Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Avatar von Melanie2007
    Melanie2007 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    1.973

    Standard Ab wann gefahr des verwöhnens??

    Huhu,

    habe "Streit" mit meinem Männe, weil er seit anfang an Angst hat, dass ich unseren Kleinen zu sehr verwöhne (liegt an unserer Nichte, die mit 2,5 Jahren noch im Bett der Eltern schläft, nicht mal 5 Minuten lang mit am Tisch sitzt und das ESsen auf der Gabel hinterhergetragen kriegt und ein riesen Theater bei jedem An- und Ausziehen macht)
    Er meint ich sollte ihn jetzt mit 6 Wochen auch mal schreien lassen (ein paar Minuten) bevor ich hingehe, weil er mich sonst trainiert, dass ich bei jedem Pieps ihn auf den Arm nehme und ich ihn so verziehe bzw. er mich um den Fingern wickelt... ich bin der Meinung, dass er dazu noch zu klein ist, frage mich aber shcon, ab wann er sowas denn dann schnallen wird, dass er Mama um den Fingern wickeln kann????

    Was meint ihr?
    Katty, mit Robby und jetzt auch Florian im Arm!




  2. #2
    Avatar von MHDG
    MHDG ist offline enthusiast
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    239

    Standard Re: Ab wann gefahr des verwöhnens??

    hallo,

    also ich gehe auch nicht zwangsläufig bei jedem Schreien gleich hin...denn ich glaube schon, dass die das auch jetzt schon kapieren!

    Und mal ein paar Minuten schreien tut denen auch ganz gut!
    ..außerdem wie will man denn sonst duschen, essen oder was weiß ich?

    Allerdings es gleich als verwöhnen zu bezeichnen...also das würde ich auch nicht sagen!
    Und außerdem... Du wirst schon wissen was richtig ist... dieser Mutterinstinkt ist doch wohl cool, den man bekommt, oder? :)

    LG
    Mady
    Philip Maximialian ist geboren am 20.11.2007
    3170g
    51cm
    35,5cm





  3. #3
    Avatar von alex007
    alex007 ist offline old hand
    Registriert seit
    21.10.2006
    Beiträge
    771

    Standard Re: Ab wann gefahr des verwöhnens??

    Wir haben unseren Sohn am Anfang auch schreien lassen, haben ihn nur wenig rumgetragen und bloss nicht zuviel schuckeln usw., damit er nicht zu sehr verwöhnt wird. Er hat total viel geweint (unter anderem bauchweh) und hat wenig geschlafen und war total unruhig.
    nach gespräch mit Hebamme, die sagte man kann so Kleine noch gar nicht verwöhnen, machen wir jetzt genau das Gegenteil. Und unser Kind schläft sogar bei uns im bett (weil es für mich nachts wegen dem Stillen bequemer ist). Und er ist ein total liebes Kind geworden. Schläft viel mehr und besser, ist total ausgegliechen, kann sogar paar Minuten alleine in seinem Bett liegen.

  4. #4
    Avatar von sunnynadine
    sunnynadine ist offline 3-fach Mami mit Herz
    Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    3.063

    Standard Re: Ab wann gefahr des verwöhnens??

    Also unser großer Sohn wurde nie wirklich verzogen, aber er macht auch zicken beim an und umziehen. Er wird im Feb 3 und das gehört alles zu der Phse die sie in diesem Alter durch machen. Der iene weniger der ander mehr.
    Max lassen wir so gut wie nie schreien, ich zumindest. Er schläft oft auf meinem Bauch und schläft bei mir im Bett. Ist wegen des stillens einfach praktischer.
    Habe von meinem Mann auch schon zu hören bekommen, das ich schon dafür sorge das er ein Muttersöhnchen wird. Mag das überhaupt nicht gerne hören :mad:
    Ich tu halt das was mir und ihm gut tut. Mutterinstinkt halt.
    Unser Großer war da ganz anders und wurde auch anders "erzogen" in diesem Alter.

    Aber jedes Kind ist auch ein Individuum.

    Ich denke du machst sicher das Richtige, vertrau drauf!!!
    Gruß Nadine (2 Söhne 02/05 und 11/07, 1 Prinzessin 10/09 und 2 Engelchen 12/08 und 09/10)

    Novembermamas2009
    http://www.novembermamas2009.boards-4you.de

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Ab wann gefahr des verwöhnens??

    Meine Hebamme meinte auch, daß mein so ein kleines Baby gar nicht verwöhnen kann... Ich tu also alles für ihn und stehe immer gleich auf der Matte. Mein Mann ist da noch schlimmer, der würde bei jedem Pieps los laufen

    Angie

  6. #6
    Avatar von Melanie2007
    Melanie2007 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    1.973

    Standard Re: Ab wann gefahr des verwöhnens??

    so geht es mir eben auch, dass er mir sofort leid tut wenn er schreit (wenn er mal nur quängelt renne ich auch nicht sofort hin!) und selbst wenn man dann sofort hinschaut dauert es ja bis man weiß was los ist, bzw oft hilft ja auch das hochnehmen und reden usw. nix aber ich bin halt dann einfach für ihn da...

    Aber auch hier die Frage, kannst ja mal deine Hebamme fragen, wenn sie sagt SOO kleine Babys kann man nicht verwöhnen, aber wann sind sie denn nicht mehr SOO klein? ab wann kann man sie denn dann verwöhnen und sollte obacht geben? 1/2 Jahr???
    Katty, mit Robby und jetzt auch Florian im Arm!




  7. #7
    Avatar von Melanie2007
    Melanie2007 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    1.973

    Standard Re: Ab wann gefahr des verwöhnens??

    Ach, heute war mal wieder ein guter Tag!! Der Kleine war sooo lieb (hat gelächelt und beim rumtragen alles angeguckt, wollte gar nicht liegen, nur tragen und gucken) und sogar der Papa war nur begeistert von ihm, wo er sonst schnell keine Nerven mehr hat, wenn er schreit und hat sich total lieb um ihn gekümmert... und er war es, der beim Wickeln als er mal gequängelt hat, weil er lieber was hätte sehen wollen kam um zu sehen was denn los ist :) :)

    Naja ich denke das ganze wird auch besser, je mehr sich die Kleinen uns äußern können, ich finde es so klasse wenn man sieht, dass sie sich weiterentwickeln!!!
    Katty, mit Robby und jetzt auch Florian im Arm!




  8. #8
    lana ist offline Veteran
    Registriert seit
    24.09.2006
    Beiträge
    1.367

    Standard Re: Ab wann gefahr des verwöhnens??

    Babys und auch Kleinkinder kann man nicht verwöhnen. Sie haben Bedürfnisse und die müssen erfüllt werden. Das ist die Aufgabe der Eltern Punkt Wenn du dein Kind erst schreien lässt, bevor du dich darum kümmerst(auch wenn es nur ein paar Minuten sind), dann lernt es dadurch, das nur "langes" Schreien dazu führt, das man sich um es kümmert. Versuche dich doch mal in dein Baby hineinzuversetzen: Es liegt da völlig hilflos in seinem bettchen und hat vielleicht Hunger/Durts, Bedürfniss nach Nähe, volle Windel oder Blähungen und schreit sich die Seele aus dem Leib und keiner kommt. Stell dir doch mal vor, welche Ängste in so einem kleinem wurm aufsteigen, dem auch nur 2 Minuten wie eine Ewigkeit vorkommen können, weil er ja nicht weiß ob überhaupt noch mal Jemand kommt oder nicht. Es gibt da sehr schöne Bücher und auch die kostenlosen Elternbriefe sind sehr hilfreich, sein Kind besser zu verstehen. Sorry, wenn ich das so hart schreiben muß, aber so wie du das hier schilderst und auch das Verhalten deiner Nichte beurteilst, ist es bei dir und deinem Mann auch dringend nötig, das ihr euch solche Lektüre besorgt und sie auch lest. Ist wirklich nicht böse gemeint. Alles Gute

  9. #9
    Avatar von barcalinda
    barcalinda ist offline Member
    Registriert seit
    08.05.2007
    Beiträge
    155

    Standard Re: Ab wann gefahr des verwöhnens??

    Ich denke, dass du schon mitkriegen wirst, wenn der Zwerg anfängt, dich zu manipulieren, obwohl ich bezweifle, dass ein Kind sowas tut.

    Das schlechte Verhalten deiner Nichte rührt eher vom Fehlen des Aufzeigen der Grenzen, für das die Eltern verantwortlich sind. Das ist ein ganz anderes Paar Schuhe. Während sie klein sind und noch nichts für sich selbst tun können, würde ich auch immer so schnell wie möglich reagieren, damit das Kind merkt, dass es bedingungslos geliebt wird und seine Bedürfnisse erfüllt werden.
    Luca, unser Sonnenschein, wurde am 10. Dezember geboren. :liebe:



    Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch an alle Dezembermamis, mit ihren Krümeln drin oder draußen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •