Puh, aufgeregt war ich ja schon vorher und zwar so sehr, dass mir gleich hundeübel wurde auf der Hinfahrt. Bei mir drückt sich das leider in Übelkeit aus, wenn ich aufgeregt bin.
Naja wir also hin und bevor ich die Dame am Empfang fragen konnte, wo wir hin müssen, rief sie schon freundlich rüber "3.Stock....."
*stolzwiebolleindenAufzuggestiegenbin* Mein Mann guckte mich nur verwirrt an und meinte "Was strahlst du denn jetzt auf einmal so?"
Ich "ja das ist das 1.Mal, dass mich jemand nicht nur einfach für dick hält, sondern für schwanger, ich seh schwanger aus!" *strahlemannundsöhne*:liebe:
Na dann ging es auch zügig los, 3 Räume haben sie dort, alle recht gleich, bis auf die Farbauswahl. Der eine ist mehr lachsfarben gehalten, der eine rosa und den 3. hab ich schon wieder vergessen. Alle haben einen Ball, ein Seil, Bett, Waschbecken, Wickelecke, Waage, Rotlicht fürs Würmchen und CTG. Ich hab mir die Räume zwar etwas größer vorgestellt, aber sie sind ausreichend. Also räumlich hat mir das sehr gut gefallen und meinem Mann auch. Sie haben sogar direkt nebenan, einen OP, falls es zu einem Not-KS kommen sollte, also muss man nicht durchs ganze Haus gefahren werden und warten bis ein OP frei ist.
Dann kamen solche Fragen bzgl. Dammschnittrate usw.
Ich war hochzufrieden, geschnitten wird nämlich nur, wenn es für das Baby zu anstrengend wird oder wenn es wirklich nötig wird. Meistens jedoch wird drauf verzichtet. Was mir schon mal super gefällt. Auch Schmerzmittel werden nicht einfach verabreicht und man wird nicht direkt mit ner Infusionsnadel bestückt, sondern erst, wenn es notwendig ist oder bei bestimmten Vorgeschichten. Gefällt mir auch shcon mal, denn sowas nervt finde ich, wenn man ständig an Zugang kommt bzw. man sich nicht so frei bewegen kann.
Das Einzige was mir nicht gaaaanz so gut gefallen hat war, dass der Raum für die Babies nicht abgeschlossen ist. Es darf zwar ausser den Eltern keiner rein, aber "Gesichert" ist er nicht. Allerdings würde ich sowieso gerne das Baby die ganze Zeit bei mir haben. Was die Hebamme allerdings dort im Raum erzählte....*keineAhnung*, denn da lagen 2 Zwerge friedlich schlummernd und gerade mal 6 Std. alt und eigentlich hat keine rmehr zugehört.
Das Personal fand ich seeeeehr nett.
Familienzimmer kann man auch belegen, kostet 35€ pro Nacht. Das finde ich okay. Im Schnitt werden dort die Mütter nach 2-3 Tagen wiede entlassen So schnell? Das war mein erster Gedanke. Nach einem KS im Schnitt nach 5 Tagen.
Ach noch vergessen: nach der Geburt kann man so locker 2 Std. in dem Raum bleiben und sich kennenlernen, der Papa darf die Nabelschnur durchschneiden, das Baby waschen und un dund. Also mir hat es gefallen.
Werden uns zwar noch 2 Häuser anschauen, aber ich denke, wir werden dort entbinden. Im Schnitt haben sie ca. 3 Geburten am Tag. Gestern war wohl sehr wenig los.

Ich fand es ja zu goldig. Als wir im 3.Gebärraum standen (Kreissaal find ich irgednwie unpassend), erzählte die Hebamme von Eröffnungswehen und hier und da und mir wurd ganz anders. Mein Gedanke war so "oh ha, bald ist es tatsächlich so weit und du liegst hier oder so und bekommst ein Baby!"
Als wir dann später im Auto saßen, meinte mein Mann "oh man im 3.Kreissaal wurd mir ganz anders, als sie von den Schmerzen erzählte und so und da war mein erster Gedanke "jetzt gibt es kein zurück mehr!" :liebe:
Isser nicht süss. und auch ER hat im Babyraum nix mehr mitbekommen, was die Hebamme erzählt hat, sondenr nur den Winzling mit den vielen Haaren bestaunt. :liebe:

Habt ihr euch schon KKH angeschaut und wie war es bei euch?
Habt ihr noch Tipps worauf man achten sollte?