Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Gast

    Ausrufezeichen Nabelschnurblut spenden DKMS

    Wusstet ihr, dass ihr das Nabelschnurblut spenden könnt um damit Leben zu retten.

    Leider ist die Möglichkeit, Nabelschnurblut zu spenden, zurzeit nur wenigen werdenden Eltern bekannt. Daher wird im Anschluss an mehr als 95 % aller Geburten in Deutschland das Blut, das sich nach Abnabelung noch in Nabelschnur und Plazenta befindet, ungenutzt weggeworfen.

    Falls das Schicksal einen selber trifft, dann kann mal sogar darauf zurück greifen.
    Es entstehen keine Kosten bei der Nabelschnurspende und sie passiert nach dem das Kind entbunden wird.
    Das Einzige, was Eltern tun müssen, damit die Spende durchgeführt werden kann, ist, eine Einverständniserklärung zu unterschreiben und einen Fragebogen auszufüllen.

    Hier gibt es alle Infos:
    Nabelschnurblutspende
    Geändert von ladympm (29.08.2010 um 00:13 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Antiarna
    Antiarna ist offline old hand
    Registriert seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.048

    Standard Re: Nabelschnurblut spenden DKMS

    Also ich hab mir, da ich selbst bei DKMS als Spender registriert bin, die Info-Broschüre schicken lassen ud soweit ich das verstanden habe geht dies nur in bestimmten Kliniken.
    Was ich persönlich schade finde, denn im Prinzip sind es verschwendete Ressourcen, wenn man die Stammzellen einfach verwirft.

  3. #3
    melody-i83 ist offline Member
    Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    187

    Standard Re: Nabelschnurblut spenden DKMS

    Ich hab mich auch schon darüber informiert und wie Antiarna schon sagte, geht das nicht in jeder Klinik. Finde ich schade... Außerdem kann oft nicht genug Nabelschnurblut für einen Erwachsenen gewonnen werden. Aber wenn es in unserer Klinik funktionieren würde, wäre ich sofort dabei.

    Liebe Grüße

  4. #4
    Avatar von GillmoreGirl
    GillmoreGirl ist offline Veteran
    Registriert seit
    28.07.2009
    Beiträge
    1.258

    Standard Re: Nabelschnurblut spenden DKMS

    Ich fänd die Spende auch echt klasse, aber mir wurde am InfoAbend in der Klinik leider auch gesagt, dass das bei unserer Klinik nicht geht ...

    Sehr schade ...
    * 11.09

    [IMG][/IMG]
    Mit Anwe2010 , Ginny77 und bjoessi im Viererbinobündl glücklich verbandelt
    Meine Hibbel-Mädels: Annika1407 Tiniline und Yanni06

  5. #5
    Avatar von Enil
    Enil ist offline Ehemals line1109
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    847

    Standard Re: Nabelschnurblut spenden DKMS

    Ja, ich hatte das damals schon geschrieben, als der Thread über die Nabelschnurbluteinlagerung war. Es geht definitiv nicht in allen Kliniken, bei uns nämlich leider auch nicht. Aber ich kann nochmal nur allen raten, die überlegen für mehrere Tausend Euro das Nabelschnurblut der Kleinen einlagern zu lassen, es wenn möglich eher kostenlos zu spenden. Sollte wirklich der Fall eintreten, dass die Kinder die Stammzellen brauchen wären die ja dann eingelagert!





    Mit den neuen AGBs auf Eltern.de bin ich NICHT einverstanden. Ich gestatte auch nicht meine Bilder/Texte ohne mein ausdrückliches Einverständnis zu vervielfältigen, in anderen Medien zu veröffentlichen oder an Dritte weiterzugeben.

  6. #6
    azalea71 ist offline addict
    Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    618

    Standard Re: Nabelschnurblut spenden DKMS

    Zitat Zitat von melody-i83 Beitrag anzeigen
    Außerdem kann oft nicht genug Nabelschnurblut für einen Erwachsenen gewonnen werden. Aber wenn es in unserer Klinik funktionieren würde, wäre ich sofort dabei.
    In "meiner" Klinik geht es theoretisch. Aber da wir die Nabelschnur auspulsieren lassen haben (bei Kind1), wurde dann für die Spende nichts mehr entnommen. Ich nehme an, dass das wieder der Fall sein wird.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •