Hallo ihr Lieben!

Ich möchte mich mal kurz hier einschleichen und euch mit ein paar Fragen belästigen

Erstmal zu uns: wir haben einen bald dreijährigen und einen sechs Wochen alten Jungen. Der kleinste hat über ein Jahr auf sich warten lassen und ist dann per Notkaiserschnitt auf die Welt gekommen, da die Gebärmutter kurz vorm zerreißen war. Nach den erstem Schock und einem schweren Lebensstart ist jetzt alles gut...sofern man kolliken gut finden kann

Für uns, vor allem für mich stand immer fest das,vorausgesetzt es passt alles, vier Kindern ein Leben geschenkt werden soll. Männe ist einem drittem nicht abgeneigt,hat aber die letzte Geburt nicht nicht verarbeitet und zig Ängste ausgestanden.

Nächste Woche steht die Nachsorge an und damit steht auch die Verhütung wieder im Raum. Meint ihr es macht Sinn auf die Pille wieder zurück zu greifen, wenn weiterer kinderwunsch besteht und wir für den kleinen schon über ein Jahr gebraucht haben,um endlich schwanger zu werden? Erfahrungen mit der stillpille?

Was haltet ihr für einen idealen Abstand zum nächsten? Auch mit Berücksichtigung des Notkaiserschnitts.

Es ist vielleicht verrückt sich schon Gedanken ums dritte zu machen,wenn's zweite gerade erst da ist, aber diese ganze Tortur mit der kinderwunschzeit etc. hat uns geprägt und wir wollen einfach auch Erfahrungen von anderen Eltern lesen, wie man es am besten macht. Drei Kinder sind sicher eine extreme Herausforderung.

Ich freue mich auf den Austausch mit euch.

Alles liebe