Hallo,
ich hab mal ne Frage: Wer kennt die o.g. Problematik? Wie seid ihr damit umgegangen?
Kurz zu mir: ich hatte nach der 1. eine gewaschen Postnatale Depression, die über 1 Jahr angehalten hat (trotz Medikamente, kurz sogar Klinikaufenthalt, ambulanter Therapie). Ich hab nun schon zum 2. Mal versucht, die Medikamente abzusetzen, aber ich komm immer nur bis zu einer Minimaldosis, den letzten Schritt schaff ich momentan noch nicht. Unsere Maus ist nun aber schon 20 Monate alt und wir würden schon gerne wieder loslegen. Wer hatte denn ne ähnliche Problematik? Habt ihr gewartet, bis ihr wirklich frei von den Medikamenten wart? Oder ist hier jemand, der die ganze SS hindurch was genommen hat?? Wie sind eure Erfahrungen??
Wer hat abgesetzt, und wie ging es euch damit? Ging es wieder los? Und wenn ja, wann?
Wer hat ggf nach dem 2. wieder ne Depri - habt ihr euch anders organisiert? Familienhebamme, Familienhilfe, was weiß ich?

Danke für alle Rückmeldungen diesbezüglich
schonmal und ganz liebe Grüße von der Alex