Hallo,
meine Kinder sind knapp 9 und 5,5 Jahre alt.

Hier ist momentan die mittägliche Hausaufgabensituation ein Problem.

Früher hat die Große (3. Klasse) ihre Hausaufgaben in ihrem Zimmer erledigt. Nun merken wir aber, daß sie das nicht gut hinbekommt alleine; sie ist dann oft überfordert und hat Probleme, sich zu organisieren. Wenn sie in meiner Nähe HA macht (z.B. am Wohnzimmertisch) klappt es super.

Nun habe ich aber auch noch die Kleine (5,5 J.). Die möchte auch gerne "Hausaufgaben" machen. Wir haben es nun mit einem Vorschulheft probiert. D.h. sie sitzt mit am Wohnzimmertisch und ich "betreue" beide.

Theoretisch super - praktisch ist es aber so, daß die Große total abgelenkt ist, dauert guckt, was die Kleine macht etc. Die fragt mich dauernd was, das bringt die Große dann auch wieder aus der Konzentration etc.

Aber sicherlich bin ich doch nicht die Einzige, die ein Schul- und ein Kindergarten-Kind hat und diese Hausaufgabensituation stellt sich doch für Euch alle hier auch!
Wie löst Ihr das???

Bin gespannt auf Eure Antworten!

Danke vorab + viele Grüße!