Hallo zusammen!!
Meine große wird im Juni 6 und langweilt sich im Kindergarten zu Tode!!
Alle Freunde sind letztes Jahr in die Schule gekommen und im Kindergarten gibt es keinen Input für sie.
Wir hatten auch vor, sie aufgrund ihrer "Leistungen" (blödes Wort, aber mir fällt gerade nichts anders ein-sorry) dieses Schuljahr schon einzuschulen, aber aufgrund der Klassengröße der jetzigen ersten Klassen von rund 29Schülern haben wir uns gemeinsam mit der Direktorin dagegen entschieden.
Nun sieht es aber so aus, dass sie im Kindergarten diese massive Unterforderung hat und gestern einen Probetag in der ersten Klasse mitmachen durfte! Diesen hat sie so super gemacht, dass die Lehrerin meinte, keinen Unterschied festgestellt zu haben. Die Direktorin meitne daraufhin, dass sie eine Einschulung nächstes Schuljahr in die erste Klasse auf jeden Fall für falsch halten würde und sich jetzt über eine sofortige Einschulung erkundigen wollte. solch einen Fall hätten sie noch nie gehabt und sie würde sich informieren.
Kennt ihr so etwas? Habt ihr Erfahrungen damit? Positive sowie negative?
Freue mich über Antworten!!
Liebe Grüße