Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    sprosse ist offline kleinschreiberin
    Registriert seit
    23.09.2006
    Beiträge
    412

    Standard elterngeld vs. geburtenrate

    daran sieht man wieder mal, wie wirklichkeitsfremd die politiker sind..
    als wenn es nur daran gelegen ist..
    sie sollten randbedingungen mal in augenschein nehmen..
    wie zb, bessere teilzeitarbeitsmöglichkeiten für mütter/väter, kigaausbau/gebühren..
    oh mann, es gibt so viel, was deutschland noch verbessern kann, damit paare mehr kinder bekommen..

    sollten sie das elterngeld kippen, werden noch weniger kinder geboren..
    darauf wette ich..
    so und jetzt mal her mit euren meinungen..


    Wirtschaft: Elterngeld soll bleiben - Finanzen bei GMX
    Geändert von sprosse (06.07.2012 um 14:33 Uhr)
    05
    07
    09
    12


    meine binos :
    - Aimi - solveigkoala-
    rosa rosenrot -


  2. #2
    Avatar von steffi2684
    steffi2684 ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    3.826

    Standard Re: elterngeld vs. geburtenrate

    Also bei uns ist es wirklich so, wenn wir ein Jahr kein zweites Geld bekommen würden, wären unser großer nicht da und Kruemmel nicht unterwegs! Denn von einem Gehalt kann doch heute keiner mehr leben, außer der mann verdient wirklich gut! Kitaplaetze gehören kostenlos! Achja, ich bin jetzt auch vor der SS aus dem Grund vollzeit arbeiten gegangen, damit wir das volle Elterngeld wieder bekommen! Nach dem Jahr werde ich dann aber auch wirklich nur Teilzeit gehen, damit noch was von meinen Kindern habe!

    Also, wenn es gar kein Geld für die Mütter/Väter gibt, die zu Hause bleiben, gibt es wohl nur noch bei den schönen und reichen Kinder, aber nicht im normalstands Familien!
    Ben
    ET: 30.08.2015
    Geburtstag: 15.08.2015

    Fynn
    ET: 25.10.2012
    Geburtstag: 30.10.2012

    L
    ET: 07.06.2009
    Geburtstag: 03.06.2009






    http://www.urbia.de/services/zyklusk...ate=2014-12-19

    Meine Oktoberbusbinos 2012: annih, sajo, pudding09

  3. #3
    sprosse ist offline kleinschreiberin
    Registriert seit
    23.09.2006
    Beiträge
    412

    Standard Re: elterngeld vs. geburtenrate

    Zitat Zitat von steffi2684 Beitrag anzeigen
    Also bei uns ist es wirklich so, wenn wir ein Jahr kein zweites Geld bekommen würden, wären unser großer nicht da und Kruemmel nicht unterwegs! Denn von einem Gehalt kann doch heute keiner mehr leben, außer der mann verdient wirklich gut! Kitaplaetze gehören kostenlos! Achja, ich bin jetzt auch vor der SS aus dem Grund vollzeit arbeiten gegangen, damit wir das volle Elterngeld wieder bekommen! Nach dem Jahr werde ich dann aber auch wirklich nur Teilzeit gehen, damit noch was von meinen Kindern habe!

    Also, wenn es gar kein Geld für die Mütter/Väter gibt, die zu Hause bleiben, gibt es wohl nur noch bei den schönen und reichen Kinder, aber nicht im normalstands Familien!
    wir splitten das eg auf 2 jahre, da ich diesmal 3 jahre zuhause bleiben werde..
    somit muss ich dann erst im 3ten jahr 400€ dazuverdienen..

    das mit den kitaplätzen ist schwierig, da das ja immernoch ländersache und sogar kommunensache ist..da wo viel geld ist, sind die beiträge gering und umgekehrt..

    wir haben jetzt mittlerweile in 3 bundesländern gewohnt und überall unterschiedlich bezahlt..
    kiel/schleswig holstein war am teuersten..
    da haben wir für zwei kinder mit betreuung bis 16h über 400€ bezahlt..
    jetzt zahlen wir für 2 kinder , betreuung bis 17h 81€ und ab august NIX mehr..

    in nrw ist das letzte kigajahr frei und geschwisterkinder sind frei..
    bzw, einige kommunen, wo das geld nicht mehr so locker sitzt, haben jetzt kurzerhand beschlossen, dass die regelung, dass geschwisterkinder frei sind, mal eben gekippt wird und schichten die beträge jetzt einfach auf die geschwisterkinder um..

    in schleswig holstein werden geschwisterkinder mit 50% berechnet..

    behördenirrsinn deutschland..

    für uns ist die kinderplanung mit geburt von unserer erdnuss abgeschlossen, aber für zukünftig werdende eltern ist streichung des elterngeldes wie ein schlag ins gesicht..
    Geändert von sprosse (06.07.2012 um 15:54 Uhr)
    05
    07
    09
    12


    meine binos :
    - Aimi - solveigkoala-
    rosa rosenrot -


  4. #4
    Avatar von Giniii
    Giniii ist offline angekommen <3
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    2.907

    Standard Re: elterngeld vs. geburtenrate

    Eins meiner Lieblingsthemen ( neben Kitaplätzen,Betreuungsgeld etc. ) ...
    Jedesmal rege ich mich auf,über dieses Weltfremde Gerede und die " ach so fundierten" Studien

    Fakt ist, Elternzeit über das 1. LJ hinaus,ist mittlerweile purer Luxus!Kaum ein " normalverdiener " kann es sich leisten, auch ohne Elterngeld über das 1 LJ hinaus,daheim zu bleiben!Und das ist jawohl ein Armutszeugnis!

    Ich bin absolut für eine gute wiedereingliedrung von Müttern in die Arbeitswelt,aber selbst das ist ja kaum gegeben in unserer Gesellschaft!
    Von ausreichenden/bezahlbaren Kita/betreuungsplätzen allg. mal ganz abgesehen!






    Immer an meiner Seite, meine Angel

  5. #5
    Avatar von steffi2684
    steffi2684 ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    3.826

    Standard Re: elterngeld vs. geburtenrate

    Splitten geht bei uns nicht! Mein Mann verdient 1400€ und ich bekomme für ein Jahr 1000€, bei Fixkosten von fast 2000€ ist das nicht möglich, wenn wir auf 2 Jahre ausbezahlen lassen!
    Ben
    ET: 30.08.2015
    Geburtstag: 15.08.2015

    Fynn
    ET: 25.10.2012
    Geburtstag: 30.10.2012

    L
    ET: 07.06.2009
    Geburtstag: 03.06.2009






    http://www.urbia.de/services/zyklusk...ate=2014-12-19

    Meine Oktoberbusbinos 2012: annih, sajo, pudding09

  6. #6
    sprosse ist offline kleinschreiberin
    Registriert seit
    23.09.2006
    Beiträge
    412

    Standard Re: elterngeld vs. geburtenrate

    Zitat Zitat von Giniii Beitrag anzeigen
    Eins meiner Lieblingsthemen ( neben Kitaplätzen,Betreuungsgeld etc. ) ...
    Jedesmal rege ich mich auf,über dieses Weltfremde Gerede und die " ach so fundierten" Studien

    Fakt ist, Elternzeit über das 1. LJ hinaus,ist mittlerweile purer Luxus!Kaum ein " normalverdiener " kann es sich leisten, auch ohne Elterngeld über das 1 LJ hinaus,daheim zu bleiben!Und das ist jawohl ein Armutszeugnis!

    Ich bin absolut für eine gute wiedereingliedrung von Müttern in die Arbeitswelt,aber selbst das ist ja kaum gegeben in unserer Gesellschaft!
    Von ausreichenden/bezahlbaren Kita/betreuungsplätzen allg. mal ganz abgesehen!
    du sagst es..ein absolutes thema, sich in rage zu reden..

    erst reden sie über eine erhöhung und dann soll es plötzlich ganz wegfallen..

    SUPER idee herr kauder..

    na ja, mit fast 60 einem gehalt UND einer pensionsgarantie von mehreren tausend euro im monat könnte ich auch so dumm herreden...
    05
    07
    09
    12


    meine binos :
    - Aimi - solveigkoala-
    rosa rosenrot -


  7. #7
    Avatar von Giniii
    Giniii ist offline angekommen <3
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    2.907

    Standard Re: elterngeld vs. geburtenrate

    Zitat Zitat von sprosse Beitrag anzeigen
    du sagst es..ein absolutes thema, sich in rage zu reden..

    erst reden sie über eine erhöhung und dann soll es plötzlich ganz wegfallen..

    SUPER idee herr kauder..

    na ja, mit fast 60 einem gehalt UND einer pensionsgarantie von mehreren tausend euro im monat könnte ich auch so dumm herreden...
    DAS ist es ja eben!

    In D gibt es so,so,so viele Baustellen,auch ganz anderer Natur,nur ich bekomme wirklich die Hasskappe wenn ich höre " So wenig Kinder geboren,wie noch nie!" und im nächsten Atemzug redet einer von der Streichung des Elterngeldes

    Es muss etwas Grundsätzliches passieren,dass ist klar,aber man sollte eben auch mal rational denken und planen!Und das kann ja keineswegs eine Streichung des eh schon zu niedrig angesetzten Elterngeldes sein!






    Immer an meiner Seite, meine Angel

  8. #8
    sprosse ist offline kleinschreiberin
    Registriert seit
    23.09.2006
    Beiträge
    412

    Standard Re: elterngeld vs. geburtenrate

    Zitat Zitat von steffi2684 Beitrag anzeigen
    Splitten geht bei uns nicht! Mein Mann verdient 1400€ und ich bekomme für ein Jahr 1000€, bei Fixkosten von fast 2000€ ist das nicht möglich, wenn wir auf 2 Jahre ausbezahlen lassen!


    da haben wir es doch wieder..

    wir sind in der gsd glücklichen situation, dass mein mann, durch viel arbeit von uns beiden, verzicht und einigen umzügen, jetzt eine leitende position hat, bei der er ein ziemlich gutes gehalt bekommt..

    somit können wir das elterngeld splitten und ich beim 4ten endlich die vollen 3 jahre zuhause bleiben..

    bei unserem großen gab´s noch das sogenannt erziehungsgeld..
    wir haben angeblich zuviel verdient und nur 150 euro bekommen..definitiv zuwenig und deswegen musste ich nach 6 monaten wieder anfangen zu arbeiten..

    bei mini 2 musste ich auch nach 6 monaten wieder anfangen, da ich zu dem zeitpunkt nur nen zeitvertrag hatte und wäre ich länger zuhause geblieben hätte ich keinen weiteren bekommen..

    jetzt will ich den luxus genießen..
    05
    07
    09
    12


    meine binos :
    - Aimi - solveigkoala-
    rosa rosenrot -


  9. #9
    Avatar von Giniii
    Giniii ist offline angekommen <3
    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    2.907

    Standard Re: elterngeld vs. geburtenrate

    Zitat Zitat von sprosse Beitrag anzeigen


    da haben wir es doch wieder..

    wir sind in der gsd glücklichen situation, dass mein mann, durch viel arbeit von uns beiden, verzicht und einigen umzügen, jetzt eine leitende position hat, bei der er ein ziemlich gutes gehalt bekommt..

    somit können wir das elterngeld splitten und ich beim 4ten endlich die vollen 3 jahre zuhause bleiben..

    bei unserem großen gab´s noch das sogenannt erziehungsgeld..
    wir haben angeblich zuviel verdient und nur 150 euro bekommen..definitiv zuwenig und deswegen musste ich nach 6 monaten wieder anfangen zu arbeiten..

    bei mini 2 musste ich auch nach 6 monaten wieder anfangen, da ich zu dem zeitpunkt nur nen zeitvertrag hatte und wäre ich länger zuhause geblieben hätte ich keinen weiteren bekommen..

    jetzt will ich den luxus genießen..
    Das ist ja das Grundlegende Problem in Deutschland, die meisten Mütter wollen daheim bleiben, können es sich aber nicht leisten und diejenigen,die gern früh wieder ins Berufleben einsteigen möchten, können oft nicht,eben wegen mangelnder Betreuungsplätze, zu wenig Angebot auf dem Markt etc.!
    Das ist ein Teufelskreis, der sich immer weiter ausdehnt!






    Immer an meiner Seite, meine Angel

  10. #10
    sprosse ist offline kleinschreiberin
    Registriert seit
    23.09.2006
    Beiträge
    412

    Standard Re: elterngeld vs. geburtenrate

    Zitat Zitat von Giniii Beitrag anzeigen
    Das ist ja das Grundlegende Problem in Deutschland, die meisten Mütter wollen daheim bleiben, können es sich aber nicht leisten und diejenigen,die gern früh wieder ins Berufleben einsteigen möchten, können oft nicht,eben wegen mangelnder Betreuungsplätze, zu wenig Angebot auf dem Markt etc.!
    Das ist ein Teufelskreis, der sich immer weiter ausdehnt!
    das hat bisher keiner begriffen..

    ausser diejenigen, die es unmittelbar betrifft und die NIX ausrichten können, weil sie fussvolk sind..

    es ist zum schreien..
    mich nervt es, dass auch die firmen nicht gezwungen werden, eine gewisse %zahl an teilzeitstellen zu schaffen..
    kann man nicht pauschal sagen, etwa 15% der vorhandenen belegschaft??
    oder dass sich 2 leute einen job teilen und dass dann steuerlich so einrichten, dass die firmen dadurch keine finanziellen einbußen haben??
    oder finanziell subventionieren??

    den firmen das schmackhaft machen..

    es wäre prinzipiell doch möglich..aber es gibt dafür eben keine lobby, die groß genug ist, um sich stark zu machen..
    05
    07
    09
    12


    meine binos :
    - Aimi - solveigkoala-
    rosa rosenrot -


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •