Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Avatar von minakatze
    minakatze ist offline Einschleicherlein inside
    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    861

    Unglücklich Ich fühl mich wie ne Milchkuh ...

    ... und die Handpumpe ist mein bester Freund. Das Abpumpen ist auch net anstrengend, das läuft schon fast von selbst nach den ersten paar mal pumpen.

    Hab ich ne Chance das sich das noch einpendelt oder muss ich mich drauf einstellen das ich regelmässig entleeren muss damit ich nicht das Gefühl hab demnächst zu platzen und sich die Rückenschmerzen in Grenzen halten ...

    Ich will ja net jammern, ich finds ja toll das das Stillen so gut klappt, aber derzeit könnt ich mich ohne Probleme als Amme verdingen, und das ist auch nicht unbedingt ein Idealzustand.
    LG Linda mit Prinz Frechdachs und Prinzessin Rennmaus an der Hand (11/10 u. 11/12) und der Einschleicherprinzessin auf dem Arm ( 04/14).








  2. #2
    vivien71 ist offline 4männer und keiner zuviel
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    148

    Standard Re: Ich fühl mich wie ne Milchkuh ...

    Das pendelt sich ein! Ganz ruhig bleiben und was zuviel ist am Besten einfrieren, haste gleich was für später. Hier liegen auch schon einige Tüten "auf Eis".
    Und nicht zu oft pumpen, sonst regst Du die Milchbildung zu sehr an.
    LG Vivien

  3. #3
    Avatar von BabysAngel
    BabysAngel ist offline Jungs Mama!
    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    1.266

    Standard Re: Ich fühl mich wie ne Milchkuh ...

    Hallo.
    Ich schleich mich hier mal rein!

    Also ich würde an deiner Stelle nicht abpumpen, wenn überhaupt nur ein wenig das der druck nachlässt.
    Besser ist ausstreichen, denn wenn du abpumpst wird immer wieder so viel Milch nach produziert, was beim ausstreichen nicht der fall ist.

    Im klartesxt heist das wenn du immer weiter abpumpst und stillst dann wird immer genau die menge produziert und dann kannst du wahrscheinlich deine gesamtre stillzeit abpumpen.

    Ich hatte bei meinem großen auch sehr viel Milch, habe dann wenn ich es nicht mehr ausgehalten habe etwas gepumpt und dann eben noch ausgestrichen.
    Nach ein paar Wochen gibt sich das dann.

    Viel Glück und alles Gute.

    BA
    Liebe Grüße
    ______________________________________







    Meine lieben Binos
    Mola-Mola
    Flapsi



    :liebe: Wir Stillten, Tragen und Familienbetten :liebe:


    Bilder und Texte -> Meins!

  4. #4
    Betaversion ist offline wuff, wuff
    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    2.917

    Standard Re: Ich fühl mich wie ne Milchkuh ...

    Zitat Zitat von minakatze Beitrag anzeigen
    ... und die Handpumpe ist mein bester Freund. Das Abpumpen ist auch net anstrengend, das läuft schon fast von selbst nach den ersten paar mal pumpen.

    Hab ich ne Chance das sich das noch einpendelt oder muss ich mich drauf einstellen das ich regelmässig entleeren muss damit ich nicht das Gefühl hab demnächst zu platzen und sich die Rückenschmerzen in Grenzen halten ...

    Ich will ja net jammern, ich finds ja toll das das Stillen so gut klappt, aber derzeit könnt ich mich ohne Probleme als Amme verdingen, und das ist auch nicht unbedingt ein Idealzustand
    .
    Ich hatte genau die gleichen Probleme und nach 2 Wochen war das Schlimmste überstanden! Versuch einfach so wenig wie möglich zu pumpen (aber tu es! Milchstau brauchste nicht.), vor dem Stillen wärmen, danach kühlen, ab und an ne Tasse Salbei/Pfefferminztee, dann wird das schon werden. :)
    Lächle! :-) Du kannst sie nicht alle töten.

    Never give up. And never, under any circumstances, face the facts.

    Never be afraid to do something new. Remember, amateurs built the ark; professionals built the Titanic.

    Beta mit
    Mämä (04/2006)
    Agom (06/2006)
    Lollu (01.11.2010)

  5. #5
    Avatar von Morningsun2010
    Morningsun2010 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    4.401

    Standard Re: Ich fühl mich wie ne Milchkuh ...

    Ich glaube auch, dass sich das reguliert.

    Statt abzupumpen kannst du aber auch nur ausstreichen und nach dem Stillen die Brüste kühlen.

    Zwischendurch kannst du mit Retterspitz (zur äußerlichen Anwendung) kühlende Umschläge machen.

    Und wenn alle Stricke reißen kann man sogar mal eine Tasse Pfefferminztee trinken und über ein paar Stunden verteilt trinken (wirkt ja auch milchreduzierend).



  6. #6
    Indigoblau ist offline endlich ist Lasse da
    Registriert seit
    25.05.2010
    Beiträge
    238

    Standard Re: Ich fühl mich wie ne Milchkuh ...

    Das reguliert sich von selber. Und in ca 2 Wochen hat dein Baby sowieso einen Wachstumsschub und verlangt nach mehr. Dann hast du zumindest nicht das Problem, dass du zu wenig Milch hast.

    Ich pumpe 1 Mal täglich ab.
    Daniel 1998
    Felix 2003

    Lasse 10.11.2010

  7. #7
    Avatar von Morningsun2010
    Morningsun2010 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    4.401

    Standard Re: Ich fühl mich wie ne Milchkuh ...

    Zitat Zitat von minakatze Beitrag anzeigen
    ... und die Handpumpe ist mein bester Freund. Das Abpumpen ist auch net anstrengend, das läuft schon fast von selbst nach den ersten paar mal pumpen.

    Hab ich ne Chance das sich das noch einpendelt oder muss ich mich drauf einstellen das ich regelmässig entleeren muss damit ich nicht das Gefühl hab demnächst zu platzen und sich die Rückenschmerzen in Grenzen halten ...

    Ich will ja net jammern, ich finds ja toll das das Stillen so gut klappt, aber derzeit könnt ich mich ohne Probleme als Amme verdingen, und das ist auch nicht unbedingt ein Idealzustand.
    Wie sieht es aus? Hat sich deine Situation inzwischen verändert?



  8. #8
    Avatar von minakatze
    minakatze ist offline Einschleicherlein inside
    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    861

    Standard Re: Ich fühl mich wie ne Milchkuh ...

    Naja, mittlerweile trinkt der Kleine erheblich mehr, so dass es besser geworden ist - ich kann nur immernoch nicht ohne 'n umgebundenes Mulltuch schlafen, weil meine Brüste durchaus auch mal selbst Druck ablassen und ich nachts wenn der Kleine mal 5h am Stück schläft einfach auslaufe.

    Und ich muss aufpassen das ich den Kleinen schon bei den ersten Stillzeichen anlege, wenn er zu hungrig ist verschluckt er sich immer ne Runde weil er zu heftig saugt und dann mitm Schlucken nimmer hinterherkommt. Aber er nimmt auch sehr schön zu (am Mittwoch hatte er 3500g) und das finde ich sehr positiv.
    LG Linda mit Prinz Frechdachs und Prinzessin Rennmaus an der Hand (11/10 u. 11/12) und der Einschleicherprinzessin auf dem Arm ( 04/14).








  9. #9
    Avatar von Morningsun2010
    Morningsun2010 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    4.401

    Standard Re: Ich fühl mich wie ne Milchkuh ...

    Zitat Zitat von minakatze Beitrag anzeigen
    Naja, mittlerweile trinkt der Kleine erheblich mehr, so dass es besser geworden ist - ich kann nur immernoch nicht ohne 'n umgebundenes Mulltuch schlafen, weil meine Brüste durchaus auch mal selbst Druck ablassen und ich nachts wenn der Kleine mal 5h am Stück schläft einfach auslaufe.

    Und ich muss aufpassen das ich den Kleinen schon bei den ersten Stillzeichen anlege, wenn er zu hungrig ist verschluckt er sich immer ne Runde weil er zu heftig saugt und dann mitm Schlucken nimmer hinterherkommt. Aber er nimmt auch sehr schön zu (am Mittwoch hatte er 3500g) und das finde ich sehr positiv.
    Schön! Das klingt doch schon viel besser. Klar ist das Auslaufen nervig, aber man kann da sehr gut darauf hoffen, dass sich das bald reguliert.
    Diesmal kenne ich das mit dem Auslaufen auch, weil unser Kleiner auch so lange Pause macht.
    Beim Großen war alle 2 Stunden Stillen angesagt, da hatte meine Brust gar keine Zeit auszulaufen.



  10. #10
    Avatar von minakatze
    minakatze ist offline Einschleicherlein inside
    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    861

    Standard Re: Ich fühl mich wie ne Milchkuh ...

    Oh, glaub mir, beim Baden geht das sogar wenn der Knirps die Zeit vorher im Stundentakt trinken wollte - ist mir heut passiert. ^^

    Aber viel nerviger ist das Auslaufen in intimeren Momenten....
    LG Linda mit Prinz Frechdachs und Prinzessin Rennmaus an der Hand (11/10 u. 11/12) und der Einschleicherprinzessin auf dem Arm ( 04/14).








Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •