/-riss, wird kristellert oder kriegt sonstwelche unnötigen Interventionen ohne Absprache oder sogar gegen den eigenen Willen- bzw. wird solange emotional erpresst, bis man zustimmt, keiner will ja vorsätzlich das Kind schädigen (auch wenn die Drohnung vom Fachpersonal gar nicht gestimmt hat).
    .
    Das kann ich so gar nicht bestätigen. Ich hatte 3 Krankenhausgeburten in 3 verschiedenen Krankenhäusern (Schließung, Umzug...)
    Und selbst als ich bei Nummer 3 am 10. Tag Einleitung soweit war und gefragt habe, ob wir jetzt einen Kaiserschnitt machen, auch wenn ich das eigentlich nicht wollte, haben mich Hebamme und Oberarzt beruhigt und ermutigt und gesagt, dass so lange es mir und dem Kind gut geht überhaupt nichts für einen Kaiserschnitt spricht.

  7. #197
    Avatar von lilly_dd
    lilly_dd ist gerade online Glückliche Mami
    Registriert seit
    22.01.2008
    Beiträge
    2.476

    Standard Re: September Plaudern

    Zitat Zitat von Malopafime Beitrag anzeigen
    Das kann ich so gar nicht bestätigen. Ich hatte 3 Krankenhausgeburten in 3 verschiedenen Krankenhäusern (Schließung, Umzug...)
    Und selbst als ich bei Nummer 3 am 10. Tag Einleitung soweit war und gefragt habe, ob wir jetzt einen Kaiserschnitt machen, auch wenn ich das eigentlich nicht wollte, haben mich Hebamme und Oberarzt beruhigt und ermutigt und gesagt, dass so lange es mir und dem Kind gut geht überhaupt nichts für einen Kaiserschnitt spricht.
    Ich kann mich auch nicht über das Krankenhaus beklagen, wo ich den Großen entbunden habe. Ich bin ja früh 6 Uhr ins Krankenhaus rein. 10 Uhr war dann Schichtwechsel bei den Hebammen und ab dieser Zeit hatte ich ein und diesselbe Hebamme die dann auch die ganze Zeit bei mir geblieben ist. Sie war sehr nett und hat mich immer ermutigt, dass ich es schaffe, auch zu einem Zeitpunkt, wo ich aufgeben wollte.

  8. #198
    Mimi9916 ist gerade online Member
    Registriert seit
    05.10.2016
    Beiträge
    166

    Standard Re: September Plaudern

    Hallöchen ihr lieben!
    Ich muss mal kurz mit einem anderen Thema um die Ecke kommen, denn ich muss nur noch heute und morgen arbeiten und dann habe ich endlich frei!!!!!!! Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich mich auf die kommende Zeit freue und ich hab ja auch noch ein bisschen was zu tun...
    Aber einfach alles etwas ruhiger zu machen, darauf freue ich mich echt riesig!

    Morgen gibt's noch nen Abschiedsfrühstück und dann heißt es Entspannung!!!!

    So, sorry, aber musste meine Freude mal kurz teilen :)
    LieblingsFarbe gefällt dies

  9. #199
    LieblingsFarbe ist offline Auf dem Weg zum Kleeblatt
    Registriert seit
    21.11.2015
    Beiträge
    726

    Standard Re: September Plaudern

    @jana: ab morgen bist du offiziell im MuSchu! Whoooohoooo, die erste von uns! Dann folgen die anderen auch bald schon.

  10. #200
    Avatar von Morningsun2010
    Morningsun2010 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    5.089

    Standard Re: September Plaudern

    Zitat Zitat von Malopafime Beitrag anzeigen
    Das kann ich so gar nicht bestätigen. Ich hatte 3 Krankenhausgeburten in 3 verschiedenen Krankenhäusern (Schließung, Umzug...)
    Und selbst als ich bei Nummer 3 am 10. Tag Einleitung soweit war und gefragt habe, ob wir jetzt einen Kaiserschnitt machen, auch wenn ich das eigentlich nicht wollte, haben mich Hebamme und Oberarzt beruhigt und ermutigt und gesagt, dass so lange es mir und dem Kind gut geht überhaupt nichts für einen Kaiserschnitt spricht.
    Ich freue mich auch über jede Frau, die keine missbräuchlichen Erfahrungen im Krankenhaus machen musste! Das ist toll und so sollte es auch sein.

    Aber nicht darauf hinzuweisen, dass es das gibt und dass es einem passieren kann und man ein Recht darauf hat sich dagegen zu wehren- auch während einer Geburt, das fände ich jetzt nicht hilfreich.

    Die Zahlen sprechen eindeutig dafür, dass es gut ist, seine Rechte zu kennen und auch viel über die natürlichen Vorgänge einer Geburt und natürliche Geburtskräfte und -bedingungen zu wissen.

    Ich meine, 30-100% Kaiserschnitte, maximal 8% aller Geburten sind ohne Interventionen...

    Ich möchte nicht sagen, dass Krankenhäuser per se schlecht sind. Sie sind gut für das, wofür sie gedacht sind, kranke Menschen zu begleiten, Krankheiten zu therapieren, kranke Kinder und Frauen vor dem Tod während einer Geburt zu bewahren... Aber Krankenhäuser sind nicht so konzipiert, dass dort Bedingungen herrschen, unter denen Frauen normalerweise ihre Kinder bekommen.

    Und ich glaube auch nicht, dass all die Frauen, die sich in der "Roses Revolution" Initiative engagieren und all die Frauen, die am 25.11. BLumen und Briefe vor ihren Geburtsstationen ablegen sich ihre Erfahrungen nur einbilden und "sich mal nicht so anstellen" sollen.
    Gewalt unter der Geburt ist, meiner Überzeugung nach, keine Fiktion von ein paar "überempfindlichen" Mimosen.




Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •