Hallo,

normalerweise bin ich jemand der sehr enge Kleidung trägt - um nicht zu sagen, einschnürende Kleidung, so eng wie möglich, gerade um den Bauch - ich trage fast ununterbrochen enge Korsagen.

Die engen Korsagen habe ich natürlich nicht mehr getragen seit dem Tag an dem ich von der Schwangerschaft erfuhr - in der sechsten Woche habe ich noch mal eine nicht ganz so enge getragen die nicht richtig schnürt sondern nur wie ein Unterhemd locker anliegt, und jetzt trage ich noch eine die ich wahrscheinlich auch noch im fünften Monat tragen können würde wenn es nicht lächerlich aussähe - soll heißen, die ist einfach unglaublich locker, sehr dehnbar - normalerweise etwas zu groß für mich ;-)

Aber...

Ich frage mich ob ich mir das jetzt einbilde... und ob ich da einfach nur jetzt seelisch empfindlicher bin aus Schutzinsinkt gegenüber dem Kind... oder kann es tatsächlich sein, dass die Klamotten jetzt schon anfangen tatsächlich zu eng werden...

Nicht viel - nicht so, dass ich meine normalen Röcke nicht mehr anziehen würde, aber... ich lasse jetzt schon immer einen Knopf offen, und ziehe und zerre ständig an den Sachen weil es mir am Bauch drückt...

Natürlich sieht man noch nicht wirklich einen "Bauch" aber... ich bin sowieso ganz leicht übergewichtig (vor der Schwangerschaft ca 73 kg bei 1,68m) und ich weiß jetzt echt nicht einzuordnen ob ich vielleicht tatsächlich da schon eine schwangerschaftsbedingte Körperveränderung am Bauch bemerke - ich habe das ganz starke Gefühl... (Meine Brüste haben sich auf jeden Fall verändert *lach* - mir passt kein BH mehr!!!)

Ich kann mir auch vorstellen, dass mein Bindegewebe nicht besonders stabil ist.... liegt leider in der Familie... und das man es daher vielleicht auch schon sehr früh bemerkt...

Es kann ja auch sein, dass das Einbildung ist... einfach weil ich normalerweise alles knalleng bis einschnürend trage und jetzt keinerlei Druck mehr auf dem Bauch ertrage - selbst die Unterwäsche ist mir jetzt am Bündchen schon unangenehm geworden...

Wenn das so weitergeht kann ich mir im nächsten Monat schon Umstandskleidung kaufen oder wenigstens wieder XXL-Mode, wie früher (ich habe vor zwei Jahren über 25 kg abgenommen und hatte vorher ein Gewicht von einigem über 90 kg - es ist gut möglich dass ich sogar mal bei 100 war)

Ich kann jetzt schon kaum noch was anziehen - einfach weil meine Sachen alle so hauteng sitzen dass sie mir unangenehm sind - sonst mag ich den Druck auf dem Bauch, jetzt macht er mir Angst... Ich befürchte, wenn ich so weitermache, kann ich bald nur noch zwei Kleider von mir anziehen: T-Shirtkleider die ewig-dehnbar sind *lach*

Das sind so "Probleme" die ich aber gerne habe ;-)

Geht es Euch auch so? Seid Ihr auch auf einmal so "druckempfindlich" am Bauch?

LG

Angelina