Hallo Mädels!

Heute will ich es endlich mal wagen, Euch von unserem Geburtserlebnis zu berichten und Euch von unserer süßen Tochter vorzuschwärmen :)

Ich fang mal vorne an:
in der Nacht vom 20. auf den 21.01. (Sa auf So) fingen so gegen halb drei die Wehen an. Zuerst war ich mir gar nicht sicher, ob es überhaupt echte Wehen sind, denn sie fühlten sich an wie die Senkwehen zwei Wochen zuvor. Ich hab dann aber mal auf die Zeit geachtet und merkte ziemlich schnell, dass die Wehen genau alle 10 min kamen, und dann bald auch schon alle 8. Also weckte ich bei alle 7 min. Männe, das war gegen 5 Uhr, und sagte ihm, ich würde jetzt den "Wannentest" machen. Als die Wanne voll war, war ich schon bei 7 min. Kaum war ich in der Wanne drin, wurden es 4 min.! Also riefen wir um kurz vor 6 Uhr unsere Beleghebi an. Sie sagte, wir sollen uns um 7 Uhr mit ihr im Kreißsaal treffen. Dann stieg ich aus der Wanne, die Wehen kamen alle 3 min. Puh, dachte ich, wie soll ich es bis 7 noch hier aushalten... Die wurden nämlich immer unangenehmer... Tja, letztendlich waren wir genau Punkt 7 Uhr im KH. Vor lauter Wehen habe ich es gar nicht schneller geschafft in meine Klamotten zu kommen :) Unterwäsche, Wehe, Hose, Wehe, Pulli, Wehe,... usw :D

Im KH angekommen, hat mich meine Hebi gleich untersucht. Der Mumu war schon 7-8cm auf!!! Da musste ich vor lauter Überraschung und Freude erstmal ein paar Tränen vergießen
Um 7:50 Uhr platzte dann schon die Fruchtblase und die Wehen wurden immer heftiger und kamen fast ohne Pause.
"Mann, dass Wehen schmerzhaft sind, weiß man ja, aber sooo...?", das habe ich zum Schluss gedacht, als nix mehr weiterging... Ich hab das ja gar nicht so mitbekommen. Ich hörte meine Hebi und die Ärztin immer nur sagen, ich solle weiter nach unten pressen. Tat ich doch aber! Aber es reichte anscheinend nicht... Mein Mann erzählte mir dann vorgestern, dass die Ärztin und die Hebis sich zum Schluss immer nur besorgt ansahen und auf die Uhr schauten.
Das CTG ging runter, und Melina wollte einfach nicht rauskommen... Also kurz Wehenhemmer, bis CTG wieder okay, und dann weiter pressen. Nix ging :(
Dann drückte die Ärztin unter den Wehen kräftig auf meinem Bauch rum. Tse, ich hätte nie gedacht, dass ich so schreien könnte. Ich war mir voll fremd.
Schlussendlich mussten sie Melina mit der Saugglocke holen, da es wohl zu lange keinen Fortschritt gab.
Oha, das tat sowas von weh... :( Bei der Aktion bin ich dann leider auch ziemlich stark gerissen (und nicht nur am Damm...) und hab ne Menge Blut verloren.

Aber das Ende war wunderschön: ich hatte unsere süße Maus auf der Brust liegen, ganz k.o. und mit großen blauen Augen
Melina Faye, geboren am Sonntag den 21. Januar 2007 um 10:19 Uhr. 2905g schwer, 51cm lang und mit einem Kopfumfang von 33cm
Sie ist sooooooooooooo süß!!!

Und sie wacht langsam wieder auf. Also hänge ich Euch noch schnell ein paar Fotos an und melde mich dann in den nächsten Tagen wieder

Kurz nach der Geburt

Irgendwann am Sonntag Nachmittag