Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
Like Tree3gefällt dies

Thema: besuchskinder und geschwisterstreit

  1. #1
    Avatar von -inselkind-
    -inselkind- ist offline kemasmama
    Registriert seit
    21.03.2010
    Beiträge
    8.354

    Standard besuchskinder und geschwisterstreit

    sagt mal, wie läuft das bei euch?

    meine bande ist ja im allgemeinen sehr streitlustig. aber wenn besuchskinder da sind, dann muß ich mind. ein oder zwei kinder komplett aus dem geschehen nehmen. entweder zu besuch zu anderen schicken, oder meinem mann mit zum einkaufen geben, oder so ähnlich.
    sind alle kinder zu hause, ist es der reinste horror. da wird gestritten, gezickt und gebockt was das zeug hält. leidtragende sind dann natürlich die besuchskinder, die hier dann eine bombenstimmung erleben. oder wahlweise plötzlich allein dastehen, weil die geschwister sich untereinander bekriegen, oder gerade mit dem besuch beleidigt sind, weil der dies und das und jenes getan hat.
    wir hatten im sommer mal für jedes kind ein besuchskind da, da ging es einigermaßen. allerdigns waren sie da auch viel im garten.

    hier muß heute morgen schon megastimmung gewesen sein. da hätte ich keinen besuch erlaubt, bzw. nur einen. und hätt mir die anderen geschnappt und wär mit denen raus. als ich von der arbeit kam, waren aber schon zwei kinder da, und der streit in vollem gang. auch ein gemeinsamer spielplatzbesuch verlief alles andere als entspannt.
    ich kam mir heute wieder wie die böse, ständig schimpfende mama vor.

    machen wir irgendwas falsch? liegts an uns oder unseren kindern? oder kommt das auch in anderen großfamilien vor?
    bei den mir bekannten familien, mit ein, zwei oder drei kindern gibts sowas nur in sehr geringem ausmaß

    besuchskinder haben wir hier auch nicht ganz so oft. da wir fast täglich irgendwelche termine haben, finden besuche momentan eher bei den freunden statt. ich kann ja die kinder noch nicht allein lassen, wenn ich für die anderen taxi spiele. sie 05erin laß ich schonmal für ne viertel stunde mit besuch allein im haus. wobei ich da auch unterschiede mache, welches kind zu besuch ist
    fehlt unseren kindern einfach die "übung" für besuch im eigenen zuhause?

    dabei fände ich das so schön, wenn hier öfter mal besuch käme. grad wenn die kinder älter werden und sich alle mit freunden bei uns versammeln, statt immer nur woanders hin zu gehen.
    LG Bine 95/05/07/07/09/11/14

  2. #2
    Avatar von 0Agnes0
    0Agnes0 ist offline Schon lange da :)
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    20.975

    Standard Re: besuchskinder und geschwisterstreit

    Zitat Zitat von -inselkind- Beitrag anzeigen
    sagt mal, wie läuft das bei euch?

    meine bande ist ja im allgemeinen sehr streitlustig. aber wenn besuchskinder da sind, dann muß ich mind. ein oder zwei kinder komplett aus dem geschehen nehmen. entweder zu besuch zu anderen schicken, oder meinem mann mit zum einkaufen geben, oder so ähnlich.
    sind alle kinder zu hause, ist es der reinste horror. da wird gestritten, gezickt und gebockt was das zeug hält. leidtragende sind dann natürlich die besuchskinder, die hier dann eine bombenstimmung erleben. oder wahlweise plötzlich allein dastehen, weil die geschwister sich untereinander bekriegen, oder gerade mit dem besuch beleidigt sind, weil der dies und das und jenes getan hat.
    wir hatten im sommer mal für jedes kind ein besuchskind da, da ging es einigermaßen. allerdigns waren sie da auch viel im garten.

    hier muß heute morgen schon megastimmung gewesen sein. da hätte ich keinen besuch erlaubt, bzw. nur einen. und hätt mir die anderen geschnappt und wär mit denen raus. als ich von der arbeit kam, waren aber schon zwei kinder da, und der streit in vollem gang. auch ein gemeinsamer spielplatzbesuch verlief alles andere als entspannt.
    ich kam mir heute wieder wie die böse, ständig schimpfende mama vor.

    machen wir irgendwas falsch? liegts an uns oder unseren kindern? oder kommt das auch in anderen großfamilien vor?
    bei den mir bekannten familien, mit ein, zwei oder drei kindern gibts sowas nur in sehr geringem ausmaß

    besuchskinder haben wir hier auch nicht ganz so oft. da wir fast täglich irgendwelche termine haben, finden besuche momentan eher bei den freunden statt. ich kann ja die kinder noch nicht allein lassen, wenn ich für die anderen taxi spiele. sie 05erin laß ich schonmal für ne viertel stunde mit besuch allein im haus. wobei ich da auch unterschiede mache, welches kind zu besuch ist
    fehlt unseren kindern einfach die "übung" für besuch im eigenen zuhause?

    dabei fände ich das so schön, wenn hier öfter mal besuch käme. grad wenn die kinder älter werden und sich alle mit freunden bei uns versammeln, statt immer nur woanders hin zu gehen.
    In der Tendenz kenn ich das auch, aber nicht so stark. Hier gibt es deswegen auch eher "Familienfreunde", also Mädchen, die mit allen spielen, Nachbarskinder usw. Einzelfreunde lad ich selten und auch etwas ungern ein, weil dann eine ungewohnte Dynamik entsteht. Dann will A aber exklusiv mit dem Besucherkind spielen, B und C aber auch dabeisein, und D macht alles kaputt Es gibt Kinder, die hier fast täglich sind, und dann ist es nicht mehr so besonders dass man das Maximale aus jeder Minute machen muss.
    Meine Kinder werden gern einzeln als Einzelkind-Spielgefährten "ausgeliehen", aber das erfüllt einen anderen Zweck und findet nicht hier statt.

    Kurzum, ich fürchte, ich unterstütze nur solchen Besuch wirklich, der sich gewissermaßen in die Familie fügt. Außer im Sommer, aber auch da erwarte ich eigentlich, dass Besucher und besuchtes Kind sich nicht abgrenzen. Besser kann ich es grad nicht beschreiben, stelle aber fest, dass ich ungern die Familiendynamik stören lasse "nur" für Freunde. Wer kommt, ist einer unter vielen und muss damit klarkommen, wie es hier läuft und dass sie nicht alleine sind.

  3. #3
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    470

    Standard Re: besuchskinder und geschwisterstreit

    Zitat Zitat von 0Agnes0 Beitrag anzeigen
    Kurzum, ich fürchte, ich unterstütze nur solchen Besuch wirklich, der sich gewissermaßen in die Familie fügt. Außer im Sommer, aber auch da erwarte ich eigentlich, dass Besucher und besuchtes Kind sich nicht abgrenzen. Besser kann ich es grad nicht beschreiben, stelle aber fest, dass ich ungern die Familiendynamik stören lasse "nur" für Freunde. Wer kommt, ist einer unter vielen und muss damit klarkommen, wie es hier läuft und dass sie nicht alleine sind.
    So ähnlich läuft es bei uns. Wir haben uns für eine größere Familie entschieden. Kinder, die es gewohnt sind, alle Aufmerksamkeit auf sich gerichtet zu haben, bzw. Kinder, die es nicht gewohnt sind, sich anderen Umgebungen anzupassen und Rücksicht zu nehmen und sich anzupassen, sind hier nicht oft zu finden. Mir fällt auf, daß diesen Kindern der Trubel schnell zu viel wird, daß sie häufig anfangen zu stänkern und gegen die Kleineren zu agieren. Das paßt mir gar nicht. Wenn unsere Große sich mit diesen Leuten mal treffen möchte, bitte gerne, aber nicht hier. Kinder aus der Nachbarschaft sind hier häufig, vor allem im Sommer. Im Winter sind wir etwas isolierter, da fällt mir mehr Verantwortung für das Unterhaltungsprogramm zu.

    Mal sehen, wie sich das im Laufe der Jahre entwickeln wird. Mein Traum war immer das offene Haus mit dem riesigen Tisch, an dem Platz ist für alle Besucher, die spontan oder angemeldet reinschneien, und wo sich alle irgendwie wohlfühlen.
    Sabine mit
    H. 07/2006
    A. 07/2008
    D. 07/2010
    J. 01/2013

    M. 04/2015

  4. #4
    Avatar von Prinzen
    Prinzen ist offline P 21m N12m T?
    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    1.742

    Standard Re: besuchskinder und geschwisterstreit

    Zitat Zitat von -inselkind- Beitrag anzeigen
    sagt mal, wie läuft das bei euch?

    meine bande ist ja im allgemeinen sehr streitlustig. aber wenn besuchskinder da sind, dann muß ich mind. ein oder zwei kinder komplett aus dem geschehen nehmen. entweder zu besuch zu anderen schicken, oder meinem mann mit zum einkaufen geben, oder so ähnlich.
    sind alle kinder zu hause, ist es der reinste horror. da wird gestritten, gezickt und gebockt was das zeug hält. leidtragende sind dann natürlich die besuchskinder, die hier dann eine bombenstimmung erleben. oder wahlweise plötzlich allein dastehen, weil die geschwister sich untereinander bekriegen, oder gerade mit dem besuch beleidigt sind, weil der dies und das und jenes getan hat.
    wir hatten im sommer mal für jedes kind ein besuchskind da, da ging es einigermaßen. allerdigns waren sie da auch viel im garten.

    hier muß heute morgen schon megastimmung gewesen sein. da hätte ich keinen besuch erlaubt, bzw. nur einen. und hätt mir die anderen geschnappt und wär mit denen raus. als ich von der arbeit kam, waren aber schon zwei kinder da, und der streit in vollem gang. auch ein gemeinsamer spielplatzbesuch verlief alles andere als entspannt.
    ich kam mir heute wieder wie die böse, ständig schimpfende mama vor.

    machen wir irgendwas falsch? liegts an uns oder unseren kindern? oder kommt das auch in anderen großfamilien vor?
    bei den mir bekannten familien, mit ein, zwei oder drei kindern gibts sowas nur in sehr geringem ausmaß

    besuchskinder haben wir hier auch nicht ganz so oft. da wir fast täglich irgendwelche termine haben, finden besuche momentan eher bei den freunden statt. ich kann ja die kinder noch nicht allein lassen, wenn ich für die anderen taxi spiele. sie 05erin laß ich schonmal für ne viertel stunde mit besuch allein im haus. wobei ich da auch unterschiede mache, welches kind zu besuch ist
    fehlt unseren kindern einfach die "übung" für besuch im eigenen zuhause?

    dabei fände ich das so schön, wenn hier öfter mal besuch käme. grad wenn die kinder älter werden und sich alle mit freunden bei uns versammeln, statt immer nur woanders hin zu gehen.
    DANKE DANKE für deinen Bericht! Hier ist es genauso. meine 3 untereinander und auch mit Besuch. Es ist wirklich anstrengend.







    Lotti Im Herzen

  5. #5
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist gerade online Legende
    Registriert seit
    01.03.2005
    Beiträge
    28.332

    Standard Re: besuchskinder und geschwisterstreit

    Hi!

    brrr, das klingt echt nervig!
    Meine Zwei streiten sich derzeit auch gerne, ich seh zu dass sie das nach Möglichkeit außer meiner Hörweite tun, sonst werd ich irre.
    Offensichtlich gehört das derzeit dazu, sie sind darüber auch nicht unglücklich, sozusagen Lieblingsbeschäftigung.
    HIer wirds gsd schlagartig besser wenn Besuch da ist! Allerdings verkrümelt sich das Kind mit Besuch dann auch meist in sein Zimmer und hat dann da auch seine Ruhe. Wie ist das bei Euch?
    Vielleicht müsst Ihr da ne Regel finden, wenn sich einer Besuch einlädt ist der nicht für alle Geschwister auch noch da, sondern für den der eingeladen hat.
    Ich kann verstehen wenns sonst Streit gibt wenn alle mitmischen wollen und das einladende Kind das doof findet z.B.

    Unter der Woche klappts hier auch selten mit Besuch, zu viel los nachmittags. Am WE dafür sehr gerne!
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)


  6. #6
    Avatar von yven111
    yven111 ist offline ...nun komplett...
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    10.541

    Standard Re: besuchskinder und geschwisterstreit

    oh wie mir das doch bekannt vorkommt. hier gibt es auch eher familienfreunde.
    lg yvonne

    mit meiner rasselbande 03/01, 02/05, 09/09, 08/12
    an der Hand und drei sternchen(04/08, 09/08 und 09/11) im Herzen:liebe:


    meine lieben binos
    grobi75 mit ihrer süßen annika und ihrer zaubermaus greta.

    westlightgirl mit phillip corrado
    twins09 mit den beiden lausbuben.

    Für Lleanoras Sohn




  7. #7
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist gerade online Legende
    Registriert seit
    01.03.2005
    Beiträge
    28.332

    Standard Re: besuchskinder und geschwisterstreit

    Echt?
    Genau das find ich doof. Die Kinder sind zu Hause logischerweise immer eins von vielen.
    Warum ist es da nicht erlaubt sich mal einen Freund nur für sich einzuladen? Ein bißchen Privatsphäre auch in der Großfamilie?
    Ne, ich brauch auch mal Zeit für mich, genauso gestehe ich das auch meinen Kindern zu

    Zitat Zitat von 0Agnes0 Beitrag anzeigen
    In der Tendenz kenn ich das auch, aber nicht so stark. Hier gibt es deswegen auch eher "Familienfreunde", also Mädchen, die mit allen spielen, Nachbarskinder usw. Einzelfreunde lad ich selten und auch etwas ungern ein, weil dann eine ungewohnte Dynamik entsteht. Dann will A aber exklusiv mit dem Besucherkind spielen, B und C aber auch dabeisein, und D macht alles kaputt Es gibt Kinder, die hier fast täglich sind, und dann ist es nicht mehr so besonders dass man das Maximale aus jeder Minute machen muss.
    Meine Kinder werden gern einzeln als Einzelkind-Spielgefährten "ausgeliehen", aber das erfüllt einen anderen Zweck und findet nicht hier statt.

    Kurzum, ich fürchte, ich unterstütze nur solchen Besuch wirklich, der sich gewissermaßen in die Familie fügt. Außer im Sommer, aber auch da erwarte ich eigentlich, dass Besucher und besuchtes Kind sich nicht abgrenzen. Besser kann ich es grad nicht beschreiben, stelle aber fest, dass ich ungern die Familiendynamik stören lasse "nur" für Freunde. Wer kommt, ist einer unter vielen und muss damit klarkommen, wie es hier läuft und dass sie nicht alleine sind.
    freesie gefällt dies
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)


  8. #8
    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    521

    Standard Re: besuchskinder und geschwisterstreit

    hallo,
    meine kids sind ja schon etwas groesser........aber auch bei uns ist es so, wenn ein kind besuch hat, das z.b. 5jahre jung ist-warum muss dann ein 2-jaehriger die ganze zeit dazwischen sein?
    das gab es bei uns nicht, wenn sie moechten spielen sie alle gemeinsam.
    es kann auch mal sein, das meine 12jaehrige eine freundin da hat und die beiden kleinen mit einbezieht und sie ganz toll spielen, es darf aber auch sein, das sie die tuer zu macht und gut.
    das wird hier von jedem akzeptiert.

    es war auch schon so, das mein 8-jaehriger mit seinem freund ein spiel spielen wollte und der kleine nicht mitspielen konnte/wollte-ich hab ihn dann rausgenommen und ihn zu seinen freund geschickt oder mich mit ihm beschaeftigt, b.z.w. kann er sich ja auch mal allein beschaeftigen.......

    das sind zwar ausnahmen-weil die kleinen meistens zusammenspielen und das ob nun 1 oder 5kids hier sind in deren alter.

    bei den grossen ist es auch so, 13+15j. das sie mal zusammenhaengen mit freunden und mal nicht..........jeder akzeptiert das.

    das mit dem grossen tisch kennen ich-denn nach dem umzug haben wir *ihn* endlich.........wir sind selber zu 7, aber es ist kein problem wenn auch mal 5,6,7 gaeste dazu sind..........einfach nur schoen........denn genauso ist es auch :-)

    bei uns ist der trubel oft........und ich muss sagen-das klappt gut.

    (da zicken sie wenn kein besuch ist rum-denn dann haben sie ja zeit dafuer)

    vielleicht solltest du deine einstellung aendern und dem kind mit besuch einen platz fuer sich alleine goennen.
    sie sollten akzeptieren lernen-das das auch mal ok ist......und ich sehe besucher-kinder auch nicht als unterhalter fuer alle kinder an...........auch wenn sich viele mittendrin wohl fuehlen.........das soll jetzt kein vorwurf werden........nur eine anregung........
    sindzusiebt gefällt dies
    Kinder die geliebt werden, werden Erwachsene die lieben.
    Erwachsene die geliebt werden,bleiben Erwachsene die liebe schenken koennen........

  9. #9
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    470

    Standard Re: besuchskinder und geschwisterstreit

    Meist hat ja nur die Große Besuch, der Vierjährige fängt mit dne Verabredungen erst sehr verhalten an. Und da sich die 6jährige und der 4jährige für ihr Leben gerne streiten, ist das auch nicht anders, wenn eine Freundin hier ist. Im Gegenteil: Meine Tochter zieht sich dann ihre Freundin mit ins Boot und gemeinsam gehts dann gegen den Bruder. Das ist aber meist das Problem, wenn die Kinder im Haus spielen und die Große nicht akzeptieren will, daß sie mit ihrem Besuch sehr gerne allein sein kann, wenn sie die Tür hinter sich schließen. Aber genau das scheint das größte Problem zu sein manchmal.
    Sabine mit
    H. 07/2006
    A. 07/2008
    D. 07/2010
    J. 01/2013

    M. 04/2015

  10. #10
    Gast

    Standard Re: besuchskinder und geschwisterstreit

    Zitat Zitat von -inselkind- Beitrag anzeigen
    sagt mal, wie läuft das bei euch?

    .
    Streit gibt es bei uns auch, klar, aber am wenigsten wenn Besuch da ist. Manchmal spielen alle zusammen und manchmal nicht.

    Generell gilt bei uns, dass das besuchte Kind mit seinem Gast seine Ruhe haben darf wenn es das wünscht. Das wird oft in Anspruch genommen und oft auch nicht.

    Ich finde nicht, dass die Kinder immer als Rudel herumlaufen müssen, wenn sie das nicht wollen. Ich versuche die Privatsphäre eines jeden zu schützen.
    freesie gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •