Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
Like Tree1gefällt dies

Thema: Sie möchte ein Haustier

  1. #1
    Paula_Putzig ist offline enthusiast
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    286

    Standard Sie möchte ein Haustier

    Unsere Große (wird bald 6) wünscht sich zum Geburtstag ein Haustier. Erst sollten es Meerschweinchen sein, jetzt Kaninchen. Wir wissen, dass beides keine Einzeltiere sind, und uns ist auch bewusst, dass wir uns wohl in erster Linie darum kümmern müssen. Wir sind uns allerdings überhaupt nicht sicher, was überhaupt geeignet ist.

    Eigentlich hätten wir ihr wohl eine Katze geschenkt, aber wir haben schon einen Kater, der sich mit anderen überhaupt nicht verträgt. Bei uns haben schon mehrere Katzen Asyl gesucht, er hat alle in die Flucht geschlagen. Aber es ist MEIN Kater, und so benimmt er sich auch. Katze scheidet demnach aus.

    Wir haben ein kleines Rasenstück (als Garten würde ich es nicht bezeichnen) hinter dem Haus, Meerschweinchen oder Kaninchen würden im Sommer draußen sein (natürlich geschützt im Stall mit Auslauf), im Winter würden wir einen Käfig für drinnen einrichten wollen.

    Von Hamstern und Mäusen halte ich nicht so viel, Vögel sind auch nicht so mein Fall.

    Ich würde unserer Großen gern den Wunsch erfüllen. Könnt ihr mir einen Tipp geben?

    Vielen lieben Dank und einen schönen Tag.

  2. #2
    Avatar von Ismay
    Ismay ist offline Wunder-Fan
    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    786

    Standard Re: Sie möchte ein Haustier

    Ich bin grundsätzlich dagegen, dass Kinder in diesem Alter schon ein Tier "besitzen" sollten, genauso wie ich dagegen bin, dass Tiere Geschenke sind.
    Solltet ihr euch also entscheiden, neben dem Kater noch ein Tier anzuschaffen, würde ich das als gemeinsames Familienunternehmen gestalten, bei dem deine Tochter bestimmte Pflichten übernehmen muss/darf.
    Kaninchen und Meerschweinchen werden (wie übrigens auch Mäuse und Hamster) erfahrungsgemäß ein paar Wochen bewundert und gepflegt, dann aber schnell langweilig. Oft sind etwas größere Kaninchen oder "Stallhasen" sind oft etwas interessanter. Ratten sind auch sehr anhänglich und verspielt, allerdings nur was für drinnen.

    Ehrlich gesagt, würde ich den Wunsch noch etwas reifen lassen, abwarten, ob er wirklich so groß ist oder ob in einem halben Jahr nicht das Barbie-Traumhaus wichtiger ist.

  3. #3
    Avatar von unscheinend
    unscheinend ist offline old hand
    Registriert seit
    16.02.2012
    Beiträge
    999

    Standard Re: Sie möchte ein Haustier

    Zitat Zitat von Paula_Putzig Beitrag anzeigen
    Unsere Große (wird bald 6) wünscht sich zum Geburtstag ein Haustier. Erst sollten es Meerschweinchen sein, jetzt Kaninchen. Wir wissen, dass beides keine Einzeltiere sind, und uns ist auch bewusst, dass wir uns wohl in erster Linie darum kümmern müssen. Wir sind uns allerdings überhaupt nicht sicher, was überhaupt geeignet ist.

    Eigentlich hätten wir ihr wohl eine Katze geschenkt, aber wir haben schon einen Kater, der sich mit anderen überhaupt nicht verträgt. Bei uns haben schon mehrere Katzen Asyl gesucht, er hat alle in die Flucht geschlagen. Aber es ist MEIN Kater, und so benimmt er sich auch. Katze scheidet demnach aus.

    Wir haben ein kleines Rasenstück (als Garten würde ich es nicht bezeichnen) hinter dem Haus, Meerschweinchen oder Kaninchen würden im Sommer draußen sein (natürlich geschützt im Stall mit Auslauf), im Winter würden wir einen Käfig für drinnen einrichten wollen.

    Von Hamstern und Mäusen halte ich nicht so viel, Vögel sind auch nicht so mein Fall.

    Ich würde unserer Großen gern den Wunsch erfüllen. Könnt ihr mir einen Tipp geben?

    Vielen lieben Dank und einen schönen Tag.
    Meerschweinchen sind scheue Tiere. Da kann es lange dauern bis man sie überhaupt mal halbwegs anfassen kann. Unsere Tochter (20 Monate) liebt sie zwar trotzdem sehr, aber es gibt bestimmt auch viele Kinder, die dann enttäuscht sind. Dafür werden Meerschweinchen relativ alt, etwa acht Jahre sind drin. Das kann gut sein, weil es die Trauermomente reduziert.

    Deutlich kontaktfreudiger und verspielter sind Ratten. Die sind dazu noch schlau, kommen auf witzige Ideen usw. Sie haben allerdings ein gravierendes Problem, nämlich eine Lebenserwartung von zwei bis drei Jahren. Es gibt also öfter mal etwas zu betrauern und dann wieder neue, die erst kennengelernt werden müssen usw. Es hängt wohl vom Kind ab, ob das dann ein Problem ist.

    Mit Hasen und Kaninchen habe ich keine Erfahrung, je nach Art und Größe sind sie aber für Kinder angeblich ganz gut geeignet.

    Allerdings ist da ja noch der Kater, der anscheinend nicht zur gutmütigen Sorte zählt. Damit scheiden wahrscheinlich alle kleineren Tiere sowieso aus, vielleicht sogar alle anderen Tiere.
    Nur weil ich unscheinend bin, heißt das noch lange nicht, dass ich nicht reflektiere.
    Reg dich nicht auf, es ist es nicht wert. Sie irren sich und denken verkehrt.
    Nicht Mama, sondern Papa - und im Übrigen ganz anders als viele zunächst meinen.

  4. #4
    Paula_Putzig ist offline enthusiast
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    286

    Standard Re: Sie möchte ein Haustier

    Uns ist schon bewusst, dass es keine Tiere für die Kinder sind, sondern Familientiere. Wenn ich nicht dahinter stehen würde, wäre ich auch strikt dagegen. Der Wunsch besteht auch nicht erst seit wenigen Tagen, sie ist da sehr zäh. Und ich sehe auch, wie sie mit unserem Kater umgeht - sehr liebevoll und fürsorglich.

    Ratten finde ich ja generell sehr niedlich, die standen allerdings noch nicht bei uns zur Debatte. Ich persönlich würde ja Degus favorisieren, die hatte ich selbst schon einmal und finde sie so putzig... Nur die sind ja gar nichts für Kinder.

  5. #5
    Paula_Putzig ist offline enthusiast
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    286

    Standard Re: Sie möchte ein Haustier

    Ich glaube, der Wunsch "Kaninchen" steht auch schon fest. Ich kann selbst nicht bestätigen, dass Meerschweinchen scheu sind, allerdings ist meines zu Kinderzeiten auch nicht sehr alt geworden; ich habe es auch aus verschiedenen Richtungen gehört. Über Ratten haben wir noch nicht nachgedacht, ich persönlich finde sie ja sehr niedlich. Da wir aber gerade im Sommer auch viel draußen im Garten sind, brauchen wir schon ein Tier, dass auch mit raus kann.

    Unser Kater ist übrigens ein sehr gutmütiges Tier, er kann nur andere Katzen nicht leiden. Unsere Nachbarn haben (sehr behütete, bisweilen überpflegte) Meerschweinchen, dort legt sich der Kater im Sommer neben den Freilauf und schläft. (Mäuse fängt er zwar trotzdem, am liebsten angelt er aber... :) )

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Sie möchte ein Haustier

    Ich würde an eurer Stelle zwei Meerschweinchen kaufen.

    Meerschweinchen deshalb, weil sie nicht so zappeln wie Kaninchen und leichter zu tragen sind. Kaninchen zwacken auch schon mal, wenn ihnen etwas nicht passt und können ganz schön kratzen.

    Meerschweinchen sind zwar oft scheuer als Kaninchen und nicht so neugierig, aber sie lassen sich besser streicheln.

    Ein Meerschweinchen allein wäre Tierquälerei - darum am besten zwei Weibchen oder Brüder.

    Ich hatte eine Zeit lang auch mal ein Meerschweinchen und ein Zwergkaninchen zusammen. Das ging auch super. Die haben immer sehr niedlich miteinander gekuschelt. Aber ich habe mal gelesen, dass das nicht der Normalfall ist. Allerdings weiß ich, dass viele Leute, die Stallkaninchen halten, auch Meerschweinchen mit dabei haben (Ihr Qieken verscheucht wohl die Ratten.) und sich die Tiere in der Regel sehr gut verstehen.

  7. #7
    Avatar von joschine
    joschine ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    11.03.2012
    Beiträge
    1.675

    Standard Re: Sie möchte ein Haustier

    Hallo!

    Ich hatte als Kind Kaninchen und war sehr glücklich damit. (Wenn sich auch, nach ca 1 Jahr, hauptsächlich meine Mutter darum kümmern musste.)

    Meerschweinchen sind - so viel ich weiß - nachtaktiv, oder? Und dass sie nicht zappeln, würd ich nicht als Kriterium gelten lassen, denn das tun Kaninchen auch nicht, wenn mans richtig macht. Kaninchen werden außerdem sehr zutraulich. Hatte eines, das mir Minuten lang die Finger abgeleckt hat.

    Als Erzieherin finde ich, dass man Kindern durchaus Verantwortung überlassen soll - aber unter Aufsicht! Es gibt Kinder, die können mit 10 noch nichts mit Haustieren anfangen, andere sind mit 4 Jahren einigermaßen zuverlässig - das kommt auf das Kind an.

    Dass Tiere nicht verschenkt werden sollten, finde ich auch, aber innerhalb eine Familie ist das ja was anderes, da weiß man ja, dass man sich selbst drum kümmern muss und überlegt sich hoffentlich, was man sich da "antut".
    Alles Liebe,
    Joschi


    *10/12





    *5/16

  8. #8
    stoepsel_12 ist offline Veteran
    Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.209

    Standard Re: Sie möchte ein Haustier

    kleinere Tiere sind nur sehr bedingt für Kinder geeignet. Man sollte sich bewusst sein, dass grad Meerschweinchen z.b. sehr empfindlich sind, keine Rausnehm- und Kuscheltiere sind, sondern eher zum beobachten und füttern geeignet. Ähnlich ist es mit Kaninchen. Manche werden gut zahm, lassen sich streicheln, andere mögen es nicht. Hamster sind nachtaktiv und somit für Kinder auch nicht so ganz das wahre.
    Und gerade bei Meerschweinchen oder Kaninchen braucht man 2 von jeder Art. Alleine verkümmern sie, genauso die Kombination Kaninchen-Meerschweinchen ist Tierquälerei, weil sie sich zwar dulden, aber nie miteinander gut verstehen können, sprache und Körpersprache ist einfach anders. Und auch der Platzbedarf wird oft unterschätzt. für 2 Meerschweinchen ist das minimum 1qm Platz (also kein handelsüblicher Käfig!) und für 2 Kaninchen etwa 4qm Platz. Auch das sollte man bedenken!

    Wenn ihr ein Tier wollt, dann sollte das wirklich ein Familienprojekt sein. Aquarium, Katze, Hund, usw. sind für Kinder wirklich besser geeignet. Oder wenn schon Kaninchen oder Meerschwein, dann wirklich mit der Auflage, dass es eben keine Streichel- und Kuscheltiere sind und man das auch respektieren muss, dass sie sich das zwar gefallen lassen würden, aber nicht unbedingt mögen!
    Söhnchen im Arm, ET 6.7.2012


    Binos mani-mami und mausekind3112

    Ich wiederspreche den AGB's von Eltern.de insofern, dass meine Texte oder Bilder nur mit vorheriger Rücksprache veröffentlicht werden dürfen!

  9. #9
    Paula_Putzig ist offline enthusiast
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    286

    Standard Re: Sie möchte ein Haustier

    Hallo,

    ich hatte ja schon mehrfach gesagt, dass wir uns das mit den Tieren reiflich überlegt haben. Manchmal denke ich viel zu sehr über bestimmte Sachen nach, dafür stehe ich aber wirklich zu meinen Entscheidungen. Ich weiß also auch wirklich, dass die Tiere unter Aufsicht gepflegt werden, dass wir uns wirklich noch viel werden darum kümmern müssen, usw.

    Unsere Große ist aber wirklich jemand, der die Privatsphäre anderer - auch die von Tieren - respektiert. Wir haben von Anfang an darauf geachtet, dass sie unseren Kater in Ruhe lässt und warten soll, bis er auf sie zukommt. Belohnung dafür war, dass nicht nur unser Kater sie liebt, sondern wir der einzige Garten bei uns sind, wo auch fremde Katzen hinkommen, wenn unsere Kinder draußen sind. Selbst unsere Kleine hat das mittlerweile verstanden und ist immer stolz, wenn ihr eine Katze um die Beine streicht.

    Wir haben uns jetzt mehr oder weniger für Kaninchen entschieden und werden hoffentlich mit dieser Entscheidung auch glücklich. Sie werden auch nicht - wie anfangs gedacht - im Sommer draußen schlafen, sondern ihren Stall gleich im Haus beziehen und draußen dann ihren Freilauf erhalten.

    Ich danke euch allen für die Tipps. Unsere Große wird sich freuen...

  10. #10
    YuAlMiYa ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    3

    Standard Re: Sie möchte ein Haustier

    Huhu Paula, ich kann deine Entcheidung gut verstehen. Wir haben auch zwei Kaninchen (Kastrat und Weibchen, das klappt fast garantiert,lass dir keinenfalls eine Andere Geschlechtermischung andrehen!!! Die sagen gerne Bock/Bock Weib/Weib von Baby auf zusammen geht gut,leider stimmts oftmals nicht!!) und sie sind ganz zufrieden. :p
    Darf ich Fragen wie genau eure Haltungsvorstellung aussieht? In einem handelsüblichen Käfig mit einer Grundfläche von 1,20m werden die keinesfalls glücklich! Darauf kommt es wirklich an, Platz, Platz, Platz! Tolle I-net Seite ist http://www.diebrain.de/k-index.htmll Da findest du alles und olltest es WIRKlICH beherzigen! Pro Kaninchen musst du 2qm rechnen! Eher mehr. Das Gute ist, ihr könntet sie ganzjährig draußen halten, machen wir auch auf einem 15m² Balkon mit Schutzhütte frei..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •