Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: Trockenwerden

  1. #1
    Avatar von 0Agnes0
    0Agnes0 ist offline Schon lange da :)
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    20.975

    Standard Trockenwerden

    Hi
    so, nun brauche ich Rat. Wir sind mit unserem Latein komplett, und zwar wirklich komplett am Ende.
    Also, Tochter Nr. 3 ist seit Oktober vier Jahre alt. Sie nässt ungefähr 6x am Tag ein, und jedes große Geschäft geht in die Windel.

    Sie hatte eine Phase im Sommer, da hat 3 Wochen lang alles geklappt. Dann hat sie das Interesse verloren, nichts klappte mehr. Vor einem guten Jahr hat es auch mal gut geklappt, jedoch nur das kleine Geschäft. Wir haben ihr damals Unterhosenwindeln angezogen, damit wir nicht ständig verschmierte Unterhosen waschen müssen, aber das hat sie dazu verleitet, auch Pipi wieder in die Windel zu machen. Nachts ist sie trocken, was ziemlich deutlich darauf hindeutet, dass es keine körperlichen Ursachen hat - bloß pinkelt sie dann nach dem Aufstehen aus Faulheit in Hose oder Windel

    Die Erzieherin sagt, zieht ihr keine Windel mehr an, sie ist weit genug, ebenso die Kinderärztin. Sie braucht die Rückmeldung durch die nasse Hose. Auch ich möchte sie eigentlich nicht mehr wickeln, mein Mann genauso. Außerdem ist es ihr oberpeinlich, wenn sie Windeln anhat (z.B. unter dem Sommerkleid wollte sie immer noch eine Leggins anziehen, damit niemand die Windel sieht) oder einnässt und umgezogen werden muss.

    Bloß sehen wir nicht den geringsten Fortschritt seit Wochen.
    Sie möchte nicht aufs Klo, sie sagt sie merkt, wenn sie muss, aber sie merkt nur in einem von 10 Fällen.

    Die KiÄ hatte die glorreiche und extrem innovative Idee, uns Belohnungs-Aufkleber zu geben... die Idee hatten wir schon vor 9 Monaten und haben alle Belohnungs- und Bestrafungssystem durch. Wir haben auch schon monatelang kein Thema draus gemacht, wir haben wirklich ALLES durch, schließlich will sie seit gut einem Jahr keine Windel mehr.
    Ich werde daher alle Beiträge ignorieren, die "den Druck rausnehmen" oder sowas enthalten, denn, glaubt mir, das hatten wir, und nicht nur einmal und über längere Zeit.
    Ich habe sie eine Zeit lang wieder Windel tragen lassen und nur gewickelt, wenn sie mir Unterlage, Windel und Feuchttücher selbst geholt hat. Wenn sie reinpinkelt, muss sie sich selbst umziehen und Kleidung holen usw. Es IST nicht angenehm für sie, und sie bekommt keine Aufmerksamkeit durch Einnässen oder Einkoten außer den Minimalaufwand (ausziehen, waschen, Dusche anschalten und ausschalten, mehr Service gibt es nicht). Wir loben sie sehr, wenn es mal klappt, aber das kommt in den letzten Tagen praktisch nicht mehr vor.

    Im Kindergarten klappt es ungefähr jeden zweiten Tag gut (6h lang), dort werden alle aufs Klo gesetzt, und in der Gruppe verträgt sie das. Wir haben schon "Taxi" gespielt und sie regelmäßig huckepack mit lustigem Geräusch aufs Klo getragen und aufs Klo gesetzt. Das findet sie dann 5x witzig, dann hat sie keine Lust mehr. Sie kann wunderbar pinkeln und eine halbe Stunde später wieder in die Hose pinkeln. Sie WILL aber Unterhosen anziehen und auf keinen Fall eine Windel und verspricht hoch und heilig... und so weiter. Ich kann es nicht mehr hören. Ich kratze 3 Unterhosen am Tag aus, und wasche zweimal am Tag. Sie hat heute, obwohl ich sie aufs Klo gesetzt habe und auch was kam, innerhalb von 2 Stunden 3x reingepinkelt. Ich will einfach nicht mehr.

    Also, wenn jemand wirklich gute Tipps hat, statt nur kluge Sprüche (die kenn ich alle), wäre ich sehr dankbar.

    Agnes
    mit Mädelshaushalt (03, 05, 07, 10, 13)
    .. und einem, der fehlt (05)

  2. #2
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    136.917

    Standard Re: Trockenwerden

    Zitat Zitat von 0Agnes0 Beitrag anzeigen
    Hi
    so, nun brauche ich Rat. Wir sind mit unserem Latein komplett, und zwar wirklich komplett am Ende.
    Also, Tochter Nr. 3 ist seit Oktober vier Jahre alt. Sie nässt ungefähr 6x am Tag ein, und jedes große Geschäft geht in die Windel.

    Sie hatte eine Phase im Sommer, da hat 3 Wochen lang alles geklappt. Dann hat sie das Interesse verloren, nichts klappte mehr. Vor einem guten Jahr hat es auch mal gut geklappt, jedoch nur das kleine Geschäft. Wir haben ihr damals Unterhosenwindeln angezogen, damit wir nicht ständig verschmierte Unterhosen waschen müssen, aber das hat sie dazu verleitet, auch Pipi wieder in die Windel zu machen. Nachts ist sie trocken, was ziemlich deutlich darauf hindeutet, dass es keine körperlichen Ursachen hat - bloß pinkelt sie dann nach dem Aufstehen aus Faulheit in Hose oder Windel

    Die Erzieherin sagt, zieht ihr keine Windel mehr an, sie ist weit genug, ebenso die Kinderärztin. Sie braucht die Rückmeldung durch die nasse Hose. Auch ich möchte sie eigentlich nicht mehr wickeln, mein Mann genauso. Außerdem ist es ihr oberpeinlich, wenn sie Windeln anhat (z.B. unter dem Sommerkleid wollte sie immer noch eine Leggins anziehen, damit niemand die Windel sieht) oder einnässt und umgezogen werden muss.

    Bloß sehen wir nicht den geringsten Fortschritt seit Wochen.
    Sie möchte nicht aufs Klo, sie sagt sie merkt, wenn sie muss, aber sie merkt nur in einem von 10 Fällen.

    Die KiÄ hatte die glorreiche und extrem innovative Idee, uns Belohnungs-Aufkleber zu geben... die Idee hatten wir schon vor 9 Monaten und haben alle Belohnungs- und Bestrafungssystem durch. Wir haben auch schon monatelang kein Thema draus gemacht, wir haben wirklich ALLES durch, schließlich will sie seit gut einem Jahr keine Windel mehr.
    Ich werde daher alle Beiträge ignorieren, die "den Druck rausnehmen" oder sowas enthalten, denn, glaubt mir, das hatten wir, und nicht nur einmal und über längere Zeit.
    Ich habe sie eine Zeit lang wieder Windel tragen lassen und nur gewickelt, wenn sie mir Unterlage, Windel und Feuchttücher selbst geholt hat. Wenn sie reinpinkelt, muss sie sich selbst umziehen und Kleidung holen usw. Es IST nicht angenehm für sie, und sie bekommt keine Aufmerksamkeit durch Einnässen oder Einkoten außer den Minimalaufwand (ausziehen, waschen, Dusche anschalten und ausschalten, mehr Service gibt es nicht). Wir loben sie sehr, wenn es mal klappt, aber das kommt in den letzten Tagen praktisch nicht mehr vor.

    Im Kindergarten klappt es ungefähr jeden zweiten Tag gut (6h lang), dort werden alle aufs Klo gesetzt, und in der Gruppe verträgt sie das. Wir haben schon "Taxi" gespielt und sie regelmäßig huckepack mit lustigem Geräusch aufs Klo getragen und aufs Klo gesetzt. Das findet sie dann 5x witzig, dann hat sie keine Lust mehr. Sie kann wunderbar pinkeln und eine halbe Stunde später wieder in die Hose pinkeln. Sie WILL aber Unterhosen anziehen und auf keinen Fall eine Windel und verspricht hoch und heilig... und so weiter. Ich kann es nicht mehr hören. Ich kratze 3 Unterhosen am Tag aus, und wasche zweimal am Tag. Sie hat heute, obwohl ich sie aufs Klo gesetzt habe und auch was kam, innerhalb von 2 Stunden 3x reingepinkelt. Ich will einfach nicht mehr.

    Also, wenn jemand wirklich gute Tipps hat, statt nur kluge Sprüche (die kenn ich alle), wäre ich sehr dankbar.

    Agnes
    Keine, die Du hören möchtest
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  3. #3
    Avatar von 0Agnes0
    0Agnes0 ist offline Schon lange da :)
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    20.975

    Standard Re: Trockenwerden

    Nicht ärgern, ich hör bloß dauernd das gleiche und wollte euch und mir Mûhe ersparen
    mit Mädelshaushalt (03, 05, 07, 10, 13)
    .. und einem, der fehlt (05)

  4. #4
    Estrella25 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    1.917

    Standard Re: Trockenwerden

    Ebenfalls nichts Hilfreiches, nur den schwachen Trost, dass Deine Tochter nicht das einzige Kind ist mit diesem Problem...mein Neffe ist 4 1/2 und war sogar schon einmal im Krankenhaus, weil er lieber eine Woche den Stuhlgang zurückgehalten hat, als aufs Klo zu gehen!:(
    Der Kinderarzt sprach von "willensstark" und "normal entwickelt", was meine Schwester in dem Moment gern mit ihm gemacht hätte, kannst Du Dir ja denken.
    Er trägt jetzt gerade wieder Windeln, meine Schwester kann nicht mehr, weil sie auch noch einen Einjährigen, viel arbeitet und echt keinen Bock mehr hat auf das von Dir beschriebene Hoseauskratzen - oder weitere Krankenhausbesuche!
    Ich habe leider keine Ahnung, was man da machen kann. Als einzige "Lösung" fiele mir noch ein, zu warten, bis eure Jüngste auch auf die Toilette geht...wenn der Großen das dann kein Ansporn ist, weiß ich auch nicht! Allerdings dauert das ja unter Umständen noch relativ lange, plus es scheint ja nicht so sehr eine Frage der Motivation zu sein...alles Mist.
    LG
    Julia





  5. #5
    Avatar von Rosenmaedchen
    Rosenmaedchen ist offline Poweruser
    Registriert seit
    17.09.2004
    Beiträge
    9.197

    Standard Re: Trockenwerden

    Das erinnert mich an unseren Großen, der hatte auch ewig seine Windel. Nachts war er längst trocken aber tagsüber und vorallem für das Große Geschäft hat er immer seine Windeln gebraucht. Ich hab auch alles versucht, aber nichts hat geholfen. Irgendwann kam er dann plötzlich an und hat gesagt er braucht keine Windel mehr und geht nun aufs Klo - von da an hat es ohne Unfall geklappt
    Bei den anderen war es ähnlich nur der Zeitpunkt ein anderer.
    Grüße vom Rosenmädchen
    mit Spatzel 09/05, Tiger 12/06, Mäusel 07/08,
    Sternchen im Herzen 09/10 und Nesthäkchen 07/11

  6. #6
    Avatar von 0Agnes0
    0Agnes0 ist offline Schon lange da :)
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    20.975

    Standard Re: Trockenwerden

    Danke, das hilft mir zum Beispiel
    Ich habe auch schon überlegt, ob ich mit der Jüngsten das Toilettentraining anfange. Aber das ist mit 21 Monaten ambitioniert, glaube ich. Die "Betroffene" hat auch schon gesagt, dass sie dann aufs Klo geht, wenn sie so alt ist wie die Große (=8).
    mit Mädelshaushalt (03, 05, 07, 10, 13)
    .. und einem, der fehlt (05)

  7. #7
    Avatar von 0Agnes0
    0Agnes0 ist offline Schon lange da :)
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    20.975

    Standard Re: Trockenwerden

    Hi
    wenn sie eine Windel fürs große Geschäft bräuchte - mit Ankündigung - wäre es schon ein riesiger Fortschritt! Es ist ihr ja einfach egal. Bloß Windel soll es nicht mehr sein :rolleyes:

    Aber ich kenne das von Dir Beschriebene auch von jemandem. Lustig, ICH hätte Hemmungen bzw. es wäre mir unmöglich, in eine Windel zu ka***. :)

    *seufz*
    mit Mädelshaushalt (03, 05, 07, 10, 13)
    .. und einem, der fehlt (05)

  8. #8
    Estrella25 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    1.917

    Standard Re: Trockenwerden

    Zitat Zitat von 0Agnes0 Beitrag anzeigen
    Danke, das hilft mir zum Beispiel
    Ich habe auch schon überlegt, ob ich mit der Jüngsten das Toilettentraining anfange. Aber das ist mit 21 Monaten ambitioniert, glaube ich. Die "Betroffene" hat auch schon gesagt, dass sie dann aufs Klo geht, wenn sie so alt ist wie die Große (=8).
    Oje...na das wäre allerdings ein wenig spät! Aber das glaub ich auch nicht. Meiner Meinung nach muss es bei so "großen" Kindern wie meinem Neffen und Deiner Tochter einfach nur noch "Klick" machen...nur, WODURCH dieser ausschlaggebende Klick kommt, das ist eben die Frage!

    Wg. Toilettentraining mit 21 Monaten: Klar ist das früh, und richtig "trainieren" im Wortsinn würd ich da auch nix.
    Aber Du könntest es ja mal - ganz zwanglos - probieren, also ihr mal Töpfchen/Toilettenaufsatz oder was ihr so habt, zeigen, erzählen, wofür das ist, wenn sie mag, mal drauf sitzen lassen...und natürlich dafür sorgen, dass die Große das mitbekommt.

    Eventuell hilft ja bereits der Anblick der interessierten kleinen Schwester? Einen Versuch wär's ja vielleicht wert...blöder kann's dadurch ja eigentlich nicht werden (hoffe ich zumindest!)

    Meine Tochter wollte so mit 21, 22 Monaten unbedingt auf die Toilette und fand alles drumherum megaspannend...wir haben sie gelassen, sauber wurde sie dann so paar Monate nach ihrem zweiten Geburtstag, es hat also noch etwas gedauert, aber das Interesse war geweckt.

    Gutes Gelingen!

    LG
    Julia





  9. #9
    Avatar von -inselkind-
    -inselkind- ist offline kemasmama
    Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    8.351

    Standard Re: Trockenwerden

    keine tips, sorry :(

    aber vielleicht hilft dir das
    LG Bine 95/05/07/07/09/11/14

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Trockenwerden

    Nachdem was du schreibst, habt ihr ja echt alles schon versucht
    Den Ansatz, dass du ihr nur noch die Windeln wechselst, wenn sie alles vorbereitet finde ich z.Bsp. sehr gut.
    Aber vielleicht hat das Ganze auch andere Gründe. Sucht sie nach Aufmerksamkeit, die sie nur so bekommt? Wenn ihr darüber redet, was sagt sie denn, warum sie nicht aufs Klo gehen kann? Denn organisch ist ja dazu in der Lage.
    Mir kommt es einfach so vor, also ob da was anderes dahinter steckt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •